Bentonville (Arkansas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Bentonville
Benton County Arkansas Incorporated and Unincorporated areas Bentonville Highlighted.svg
Lage im County und in Arkansas
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Arkansas
County:

Benton County

Koordinaten: 36° 22′ N, 94° 13′ WKoordinaten: 36° 22′ N, 94° 13′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 35.301 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 641,8 Einwohner je km2
Fläche: 55 km2 (ca. 21 mi2)
Höhe: 395 m
Postleitzahlen: 72712, 72716
Vorwahl: +1 479
FIPS: 05-05320
GNIS-ID: 0076305
Website: www.bentonvillear.com
Bürgermeister: Bob McCaslin

Bentonville ist eine Stadt im Benton County im US-Bundesstaat Arkansas mit 35.301 Einwohnern (Stand: 2010)[1] und Sitz der County-Verwaltung (County Seat). Das Stadtgebiet hat eine Größe von 55,1 km². Die Bevölkerungszahl hat sich alleine zwischen 2000 und 2010 von 19.730 auf 35.301 erhöht, das entspricht einem Anstieg von 78,9 Prozent.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet auf dem heute Bentonville liegt, war früher von Osage-Indianer bewohnt. Bentonville wurde nach Thomas Hart Benton benannt, einem Senator aus Missouri.[2]

1834 wurde Arkansas unabhängig. Während des Amerikanischen Bürgerkriegs wurde Bentonville mehrmals erobert. In der Nähe fand 1862 die Schlacht am Pea Ridge statt. Zuletzt war Bentonville Station von Shermans Eroberungsfeldzug 1864.

Museum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Crystal Bridges Museum of American Art, entworfen vom Architekten Moshe Safdie, wurde 2011 eröffnet. Die Sammlung des Museums wurde von der Erbin des Konzerns Wal-Mart, Alice Walton, zusammengetragen und wird aus ihren Mitteln ständig erweitert.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bentonville befindet sich der Firmensitz des Einzelhandelskonzerns Wal-Mart, dem weltweit umsatzstärkstem Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 482,13 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2015. Der massive Bevölkerungsanstieg dürfte teilweise darauf beruhen. Ebenso kommen einige Touristen nach Bentonville um den ersten Laden zu besuchen, den der Wal-Mart-Gründer Sam Walton im Jahre 1950 eröffnete.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konföderierten-Monument in Bentonville, erbaut 1908
Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1880 696
1890 1677 141 %
1900 1843 9,9 %
1910 1956 6,13 %
1920 2313 18,3 %
1930 2203 −4,76 %
1940 2359 7,08 %
1950 2942 24,7 %
1960 3649 24 %
1970 5508 50,9 %
1980 8756 59 %
1990 11.257 28,6 %
2000 19.730 75,3 %
2010 35.301 78,9 %
1880–2010[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bentonville, Arkansas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quickfacts: Bentonville (Englisch)
  2. Benton County Fun Facts. Abgerufen am May 31, 2012.
  3. Time Magazine vol. 178, No.12 2011.
  4. Auszug aus der Encyclopedia of Arkansas. Abgerufen am 13. Februar 2011.