Antonio Rodríguez Dovale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Toni
Toni Dovale (2019)
Personalia
Voller Name Antonio Rodríguez Dovale
Geburtstag 4. April 1990
Geburtsort A CoruñaSpanien
Größe 174 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
Obradoiro
FC Barcelona
Celta Vigo
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010 Celta Vigo B 26 (6)
2009–2014 Celta Vigo 68 (4)
2011 → SD Huesca (Leihe) 16 (1)
2014 Sporting Kansas City 19 (1)
2015 CD Lugo 20 (3)
2015–2017 CD Leganés 14 (1)
2017 Rayo Vallecano 2 (0)
2017–2018 Bengaluru FC 13 (3)
2018–2019 Nea Salamis Famagusta 0 (0)
2018–2019 → East Bengal Club (Leihe) 11 (0)
2019–2020 Navy FC 15 (2)
2021 CD El Ejido 18 (0)
2021–2022 Eastern AA 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. November 2021

Antonio Rodríguez Dovale (* 4. April 1990 in A Coruña), auch unter dem Namen Toni (Dovale) bekannt, ist ein spanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fußballspielen lernte Antonio „Toni“ Dovale in den Jugendmannschaften von Obradoiro, des FC Barcelona sowie Celta Vigo. Bei Celta Vigo unterschrieb er 2007 auch seinen ersten Vertrag. Von 2007 bis 2010 spielte er für die 2. Mannschaft in der dritten Liga, der Segunda División B. Für die 1. Mannschaft spielte er von 2009 bis 2012 in der Zweiten Liga und von 2012 bis 2014 in der Ersten Liga. 2011 wurde er an den Zweitligisten SD Huesca nach Huesca ausgeliehen. Im März verließ er Spanien und schloss sich Sporting Kansas City, einem Verein der Major League Soccer, an. Nach 19 Spielen für den Club kehrte er 2015 wieder in seine Heimat zurück. Hier spielte er eine Saison für den Zweitligisten CD Lugo. Im gleichen Jahr wechselte er zum Ligakonkurrenten CD Leganés nach Leganés, einem südlichen Vorort von Madrid. 2016 wurde der Verein Vizemeister und stieg somit in die Primera División auf. Der Zweitligist Rayo Vallecano nahm ihn 2017 unter Vertrag. Im Juli verließ er den Club und wechselte nach Indien, wo er sich dem in der Indian Super League spielenden Bengaluru FC anschloss. Nach Auslaufen des Vertrags war er von Juli bis Anfang September 2018 vereinslos. 2018 kehrte er wieder zurück nach Europa. In Zypern unterschrieb er einen Vertrag bei Nea Salamis Famagusta. Anfang 2019 bis Mai 2019 wurde er an den indischen East Bengal Club ausgeliehen. Nach Vertragsende in Zypern ging er im Juli 2019 nach Thailand und schloss sich dem Zweitligisten Navy FC aus Sattahip an. Ende 2019 wurde sein Vertrag nicht verlängert. Von Januar 2020 bis Anfang Januar 2021 war er vertrags- und vereinslos. Am 5. Januar 2021 verpflichtete ihn der spanische Drittligist CD El Ejido. Für den Verein aus El Ejido bestritt er 18 Ligaspiele. Im September 2021 zog es ihn wieder nach Asien wo er sich in Hongkong den Erstligisten Eastern AA anschloss. Viermal stand er für Eastern in der ersten Liga auf dem Rasen.

Seit dem 1. Juni 2022 ist er vertrags- und vereinslos.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bengaluru FC

Vizemeister: 2017/2018
  • Super Cup (Indien)
Sieger: 2018

East Bengal Club

Vizemeister: 2018/2019

Celta Vigo

2. Platz: 2011/12

CD Leganés

2. Platz: 2015/16

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]