ASV Cham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ASV Cham
Vereinslogo
Voller Name Allgemeiner Sportverein
Cham 1863 e.V.
Ort Cham, Bayern
Gegründet 7. Dezember 1863
Vereinsfarben rot-weiß
Stadion Sportplatz an der Further Straße
Plätze 10.000[1]
Präsident Christine Gabriel
Trainer Uwe Mißlinger[2]
Homepage www.asv-cham.com
Liga Landesliga Bayern Mitte
2014/15 4. Platz
Heim
Auswärts

Der ASV Cham (vollständiger Name: Allgemeiner Sportverein Cham 1863 e.V.) ist ein Sportverein aus Cham. Der Verein hat über 3.300 Mitglieder in 21 Abteilungen (Stand: 1. Januar 2014). Die erste Fußballmannschaft spielt in der Landesliga Bayern. Zwischen 1950 und 1962 gehörte die Mannschaft der damals zweitklassigen II. Division Süd an.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten]

Am 7. Dezember 1863 wurde mit dem TV Cham die Urzelle des heutigen Vereins gegründet. Im Jahre 1969 wurde der Verein an die Freiwillige Feuerwehr Cham angeschlossen. Am 12. Juli 1880 kam es zur Neugründung des TV Cham, die im Jahre 1919 eine Fußballabteilung gründete. 1925 trat der SC Olympia Cham dem Verein bei. Die Fußballabteilung wurde im Jahre 1927 als FC Chambia Cham eigenständig, kehrte aber schon 1930 zum Mutterverein zurück. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der TV Cham aufgelöst. Am 1. April 1946 wurde mit dem FC Cham ein Nachfolgeverein gegründet, dem am 15. Juli 1947 ehemalige Mitglieder des TV Cham beitraten, woraufhin der Verein seinen heutigen Namen annahm.[3]

Fußball[Bearbeiten]

Die Fußballer schafften 1949 den Aufstieg in die Bayernliga und qualifizierten sich als Fünfte für die neu geschaffene II. Division Süd. 1951, 1956 und 1957 wurde der ASV jeweils Fünfter und erwarb sich den Ruf eines „Favoritenschrecks“. Im Jahre 1962 mussten die Chamer als Tabellenletzter in die Bayernliga absteigen. Zwei Jahre später folgte der Abstieg in die Landesliga, ehe 1968 der Abstieg in die Bezirksliga hingenommen werden musste. In den 1970er Jahren wurde der ASV Cham zu einer Fahrstuhlmannschaft zwischen Landes- und Bezirksliga. Schaffte die Mannschaft den Aufstieg in die Landesliga so musste sie entweder nach einem oder nach zwei Jahren wieder absteigen. Erst ab 1991 konnte sich der ASV in der Landesliga etablieren, ehe 2008 der Abstieg in die Bezirksoberliga folgte.

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten]

Liga Saison Platz Tore Punkte
2001/02 LL Bayern Mitte 03. 59:32 60
2002/03 LL Bayern Mitte 09. 46:43 46
2003/04 LL Bayern Mitte 06. 64:52 50
2004/05 LL Bayern Mitte 12. 46:44 42
2005/06 LL Bayern Mitte 12. 45:57 49
2006/07 LL Bayern Mitte 09. 45:53 56
2007/08 LL Bayern Mitte 18. 30:67 23
2008/09 BOL Oberpfalz 06. 50:46 42
2009/10 BOL Oberpfalz 02. 61:31 63
2010/11 BOL Oberpfalz 01. 72:27 67
2011/12 LL Bayern Mitte 13. 46:60 45
2012/13 LL Bayern Mitte 03. 62:34 59
2013/14 LL Bayern Mitte 08. 51:58 44
2014/15 LL Bayern Mitte 04. 65:36 60
LL: Landesliga
BOL: Bezirksoberliga
grün unterlegt: Aufstieg
rot unterlegt: Abstieg

Bekannte ehemalige Fußball-Spieler[Bearbeiten]

Name Jahre beim ASV Cham
DeutschlandDeutschland Burkina FasoBurkina Faso Moise Bambara 0000–2004
DeutschlandDeutschland Thomas Brunner 1976–1978 (Jugend)
DeutschlandDeutschland Christoph Janker 1997–2001 (Jugend)
DeutschlandDeutschland Lutz Pfannenstiel 2001–2002
DeutschlandDeutschland Wilhelm Reisinger 0000–1976 (Jugend)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. asv-cham.com: Stadion an der Further Straße
  2. fupa.net: Uwe Mißlinger
  3.  Hardy Grüne, Christian Karn: Das große Buch der deutschen Fußballvereine. AGON-Sportverlag, Kassel 2009, ISBN 978-3-89784-362-2, S. 103.