1120

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert | 13. Jahrhundert |
| 1090er | 1100er | 1110er | 1120er | 1130er | 1140er | 1150er |
◄◄ | | 1116 | 1117 | 1118 | 1119 | 1120 | 1121 | 1122 | 1123 | 1124 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1120
Der Untergang des Weißen Schiffs
Das Weiße Schiff sinkt mit dem englischen Kronprinzen William Ætheling an Bord vor der Küste der Normandie
bei Barfleur.
Vladislav I.
Vladislav I. wird
zum zweiten Mal
Herzog von Böhmen.
Weltkarte aus dem Liber Floridus
Um 1120 entsteht der Liber Floridus.
1120 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 568/569 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1112/13
Buddhistische Zeitrechnung 1663/64 (südlicher Buddhismus); 1662/63 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 63. (64.) Zyklus

Jahr der Metall-Ratte 庚子 (am Beginn des Jahres Erde-Schwein 己亥)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 482/483 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 498/499 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 513/514 (1./2. April)
Jüdischer Kalender 4880/81 (25./26. August)
Koptischer Kalender 836/837
Malayalam-Kalender 295/296
Seleukidische Ära Babylon: 1430/31 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1431/32 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1158
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1176/77 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naher Osten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtegründungen und urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Apokalypse im Liber Floridus, Abschrift aus dem 15. Jahrhundert
  • um 1120: Der Liber Floridus entsteht, ein enzyklopädisches Werk des Kanonisten Lambert de Saint-Omer, das sich mit verschiedenen theologischen, naturphilosophischen und historischen Fragen befasst. Das Werk enthält einen quasi-chronologischen Bericht der Weltereignisse bis hin zum Jahr 1119. Dabei werden biblische, astronomische, geografische und naturphilosophische Themen abgehandelt.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wanderprediger Norbert von Xanten gründet mit dreizehn Gefährten in Prémontré westlich von Laon die Abtei Prémontré, das Mutterhaus des Prämonstratenserordens. Die Gemeinschaft orientiert sich am Ideal des gemeinsamen Lebens im Stil der Urkirche und entwickelte bald auf der Grundlage der Augustinusregel eine klösterliche Gemeinschaft. Norbert selbst behält sein Leben als Wanderprediger bei und gründet in den Folgejahren weitere Klöster. Eine Besonderheit – in dieser Zeit allerdings nicht einzigartig – der ersten prämonstratensischen Gemeinschaften ist, dass es sich bei ihnen um Doppelklöster handelt, in denen also Frauen und Männer, wenn auch in zwei voneinander organisatorisch getrennten Konventen, leben.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1120[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stifterfigur der Gräfin Adelheid von Tübingen im Chorgestühl des Klosters Blaubeuren

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1120 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien