Ilija Bozoljac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ilija Bozoljac Tennisspieler
Ilija Bozoljac
Ilija Bozoljac 2014 in Wimbledon
Nation: SerbienSerbien Serbien
Geburtstag: 2. August 1985
Größe: 193 cm
Gewicht: 86 kg
1. Profisaison: 2002
Spielhand: Rechts
Trainer: Daniel Meyers
Preisgeld: 742.198 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 11:20
Höchste Platzierung: 101 (29. Januar 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 9:18
Höchste Platzierung: 99 (22. Februar 2016)
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
22. Oktober 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ilija Bozoljac (serbisch-kyrillisch Илија Бозољац; * 2. August 1985 in Aleksandrovac, Jugoslawien) ist ein serbischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Profikarriere begann er im Jahr 2002. 2006 erreichte er das Viertelfinale beim ATP-Turnier in Zagreb. Nach einem Sieg über Dudi Sela qualifizierte er sich fürs Hauptfeld, wo er Daniele Bracciali und Feliciano López bezwang, bevor er im Viertelfinale gegen Novak Đoković verlor. Bei den French Open 2006 stand er erstmals in der zweiten Runde eines Grand-Slam-Turniers und errang Platz 101 der Weltrangliste, seine beste Platzierung bisher. Anfang 2007 kam er bei den Australian Open in die zweite Runde, genauso in Wimbledon. Dadurch erreichte er Rang 101 in der Weltrangliste, seine Höchstplatzierung. 2009 qualifizierte er sich für die French Open, wo er knapp gegen Nicolas Kiefer verlor. Er erreichte drei Challenger-Finals und stand wieder auf dem Sprung in die Top 100. 2010 erreichte er das Challenger-Finale im Turnier in Belgrad.

Seit 2003 spielt er für die serbische Davis-Cup-Mannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (19)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 10. September 2006 UkraineUkraine Donezk Hartplatz TschechienTschechien Tomáš Cakl 6:4, 3:6, 7:5
2. 14. September 2008 SlowenienSlowenien Ljubljana Sand ItalienItalien Giancarlo Petrazzuolo 6:4, 6:3
3. 21. September 2008 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Banja Luka Sand SpanienSpanien Daniel Gimeno Traver 6:4, 6:4
4. 15. Februar 2014 IndienIndien Kalkutta Hartplatz RusslandRussland Jewgeni Donskoi 6:1, 6:1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 9. Februar 2003 Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Belgrad (1) Teppich (i) Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Nenad Zimonjić Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Darko Madjarovski
Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Janko Tipsarević
6:1, 6:4
2. 12. November 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nashville Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Wilson MexikoMexiko Santiago González
ArgentinienArgentinien Diego Hartfield
7:66, 6:4
3. 19. März 2006 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Sarajevo Hartplatz (i) Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Viktor Troicki OsterreichÖsterreich Alexander Peya
DeutschlandDeutschland Lars Uebel
6:3, 6:4
4. 19. Januar 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Sand SerbienSerbien Dušan Vemić Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Jean-Julien Rojer
BrasilienBrasilien Márcio Torres
7:5, 6:4
5. 19. Oktober 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Calabasas Hartplatz SerbienSerbien Dušan Vemić IndienIndien Somdev Devvarman
AustralienAustralien Nathan Healey
1:6, 6:3, [13:11]
6. 21. Februar 2010 SerbienSerbien Belgrad (2) Teppich (i) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado DeutschlandDeutschland Dustin Brown
OsterreichÖsterreich Martin Slanar
6:3, 6:3
7. 14. März 2010 MarokkoMarokko Rabat Sand ItalienItalien Daniele Bracciali UkraineUkraine Alexander Dolgopolow
RusslandRussland Dmitri Sitak
6:4, 6:4
8. 21. März 2010 MarokkoMarokko Marrakesch Sand RumänienRumänien Horia Tecău Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Cerretani
KanadaKanada Adil Shamasdin
6:1, 6:1
9. 21. April 2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarasota Sand IndienIndien Somdev Devvarman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Johnson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bradley Klahn
6:75, 7:63, [11:9]
10. 27. April 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Savannah Sand NeuseelandNeuseeland Michael Venus ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis
RusslandRussland Alex Bogomolov junior
7:5, 6:2
11. 20. Juli 2014 ItalienItalien Recanati Hartplatz SerbienSerbien Goran Tošić IrlandIrland James Cluskey
LitauenLitauen Laurynas Grigelis
5:7, 6:4, [10:5]
12. 11. April 2015 ItalienItalien Neapel Sand SerbienSerbien Filip Krajinović GeorgienGeorgien Nikolos Bassilaschwili
WeissrusslandWeißrussland Aljaksandr Bury
6:1, 6:2
13. 19. September 2015 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Banja Luka Sand ItalienItalien Flavio Cipolla TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil
TschechienTschechien Jan Šátral
6:2, 7:5
14. 14. November 2015 SlowakeiSlowakei Bratislava Hartplatz (i) SlowakeiSlowakei Igor Zelenay Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
7:63, 4:6, [10:5]
15. 21. November 2015 ItalienItalien Brescia Hartplatz (i) SlowakeiSlowakei Igor Zelenay Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Mirza Bašić
KroatienKroatien Nikola Mektić
6:0, 6:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ilija Bozoljac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien