Belep-Inseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Belep
Lage der Gemeinde Belep im Département {{{département}}}
Provinz Nordprovinz
Aire coutumière Hoot Ma Waap
Koordinaten 19° 45′ S, 163° 40′ OKoordinaten: 19° 45′ S, 163° 40′ O
Höhe 0–283 m
Fläche 69,50 km2
Einwohner 843 (26. August 2014)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 98811
INSEE-Code 98801

Die Belep-Inseln sind eine kleine Gruppe von Inseln, die zum französischen Überseeterritorium Neukaledonien gehören und eine Kommune der Nordprovinz bilden. Die Gemeinde Belep liegt nordwestlich der Hauptinseln Grande Terre zwischen den Riffen, die sich auf beiden Seiten über die Hauptinsel Neukaledoniens hinaus erstrecken, dem Neukaledonischen Barriereriff. Hauptort der Kommune ist Waala. Es gibt einen kleinen Flugplatz bei Waala.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in Belep (2009 geschätzt)[1]
Jahr 1956 1963 1969 1976 1983 1989 1996 2004 2009
Einwohner 529 573 551 624 686 745 923 930 949
Ethnische Verteilung
Kanaken Polynesier Europäer Andere
99,3 % keine keine 0,7 %

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Belep-Inseln wurden nach einem Kanakenhäuptling benannt, der dort in alten Zeiten regierte. Die Katholische Kirche gründete dort eine Mission im Jahre 1856. Auf den Inseln bestand von 1892 bis 1898 eine Leprakolonie.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Jahresdurchschnittstemperaturen liegen bei etwa 22 °C.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsentwicklung in Belep 1956–2009 (Memento des Originals vom 22. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.world-gazetteer.com