Algerische Luftstreitkräfte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
القوات الجوية الجزائرية
Al Quwwat aljawwiya aljaza'eriiya
Algerische Luftstreitkräfte
Aktiv
Land AlgerienAlgerien Algerien
Streitkräfte Algerische Streitkräfte
Teilstreitkraft Luftwaffe
Stärke 14.000
Insignien
Kokarde Roundel of Algeria.svg
MiG-29
Su-30
C-130 Hercules

Die algerischen Luftstreitkräfte (القوات الجوية الجزائرية Al Quwwat aljawwiya aljaza'eriiya) (einschließlich der Luftverteidigung) haben eine Stärke von etwa 14.000 Soldaten[1].

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die algerischen Luftstreitkräfte gliedern sich in folgende Geschwader:

  • 1. Kampfhubschraubergeschwader
    • 421. Kampfhubschrauberstaffel (Mi-24)
    • 441. Kampfhubschrauberstaffel (Mi-24)
    • Verbindungshubschrauberstaffel
  • 2. Transportgeschwader
    • 2 Transportstaffeln (C-130)
    • 1 Transportstaffel (CN-295)
    • 2 Überwachungs- /Verbindungsstaffeln (Beech 1900D)
  • 3. Luftverteidigungsgeschwader
    • 113. Staffel (MiG-29)
    • 143. Staffel (MiG-29)
    • 153. Staffel (MiG-29)
    • 193. Staffel (MiG-29)
  • 4. Jagdbombergeschwader
    • 274. Staffel (Su-24MK)
    • 284. Staffel (Su-24MK)
    • 294. Staffel (Su-24MK)
  • 6. Hubschraubergeschwader
    • 436. Hubschrauberstaffel (Mi-17, Mi-171)
    • 456. Hubschrauberstaffel (Mi-17, Mi-171)
    • Kampfhubschrauberstaffel (Mi-24)
    • Verbindungshubschrauberstaffel
    • 7. Strategisches Tanker- /Transportgeschwader
    • 347. Tankerstaffel (Il-76)
    • 357. Tankerstaffel (Il-78)
  • 8. Ausbildungsgeschwader
    • 68. Ausbildungsstaffel („King Air“ C90B)
    • 618. Ausbildungsstaffel (L-39)
    • 658. Ausbildungsstaffel (Zlín Z-142)
    • 678. Ausbildungsstaffel (Zlín Z-142)
  • 9. Hubschrauberausbildungsgeschwader (Mi-2, Mi-171, „Ecureuil“)
  • 10. Luftverteidigungsgeschwader
    • 110. Abfangjägerstaffel (MiG-25PDS)
    • 510. Aufklärungsstaffel (MiG-25RB, Su-24MR)
  • Geschwader
    • 2 Abfangjägerstaffeln (MiG-23MS)
    • 1 Mehrzweckstaffel (Su-30MKA)
    • 632. Ausbildungsstaffel (L-39ZA)
    • 640. Ausbildungsstaffel („King Air“ 200)
    • SAR-Staffel (Ka-27, Ka-32)

Flugmaterial[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Erfüllung der Aufgaben der Luftstreitkräfte verfügen diese über:

Als Bordwaffen werden u. a. folgende Waffensysteme verwendet:

Luftverteidigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Luftverteidigung setzt die Waffensysteme S-125 Newa, 2K12 Kub, S-300P und 9K34 Strela-3 ein.

Es gibt Erkenntnisse, dass Algerien über 24 2K22 Tunguska, 38 96K6 Panzir und 725 Flugabwehrkanonen verfügt.

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Algerische Luftstreitkräfte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Länderinformation des österreichischen Verteidigungsministeriums
  2. L’armée algérienne va recevoir 14 nouveaux Su30 MKA. In: Algerie Solidaire. http://algeriesolidaire.net/, 11. November 2016, archiviert vom Original am 3. Dezember 2016; abgerufen am 24. November 2016 (französisch).
  3. Russland erwartet milliardenschweren Syrien-Effekt. 29. März 2016, abgerufen am 8. Februar 2017.
  4. Russia to start delivering Mi-28NE Helicopter to Algeria, Defence-blog, 29. Mai 2016