(307261) 2002 MS4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(307261) 2002 MS4
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 13. Januar 2016 (JD 2.457.400,5)
Orbittyp Cubewano
oder Erw. SDO
Große Halbachse 41,72 AE
Exzentrizität 0,144
Perihel – Aphel 35,69 AE – 47,74 AE
Neigung der Bahnebene 17,7°
Länge des aufsteigenden Knotens 216°
Argument der Periapsis 215,5°
Siderische Umlaufzeit 269 a 5 M
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 4,587 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 934 ± 47 [1] km
Albedo 0,051 +0,036−0,022 [1]
Absolute Helligkeit 3,7 mag
Geschichte
Entdecker Chadwick A. Trujillo,
Michael E. Brown
Datum der Entdeckung 18. Juni 2002
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(307261) 2002 MS4 ist ein großes transneptunisches Objekt im Kuipergürtel, das als Objekt der erweiterten Scattered disk oder als Cubewano einzustufen ist. Aufgrund seiner Größe ist es ein Zwergplanetenkandidat.

Entdeckung und Benennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(307261) 2002 MS4 wurde am 18. Juni 2002 von einem Astronomenteam des California Institute of Technology bestehend aus Michael E. Brown und Chad Trujillo am Palomar-Observatorium in Pasadena entdeckt.

Am 16. Dezember 2011 erhielt das Objekt eine Kleinplaneten-Nummer, nachdem er auf älteren Fotos identifiziert werden und seine Bahn dadurch genauer bestimmt werden konnte.

Bahneigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002 MS4 umkreist die Sonne auf einer prograden, um 17,68° gegenüber der Ekliptik geneigten, leicht elliptischen Umlaufbahn mit einem Perihel von 35,69 AE und einem Aphel von 47,74 AE. Die Bahnexzentrizität beträgt dementsprechend 0,1444, seine Umlaufzeit rund 269 Jahre. Das Perihel wird das Objekt 2123 zum nächsten Mal erreichen. Zur Zeit ist es etwa 47,2 AE von der Sonne entfernt.

Physikalische Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untersuchungen mit dem Spitzer-Weltraumteleskop ergaben eine Schätzung der Albedo des Objektes von 0,08, was zu einem Durchmesser von ungefähr 700 km führen würde, während die Albedo mittels des Herschel-Weltraumteleskops auf 0,05 geschätzt wurde und der Durchmesser auf etwa 930 Kilometer[1]. Das Objekt gehört damit zu den größeren des Sonnensystems und ist ein Kandidat für die Einstufung als Zwergplanet. Nach Mike Brown ist es fast sicher einer.

Erforschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Entdeckung fand sich 2002 MS4 auch auf älteren Aufnahmen vom Juni 1992, Juli und Juni 1983, August 1982, April 1955 und April 1954 wieder. Inzwischen ist das Objekt 55 mal in 55 Jahren beobachtet worden (Stand Nov. 2015), sodass die Bahnparameter relativ genau bekannt sind.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Vilenius, E.; Kiss, C.; Mommert, M.; et al. (2012). “TNOs are Cool”: A survey of the trans-Neptunian region VI. Herschel/PACS observations and thermal modeling of 19 classical Kuiper belt objects. Astronomy & Astrophysics 541: A94.