Alessandro Fabian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ItalienItalien Alessandro Fabian Triathlon

Alessandro Fabian, August 2012

Alessandro Fabian, August 2012

Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. Januar 1988
Geburtsort Padua
Vereine
Aktuell CS Carabinieri und Poissy Triathlon
Erfolge
2009 Europameister U23 Duathlon
2009 Weltmeister U23 Duathlon
2013 Staatsmeister Triathlon Kurzdistanz
2013 Vize-Europameister Triathlon Kurzdistanz
Status
aktiv

Alessandro Fabian (* 7. Januar 1988 in Padua) ist ein italienischer Triathlet, Staatsmeister Triathlon-Kurzdistanz (2013), Triathlon-Vize-Europameister auf der Kurzdistanz (2013) und zweifacher Olympionike (2012, 2016).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 wurde der Polizist Alessandro Fabian Vierter bei der Junioren-Duathlon-Weltmeisterschaft. 2009 wurde er U23-Duathlon-Europameister und dann im September in den Vereinigten Staaten auch Duathlon-Weltmeister in der Klasse U23.

Im August 2012 belegte Fabian bei den Olympischen Sommerspielen im Triathlon den 10. Rang.

Im Juni 2013 wurde Alessandro Fabian Triathlon-Vize-Europameister auf der Kurzdistanz und im September auch italienischer Staatsmeister.[1]

In Frankreich startet er beim Grand Prix de Triathlon für das Team Poissy Triathlon.

Im Mai 2016 wurde er Vierter bei der Triathlon-Europameisterschaft in Lissabon. Alessandro Fabian ging bei den Olympischen Sommerspielen 2016 für Italien an den Start und belegte in Rio de Janeiro den 14. Rang.
Bei der Weltmeisterschaft auf der Triathlon-Kurzdistanz belegte er im September 2016 in Mexiko mit seinem elften Rang im neunten und letzten Rennen der Rennserie als bester Italiener den 25. Rang.

Alessandro Fabian lebt heute in Padua.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schwetz auf Platz vier (15. Juni 2013)