Ärztekammer Bremen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ärztekammer Bremen
Kammer
Organisationsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sitz Bremen
Homepage www.aekhb.de
Präsident Dr. Heidrun Gitter
Hauptgeschäftsführer PD Dr. Heike Delbanco
Mitglieder
Zugehörige 5450 (Stand: Oktober 2019)
Vollversammlung 30
Präsidium 1 Präsidentin + 1 Vizepräsident + 3 Beisitzer
Wahlbeteiligung 43,2 %
Kennzahlen
Geschäftsführeranzahl 1

Die Ärztekammer Bremen ist die Ärztekammer für das Bundesland Bremen. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Bremen. In Bremerhaven besteht eine Bezirksstelle der Ärztekammer Bremen.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ärztekammer Bremen besteht aus zwei Organen:

  • Delegiertenversammlung (30 Mitglieder)
  • Vorstand (Präsidentin, 1 Vizepräsident, 3 Beisitzer)

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufgaben ergeben sich aus dem Bremischem Heilberufsgesetz:[1] Zu ihnen zählen insbesondere:

  • Wahrung der beruflichen Belange der Kammerangehörigen
  • Berufsaufsicht
  • Förderung der Fortbildung
  • Mitwirkung an der Aus- und Fortbildung von sonstigen in der Gesundheitsversorgung Tätigen
  • Qualitätssicherung der Berufsausübung der Kammerangehörigen
  • Weiterbildung und Führung eines Weiterbildungsregisters
  • Hinwirken auf ein gedeihliches Verhältnis der Kammerangehörigen
  • Streitschlichtung
  • Ausgabe von elektronischen Heilberufsausweisen
  • Ausstellung von Europäischen Berufsausweisen
  • Vornahme von Warnmeldungen im EU-Bereich über das Binnenmarkt-Informationssystem (IMI)
  • Unterstützung des öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Abgabe von Stellungnahmen zu Gesetz- und Verordnungsentwürfen

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1976 bis 1996 war Karsten Vilmar Präsident der Ärztekammer Bremen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Transparenzportal Bremen - Gesetz über die Berufsvertretung, die Berufsausübung, die Weiterbildung und die Berufsgerichtsbarkeit der Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Tierärzte und Apotheker (Heilberufsgesetz - HeilBerG) in der Fassung vom 15. April 2005. Abgerufen am 7. November 2018.
  2. Deutscher Ärzteverlag GmbH, Redaktion Deutsches Ärzteblatt: Deutsches Ärzteblatt: Archiv "Die Träger der Paracelsus-Medaille der deutschen Ärzteschaft 2000" (12.05.2000). Abgerufen am 7. November 2018.