878

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 8. Jahrhundert | 9. Jahrhundert | 10. Jahrhundert |
| 840er | 850er | 860er | 870er | 880er | 890er | 900er |
◄◄ | | 874 | 875 | 876 | 877 | 878 | 879 | 880 | 881 | 882 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

878
Cynwits Hügelfort und Stelle der Schlacht
Die Angelsachsen aus Wessex
besiegen die dänischen Wikinger in der Schlacht bei Cynuit.
878 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 326/327 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 870/871
Buddhistische Zeitrechnung 1421/22 (südlicher Buddhismus); 1420/21 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 59. (60.) Zyklus

Jahr des Erde-Hundes 戊戌 (am Beginn des Jahres Feuer-Hahn 丁酉)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 240/241 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 256/257 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 264/265 (2./3. September)
Jüdischer Kalender 4638/39 (31. August/1. September)
Koptischer Kalender 594/595
Malayalam-Kalender 53/54
Römischer Kalender ab urbe condita MDCXXXI (1631)

Ära Diokletians: 594/595 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1188/89 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1189/90 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 916
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 934/935 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britische Inseln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statue Alfreds des Großen
England um 878

Süd- und Westeuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eroberung von Syrakus, aus der Madrider Bilderhandschrift des Skylitzes

Kleinasien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hemberg wird erstmals urkundlich erwähnt.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tannet, König von Bagan († 934)
  • um 878: Odo von Cluny, zweiter Abt der Benediktinerabtei Cluny († 942)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aedh, König von Schottland (* 840)
  • Hartmann, Bischof von Lausanne
  • al-Muzanī, ägyptischer islamischer Rechtsgelehrter (* 791 oder 792)
  • Petrus I., Patriarch von Grado
  • Rhodri der Große, König von Gwynedd, Powys und Seisyllwg, damit Herrscher über den größten Teil von Wales (* um 820)
  • Thankmar, Abt von Corvey
  • Ubba Ragnarsson, Wikinger, Anführer des „Großen heidnischen Heeres“