Bankers Life Fieldhouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bankers Life Fieldhouse
Das Bankers Life Fieldhouse im Oktober 2012
Das Bankers Life Fieldhouse im Oktober 2012
Frühere Namen

Conseco Fieldhouse (bis 2011)

Daten
Ort 125 South Pennsylvania Street
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis, Indiana 46204
Koordinaten 39° 45′ 50″ N, 86° 9′ 20″ WKoordinaten: 39° 45′ 50″ N, 86° 9′ 20″ W
Eigentümer Capital Improvement Board der Stadt Indianapolis
Baubeginn 22. Juli 1997
Eröffnung 6. November 1999
Renovierungen 2012
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kunstrasen
Kosten 183 Millionen US-Dollar
Architekt Ellerbe Becket Architects & Engineers
Kapazität 18.345 Plätze (Basketball)
14.400 Plätze (Eishockey)
14.400 Plätze (Arena Football)
19.000 Plätze (Konzert)
Spielfläche NBA-Basketball
28,65 × 15,24 m (94 × 50 ft)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Bankers Life Fieldhouse ist eine Mehrzweckhalle in der US-amerikanischen Stadt Indianapolis im Bundesstaat Indiana. Sie ist unter anderem Heimat des NBA-Teams der Indiana Pacers und ersetzte die Market Square Arena von 1974. Eröffnet wurde der Bau am 6. November 1999, rund 27 Monate nach dem Baubeginn.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Halle in Downtown Indianapolis ist seit 1999 die Heimat der Pacers und seit 2000 der WNBA-Mannschaft Indiana Fever. Von 2001 bis 2004 trug die Arena Football-Team der Indiana Firebirds aus der AFL ihre Spiele im Bankers Life Fieldhouse aus. Kurzzeitig nutze auch die Eishockeymannschaft Indiana Ice aus der USHL von 2012 bis 2014 die Arena. Diese Halle hat bei Basketballspielen eine Kapazität von 18.345 Plätzen. Bei Eishockey- oder Football-Spielen haben 14.400 Zuschauer Platz. 2002 war das damalige Conseco Fieldhouse, neben dem RCA Dome, Spielort der Basketball-Weltmeisterschaft 2002. 2004 wurden in dieser Sportstätte die Kurzbahnweltmeisterschaften im Schwimmen abgehalten.

Zur Saison 2012/13 wurde die Halle renoviert. Auffälligste Umbaumaßnahme war die Installation eines neuen Videowürfels in der Haupthalle. Das Bankers Life Fieldhouse bietet eine der größten Videowände in der NBA.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Halle trug ab der Eröffnung den Sponsorennamen Conseco Fieldhouse, nach dem Finanzdienstleister Conseco, Inc. (heute: CNO Financial Group). Im Dezember 2011 wechselte das Namensrecht zum Versicherungsunternehmen Bankers Life and Casualty und die Arena hieß fortan Bankers Life Fieldhouse.[1] Im März 2018 wurde bekannt, dass der bis zum 30. Juni 2019 laufende Vertrag zwischen der Arena und dem Versicherungskonzern aus Chicago nicht verlängert wird. Die Pacers sind derweil auf der Suche nach einen Ersatz.[2]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bankers Life Fieldhouse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. bankerslifefieldhouse.com: Conseco Fieldhouse Renamed Bankers Life Fieldhouse (Memento vom 19. Januar 2013 im Internet Archive) (englisch)
  2. stadionwelt.de: Bankers Life Fieldhouse bekommt neuen Namen Artikel vom 19. März 2018