Alton Towers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alton Towers
Alton Towers

Alton Towers

Ort Alton/Staffordshire
Eröffnung 1814
Besucher 2,6 Millionen[1] (2014)
Fläche 202 Hektar
Alton Towers (Vereinigtes Königreich)
Alton Towers
Alton Towers
Lage des Parks

Koordinaten: 52° 59′ 13″ N, 1° 52′ 57″ W

Alton Towers ist wahrscheinlich der bekannteste Themenpark in Großbritannien. Er liegt nördlich des Dorfes Alton in Staffordshire direkt neben einem alten Anwesen, welches den gleichen Namen trägt.

Geschichte der Gärten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gärten wurden ca. 1814 von dem exzentrischen 15. Earl of Shrewsbury gegründet, und von dieser Zeit an wuchs Alton Towers zu einer Sammlung von Gärten: Ein Schweizer Häuschen, ein Stonehenge, ein holländischer Garten, eine Pagoden-Fontäne, welche auf der To Ho Pagode in Canton basieren soll, Lysicrates Choragic Monument aus Athen, gewölbte Glashäuser (ursprünglich vergoldet) und sogar ein ziemlich großes Matterhorn als Hintergrund für einen der ersten Steingärten Englands.

Der moderne Themenpark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nemesis

Alton Towers wurde 1990 von der Tussauds-Gruppe gekauft und ist heute bekannt für seine außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, wie dem Inverted-Coaster Nemesis, Oblivion, die erste Achterbahn der Welt mit einer fast senkrechten (87°) Abfahrt, und Air, eine Achterbahn, die im Liegen gefahren wird („Flying Coaster“). Die älteste Achterbahn war Corkscrew, eine Achterbahn mit zwei Inversionen, des Herstellers Vekoma, die zu den ältesten ihrer Art gehörte. Anfang Oktober 2008 gab der Park offiziell bekannt, dass die Achterbahn nach 28 Jahren Betriebszeit zum Ende der Saison 2008 stillgelegt und abgerissen wird. Die Bahn wurde mit einer Sonderöffnung am 9. November 2008 verabschiedet. [2] Des Weiteren gibt es Rita, die in 2,5 Sekunden von 0 auf 98 km/h beschleunigt, aber nur eine Fahrzeit von 25 Sekunden besitzt.

Außerdem gibt es mit Hex eine Attraktion, die die Mythen um die Towers und ihre Geschichte aufgreift.

Eine Gondelbahn mit Stationen am Forbidden Valley, der Towers Street und Cloud Cuckoo Land überquert den Park.

Ein Wasserpark und zwei Hotels vervollständigen das Angebot des Parks.

Chronik der Attraktionen
Jahr Aktion Attraktion
1980 Eröffnung Corkscrew
1983 Eröffnung Black Hole, Beastie
1988 Umbenennung Black Hole → New Black Hole
1989 Umbenennung New Black Hole → Black Hole II
1990 Eröffnung Thunderlooper
1990 Umbenennung Black Hole II → Black Hole
1992 Eröffnung Runaway Mine Train
1994 Eröffnung Nemesis
1996 Schließung Thunderlooper
1998 Eröffnung Oblivion
2002 Eröffnung Air
2004 Eröffnung Spinball Whizzer
2005 Eröffnung Rita – Queen Of Speed
2005 Schließung Black Hole
2009 Schließung Corkscrew
2009 Umgestaltung Spinball Whizzer → Sonic Spinball
2010 Eröffnung Thirteen
2010 Umbenennung Rita Queen of Speed → Rita
2010 Schließung Beastie
2013 Eröffnung The Smiler

Achterbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Achterbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besucherzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen

1995–2005: Clavé, Salvador Anton: The global Theme Park Industry. 2007, S.65

2006–2014: Global Attractions Attendance Reports 2006–2014 ( 2006 (Memento vom 22. April 2007 im Internet Archive) (PDF), Global Attractions Attendance Report 2007. TEA, abgerufen am 10. März 2016 (PDF, englisch)., Global Attractions Attendance Report 2008. TEA, abgerufen am 10. März 2016 (PDF, englisch)., Global Attractions Attendance Report 2009. TEA, abgerufen am 10. März 2016 (PDF, englisch)., Global Attractions Attendance Report 2010. TEA, abgerufen am 10. März 2016 (PDF, englisch)., Global Attractions Attendance Report 2011. TEA, abgerufen am 10. März 2016 (PDF, englisch)., Global Attractions Attendance Report 2012. TEA, abgerufen am 10. März 2016 (PDF, englisch)., Global Attractions Attendance Report 2013. TEA, abgerufen am 10. März 2016 (PDF, englisch)., Global Attractions Attendance Report 2014. TEA, abgerufen am 16. Januar 2016 (PDF, englisch).)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alton Towers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Global Attractions Attendance Report 2014. TEA, abgerufen am 5. Juni 2015 (pdf, englisch).
  2. Goodbye to the Corkscrew (Memento vom 4. Oktober 2008 im Internet Archive)(engl.)