Aljaž Bedene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aljaž Bedene Tennisspieler
Aljaž Bedene
Bedene 2016 im Queen’s Club
Nation: SlowenienSlowenien Slowenien
2008–2015, 2018–
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
2015–2017
Geburtstag: 18. Juli 1989
Größe: 183 cm
Gewicht: 73 kg
1. Profisaison: 2008
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Nick Cavaday
Preisgeld: 3.374.793 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 101:119
Höchste Platzierung: 43 (19. Februar 2018)
Aktuelle Platzierung: 80
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 16:38
Höchste Platzierung: 127 (7. Oktober 2013)
Aktuelle Platzierung: 709
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
19. August 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Aljaž Bedene (* 18. Juli 1989 in Ljubljana) ist ein britisch-slowenischer Tennisspieler. Nachdem er zwischenzeitlich für Großbritannien angetreten war, spielt er seit 2018 wieder unter slowenischer Flagge.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedene wurde in Ljubljana geboren und lebte dort, ehe er 2008 nach Welwyn Garden City in Großbritannien zog. Er hat einen Zwillingsbruder, der auch Tennis spielte (höchste Weltranglistenplatzierung 840). Seit dem 31. März 2015 besitzt er auch die britische Staatsangehörigkeit.[1] Er heiratete 2016 und zog anschließend nach Ljubljana.[2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedene war bis 2012 vor allem auf der Challenger Tour aktiv und erfolgreich. Im Einzel gewann er bisher sechs Titel, einen weiteren im Doppel. Seit 2013 ist Bedene vermehrt auf der World Tour unterwegs. Durch die jüngsten Erfolge auf der Challenger Tour und erste Erfolge auf der Main Tour konnte er sich mit Rang 71 zu seiner bisher besten Notierung in der Weltrangliste vorarbeiten. Seine besten Resultate erzielte er bislang mit dem Einzug ins Viertelfinale in Wien 2012 sowie mit dem Halbfinaleinzug in Chennai 2013.

Zwei Jahre später gelang ihm in Chennai sein erster Finaleinzug auf der World Tour. Im Endspiel unterlag er Stan Wawrinka. Sein zweites Endspiel erreichte er in der Saison 2017 in Budapest, wo er Lucas Pouille unterlag.

Nachdem er drei Jahre lang für Großbritannien antrat, spielte Bedene ab dem 1. Januar 2018 wieder unter slowenischer Flagge. Er begründete diesen Schritt damit, dass er dadurch wieder spielberechtigt für Davis Cup und Olympischen Spiele sei.[2] Trotz seiner Staatsangehörigkeit hatte ihm die ITF verweigert, für Großbritannien im Davis Cup anzutreten, da er für Slowenien bereits in drei Partien zum Einsatz kam, in denen er aber jeweils nur Matches absolvierte, die für den Ausgang der Partie nicht mehr von Belang waren.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (17)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 28. März 2011 ItalienItalien Barletta (1) Sand ItalienItalien Filippo Volandri 7:5, 6:3
2. 3. März 2012 MarokkoMarokko Casablanca Sand FrankreichFrankreich Nicolas Devilder 7:66, 7:64
3. 8. April 2012 ItalienItalien Barletta (2) Sand ItalienItalien Potito Starace 6:2, 6:0
4. 17. Juni 2012 SlowakeiSlowakei Košice Sand DeutschlandDeutschland Simon Greul 7:61, 6:2
5. 29. Juli 2012 China VolksrepublikVolksrepublik China Wuhan Hartplatz FrankreichFrankreich Josselin Ouanna 6:3, 4:6, 6:3
6. 11. Mai 2013 ItalienItalien Rom (1) Sand ItalienItalien Filippo Volandri 6:4, 6:2
7. 15. September 2013 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Banja Luka Sand ArgentinienArgentinien Diego Schwartzman 6:3, 6:4
8. 6. Juli 2014 ItalienItalien Todi (1) Sand UngarnUngarn Márton Fucsovics 2:6, 7:64, 6:4
9. 22. März 2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Irving (1) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Smyczek 7:63, 3:6, 6:3
10. 9. Mai 2015 ItalienItalien Rom (2) Sand TschechienTschechien Adam Pavlásek 7:5, 6:2
11. 12. Juli 2015 ItalienItalien Todi (2) Sand ArgentinienArgentinien Nicolás Kicker 7:63, 6:4
12. 19. März 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Irving (2) Hartplatz KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin 6:4, 3:6, 6:1
13. 9. April 2017 FrankreichFrankreich Sophia Antipolis Sand FrankreichFrankreich Benoît Paire 6:2, 6:2
14. 16. April 2017 ItalienItalien Barletta Sand PortugalPortugal Gastão Elias 7:64, 6:3
15. 30. September 2018 FrankreichFrankreich Orléans Hartplatz (i) FrankreichFrankreich Antoine Hoang 4:6, 6:1, 7:66
16. 18. August 2019 SlowenienSlowenien Portorož Hartplatz NorwegenNorwegen Viktor Durasovic 7:5, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 11. Januar 2015 IndienIndien Chennai Hartplatz SchweizSchweiz Stan Wawrinka 3:6, 4:6
2. 30. April 2017 UngarnUngarn Budapest Sand FrankreichFrankreich Lucas Pouille 3:6, 1:6
3. 18. Februar 2018 ArgentinienArgentinien Buenos Aires Sand OsterreichÖsterreich Dominic Thiem 2:6, 4:6
4. 22. September 2019 FrankreichFrankreich Metz Hartplatz (i) FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga 7:64, 6:74, 3:6

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 19. September 2011 SlowenienSlowenien Ljubljana Sand SlowenienSlowenien Grega Žemlja SpanienSpanien Roberto Bautista Agut
SpanienSpanien Iván Navarro
6:3, 6:710, [12:10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Aljaž Bedene – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Russell Fuller: Aljaz Bedene: GB to have second top-100 player in men's rankings. In: bbc.com. 26. März 2015, abgerufen am 5. Januar 2016 (englisch).
  2. a b Aljaz Bedene spielt wieder für Slowenien. In: spox.com. 15. Dezember 2017, abgerufen am 15. Dezember 2017.
  3. Aljaz Bedene's Great Britain Davis Cup switch blocked by ITF. In: BBC Sport. Abgerufen am 1. Juni 2016.