Ylitornio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ylitornion kunta
Wappen Karte
Wappen von Ylitornio Lage von Ylitornio in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Lappland
Verwaltungsgemeinschaft: Tornio-Tal
Geographische Lage 66° 17′ N, 23° 40′ O66.28333333333323.666666666667Koordinaten: 66° 17′ N, 23° 40′ O
Fläche: 2.212,62 km²[1]
davon Landfläche: 2.029,01 km²
davon Binnengewässerfläche: 183,61 km²
Einwohner: 4.383 (30. Sep. 2014)[2]
Bevölkerungsdichte: 2,2 Ew./km²
Gemeindenummer: 976
Sprache(n): Finnisch
Website: ylitornio.fi

Ylitornio [ˈylitɔrniɔ] (schwedisch Övertorneå, nordsamisch Badje-Duortnus) ist eine Gemeinde im finnischen Teil Lapplands.

Ylitornio liegt nördlich der Stadt Tornio links des Flusses Tornionjoki (schwed. Torne älv), der die Grenze zu Schweden darstellt. Die schwedische Gemeinde am rechten Ufer des Flusses heißt Övertorneå.

Neben dem Hauptort Alkkula und den südlichen Vororten Armassaari, Kainuunkylä und Nuotioranta (alle am Ufer des Tornionjoki) gehören einige Siedlungen im Hinterland zur Gemeinde: Kaulinranta, Kuivakangas, Lohijärvi, Meltosjärvi, Närkki, Portimojärvi, Raanujärvi, Tengeliö und Kantomaanpää.

In ganz Finnland bekannt ist der 242 m hohe Berg Aavasaksa, von dessen Gipfel man weit in das malerische Umland schauen kann. Besonders zur Zeit der Mitternachtssonne zieht der Berg Heerscharen von Touristen an. Im Hinterland befinden sich auch einige Seen, darunter der Miekojärvi, der Iso-Vietonen und der Raanujärvi. Insgesamt werden rund 183 km² der Gemarkung Ylitornios von Gewässern eingenommen.

Wie in vielen nordfinnischen Landgemeinden, hat sich die Einwohnerzahl von Ylitornio in den letzten Jahreszehnten sehr stark reduziert. Von einstigen ca. 12000 Einwohnern sind heute nur 4383 übrig. An die früher starke Milchproduktion erinnert noch heute die Käserei im nahegelegenen Vorort Nuotioranta.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: In Silber eine gesichtslose rote Sonne über einen roten Dreiberg.

Politik[Bearbeiten]

Wie allgemein in den ländlichen Gegenden Nordfinnlands ist auch in Ylitornio die Zentrumspartei die stärkste politische Kraft. Bei der Kommunalwahl 2008 erhielt sie 56 % der Stimmen und verfügt im Gemeinderat, der höchsten Entscheidungsinstanz bei lokalen Angelegenheiten, mit 16 von 27 Sitzen über eine absolute Mehrheit. Zweitstärkste Kraft ist das Linksbündnis, das wie allgemein in Lappland überproportional stark vertreten ist. Es konnte 26,3 % der Stimmen auf sich vereinen und hat sieben Sitze im Gemeinderat inne. Die Sozialdemokraten und die Nationale Sammlungspartei spielen, obgleich landesweit zu den drei großen Parteien gehörend, in Kolari mit einstelligen Wahlergebnissen und zwei bzw. drei Abgeordneten im Gemeinderat eine untergeordnete Rolle. Ein Mandat erreichte eine örtliche Wählerliste (Yhteislista Ylitornion kunnan puolesta).

Zusammensetzung des Gemeinderats (2009–2012)
Partei Wahlergebnis 2008[3] Sitze
Zentrumspartei 56,1 % 16
Linksbündnis 26,3 % 7
Sozialdemokraten 7,3 % 2
Nationale Sammlungspartei 5,5 % 1
Yhteislista Ylitornion kunnan puolesta 4,5 % 1

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ylitornio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 30. September 2014.
  3. Finnisches Justizministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2008