Alan Johnson (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alan Johnson (2007)

Alan Arthur Johnson (* 17. Mai 1950 in London) ist ein britischer Politiker der Labour Party und war von Juni 2009 bis Mai 2010 Innenminister in der Regierung von Gordon Brown. 2003 wurde Johnson Bildungsminister und von 2007 bis 2009 war er Gesundheitsminister. Im Oktober 2010 wurde er von Ed Miliband als Kandidat für das Amt des Schatzkanzlers in das Schattenkabinett der Labour Party aufgenommen.

Seit 1997 ist er Mitglied des britischen Unterhauses für den Wahlkreis Hull West. 2004 wurde er als erster ehemaliger Vorsitzender einer Gewerkschaft seit Frank Cousins im Jahr 1964 Mitglied des Kabinetts.

Johnson erklärte, bei der Unterhauswahl 2017 nicht mehr anzutreten.[1]

Für seine Kindheitserinnerungen This Boy: A Memoir of a Childhood wurde Johnson 2014 mit dem Orwell Prize ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mortimer, Caroline: Labour MPs announce they are standing down as Theresa May calls for a snap general election. 19. April 2017, abgerufen am 19. April 2017 (englisch).