Außengebiet der Vereinigten Staaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Außengebiete der Vereinigten Staaten

Die Außengebiete der Vereinigten Staaten (offiziell: englisch the Outlying Territories under the Jurisdiction of the United States of America ‚die Außengebiete unter der Hoheitsgewalt der Vereinigten Staaten von Amerika‘), sind Gebiete, die den Vereinigten Staaten gehören, ohne jedoch einem seiner Staaten anzugehören oder mit Ausnahme des Palmyra-Atolls2 sonst politisch in den Bund eingebunden zu sein. Die Gebiete bestehen aus Inseln und Inselgruppen und werden daher verbreitet als englisch insular areas ‚Inselgebiete‘ bezeichnet.

Nachfolgend sind alle Außengebiete nach Lage (Karibik bzw. Amerikanisch-Ozeanien im Pazifik) gegliedert.

Karibik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flagge Insel bzw. Insel­gruppe offizieller Status Land­fläche
(km²)
Wasser­fläche
(km²)
Ein­wohner Besitz­nahme Koordinaten ISO 3166-1
ISO 3166-2
Puerto Rico Puerto Rico organisiertes, uneingegliedertes Gebiet 8.959 3.994.259 1898 18° 15′ N, 66° 30′ W PR
Jungferninseln Amerikanische Amerikanische Jungferninseln 0.349 108.605 1917 18° 20′ N, 64° 50′ W VI
Navassa1 Unorganized Territory, uneingegliedertes Gebiet 0.005,2 0 1857 18° 24′ N, 75° 1′ W UM-76

 Info: Kein US-Außengebiet, sondern ein US-Militärstützpunkt auf gepachtetem Gelände auf der Insel Kuba ist die im südlichen Teil der Guantánamo-Bucht gelegene Guantanamo Bay Naval Base.

Pazifik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flagge Insel bzw. Insel­gruppe offizieller Status Land­fläche
(km²)
Lagune
(km²)
Ein­wohner Besitz­nahme Koordinaten ISO 3166-1
ISO 3166-2
Guam Guam organisiertes, uneingegliedertes Gebiet 549,00 168.564 1898 13° 24′ N, 144° 43′ O GU
Marianen Nordliche Nördliche Marianen 463,64 44.582 1945 16° 8′ N, 145° 45′ O MP
Samoa Amerikanisch Amerikanisch-Samoa Unorganized Territory, uneingegliedertes Gebiet 199,00 57.881 1899 14° 17′ S, 170° 42′ W AS
Bakerinsel1 1,64 0 1857 0° 12′ N, 176° 29′ W UM-81
Howlandinsel1 1,85 0 1857 0° 48′ N, 176° 37′ W UM-84
Jarvisinsel1 4,50 0 1858 0° 22′ S, 160° 0′ W UM-86
Flag of Johnston Atoll (local).svg Johnston-Atoll1 2,67 130 0 1858 16° 45′ N, 169° 31′ W UM-67
Kingmanriff1 0,01 60 0 1922 6° 24′ N, 162° 24′ W UM-89
Midwayinseln1 6,23 60 40 1867 28° 13′ N, 177° 22′ W UM-71
Flag of Wake Island.svg Wake-Atoll1 7,37 10 0 1899 19° 18′ N, 166° 38′ O UM-79
Palmyra-Atoll1 Unorganized Territory, eingegliedertes Gebiet2 3,90 8 0 1898 5° 52′ N, 162° 5′ W UM-95

Ehemalige Außengebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bewohner der US-Außengebiete haben kein Wahlrecht auf Bundesebene. Sie wählen aber teilweise bei den Vorwahlen zur Präsidentschaft Delegierte. Die Gebiete Puerto Rico, Amerikanisch-Samoa, Guam, Nördliche Marianen und die Amerikanischen Jungferninseln wählen Delegierte für das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten, die kein Stimmrecht im Plenum haben. Sie haben Rederecht und in den Ausschüssen Stimmrecht. Der Delegierte Puerto Ricos wird für vier Jahre gewählt. Die Delegierten aus Amerikanisch-Samoa, Guam, den Nördlichen Marianen und den Amerikanischen Jungferninseln werden alle zwei Jahre gewählt.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Diese Inseln bilden die United States Minor Outlying Islands, die alle aufgrund des Guano Islands Act annektiert wurden.
2 Das Palmyra-Atoll ist als einziges englisch „incorporated territory“ ‚eingegliedertes Gebiet‘ integraler Bestandteil der USA, jedoch weder einem Bundesstaat noch dem District of Columbia zugeordnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Daniel Immerwahr: How to Hide an Empire: A Short History of the Greater United States. Bodley Head, London 2019, ISBN 978-1-84792-398-1 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Außengebiete der Vereinigten Staaten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien