ATP Challenger Portorož

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Challenger Slovenia Open
ATP Challenger Tour
Austragungsort Portorož
SlowenienSlowenien Slowenien
Erste Austragung 2013
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 48E/4Q/16D
Preisgeld 46.600 
Website Offizielle Website
Stand: 14. August 2019

Das ATP Challenger Portorož (offizieller Name: „Challenger Slovenia Open“) ist ein seit 2013 stattfindendes Tennisturnier in Portorož. Es ist Teil der ATP Challenger Tour und wird im Freien auf Hartplatz ausgetragen. Sjarhej Betau ist durch seine zwei Siege im Doppel Rekordsieger.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2019 SlowenienSlowenien Aljaž Bedene NorwegenNorwegen Viktor Durasovic 7:5, 6:3
2018 FrankreichFrankreich Constant Lestienne ItalienItalien Andrea Arnaboldi 6:2, 6:1
2017 UkraineUkraine Serhij Stachowskyj ItalienItalien Matteo Berrettini 6:74, 7:66, 6:3
2016 DeutschlandDeutschland Florian Mayer RusslandRussland Daniil Medwedew 6:1, 6:2
2015 ItalienItalien Luca Vanni SlowenienSlowenien Grega Žemlja 6:3, 7:66
2014 SlowenienSlowenien Blaž Kavčič LuxemburgLuxemburg Gilles Müller 7:5, 6:74, 6:1
2013 SlowenienSlowenien Grega Žemlja OsterreichÖsterreich Martin Fischer 6:4, 7:5

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2019 RusslandRussland Teimuras Gabaschwili
SpanienSpanien Carlos Gómez Herrera
OsterreichÖsterreich Lucas Miedler
OsterreichÖsterreich Tristan-Samuel Weissborn
6:3, 6:2
2018 SpanienSpanien Gerard Granollers
TschechienTschechien Lukáš Rosol
SerbienSerbien Nikola Čačić
OsterreichÖsterreich Lucas Miedler
7:5, 6:3
2017 ChileChile Hans Podlipnik-Castillo
WeissrusslandWeißrussland Andrej Wassileuski
TschechienTschechien Lukáš Rosol
KroatienKroatien Franko Škugor
6:3, 7:64
2016 WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau (2)
WeissrusslandWeißrussland Ilja Iwaschka
KroatienKroatien Tomislav Draganja
KroatienKroatien Nino Serdarušić
1:6, 6:3, [10:4]
2015 FrankreichFrankreich Fabrice Martin
IndienIndien Purav Raja
WeissrusslandWeißrussland Aljaksandr Bury
SchwedenSchweden Andreas Siljeström
7:65, 4:6, [18:16]
2014 WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau (1)
WeissrusslandWeißrussland Aljaksandr Bury
SerbienSerbien Ilija Bozoljac
ItalienItalien Flavio Cipolla
6:0, 6:3
2013 KroatienKroatien Marin Draganja
KroatienKroatien Mate Pavić
SlowenienSlowenien Aljaž Bedene
SlowenienSlowenien Blaž Rola
6:3, 1:6, [10:5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]