Anrode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 17. Juni 2016 um 16:55 Uhr durch Frank C. Müller (Diskussion | Beiträge) (HC: Ergänze Kategorie:Ersterwähnung 1197). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Anrode führt kein Wappen
Anrode
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Anrode hervorgehoben

Koordinaten: 51° 15′ N, 10° 22′ O

Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Unstrut-Hainich-Kreis
Höhe: 372 m ü. NHN
Fläche: 52,73 km2
Einwohner: 3134 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 59 Einwohner je km2
Postleitzahl: 99976
Vorwahl: 036023
Kfz-Kennzeichen: UH, LSZ, MHL
Gemeindeschlüssel: 16 0 64 073
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 55
99976 Anrode
Website: www.gemeinde-anrode.de
Bürgermeister: Jonas Urbach (CDU)
Lage der Gemeinde Anrode im Unstrut-Hainich-Kreis
AnrodeBad LangensalzaBad LangensalzaBad LangensalzaBad TennstedtBallhausenBlankenburgBruchstedtDünwaldGroßvargulaHaussömmernHerbslebenHornsömmernKammerforstKammerforstKirchheilingenKörnerKutzlebenMarolterodeMenterodaMittelsömmernMühlhausenNottertal-Heilinger HöhenOppershausenOppershausenRodebergSchönstedtSüdeichsfeldSundhausenTottlebenUnstrut-HainichUnstruttalUrlebenVogteiKarte
Über dieses Bild

Anrode ist eine Gemeinde am Rande des Eichsfeldes und liegt im Unstrut-Hainich-Kreis in Thüringen.

Lage

Anrode liegt nordwestlich von Mühlhausen im Bereich des Übergangs aus der Unstrutniederung zu den Eichsfelder Übergangs- und Höhenlagen. Die Landesstraße 2035 verbindet mit den Bundesstraßen 247 und 249 mit Mühlhausen und der Umgebung.

Geschichte

Das Dorf wurde im März 1197 erstmals urkundlich erwähnt.[2] Bis in das 13. Jahrhundert nannte man den Ort Aninnrod. Die Bauern gingen auch den Weg der ostdeutschen Landwirtschaft. Jetzt findet jeden zweiten Samstag ein Anroder Bauernmarkt statt. Es ist eben ein Handelsplatz im neuen Dorf eines ehemaligen Klosters. Die jetzige Gemeinde Anrode wurde am 1. Januar 1997 aus den fünf ehemaligen Gemeinden gebildet[3], die jetzt ihre Ortsteile sind:

Politik

Der Gemeinderat von Anrode besteht aus dem Bürgermeister und 16 Ratsfrauen und Ratsherren:

  • CDU: 11 Sitze
  • FWGA: 4 Sitze
  • Bürgerliste Anrode: 1 Sitz

(Stand: Kommunalwahl am 25. Mai 2014)[4]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde

Einzelnachweise

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. Wolfgang Kahl:Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 18
  3. StBA: Änderungen bei den Gemeinden, siehe 1997
  4. Bekanntmachung des Thüringer Landesamt für Statistik, abgerufen am 24. März 2016

Weblinks

Commons: Anrode – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien