Bexar County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Bexar County Courthouse in San Antonio, gelistet im NRHP mit der Nr. 77001426[1]
Das Bexar County Courthouse in San Antonio, gelistet im NRHP mit der Nr. 77001426[1]
Verwaltung
US-Bundesstaat: Texas
Verwaltungssitz: San Antonio
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
100 Dolorosa Street
San Antonio, TX 78205-3038
Gründung: 20. Dezember 1836
Gebildet aus: Original-County
Vorwahl: 001 210
Demographie
Einwohner: 1.714.773  (2010)
Bevölkerungsdichte: 530,9 Einwohner/km2
Geographie
Fläche gesamt: 3255 km²
Wasserfläche: 25 km²
Karte
Karte von Bexar County innerhalb von Texas
Website: www.bexar.org

Das Bexar County[2] ist ein County im Bundesstaat Texas der Vereinigten Staaten. Der Sitz der County-Verwaltung (County Seat) befindet sich in San Antonio.[3]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das County liegt südöstlich des geographischen Zentrums von Texas und hat eine Fläche von 3255 Quadratkilometern, wovon 25 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: Kendall County, Guadalupe County, Wilson County, Atascosa County, Medina County und Bandera County.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bexar County wurde am 17. März 1836 gegründet.[4] Es umfasste beinahe den gesamten westlichen Teil der Republik Texas, die umstrittenen Gebiete im Osten New Mexicos eingeschlossen. Nach Ende der Souveränität wurden auf seinem Gebiet 128 Countys gegründet.

Das County hat seinen Namen von seiner damals San Antonio de Béxar genannten Hauptstadt, die nach dem benannt war. Diese bildete eines von 23 Munizipien (Städten mit Selbstverwaltung/ administrative Teileinheiten) von Texas zur Zeit seiner Unabhängigkeit. In San Antonio de Béxar – Ursprünglich Villa de San Fernando de Béxar – war die erste zivile Regierung, die in der Provinz Texas unter spanischer Herrschaft gebildet wurde. Die Stadt wurde 1731 von 55 Bewohnern der Kanarischen Inseln in der Nähe des Systems von Missionen entlang des San Antonio River gegründet. Die neue Siedlung wurde nach dem Presidio San Antonio de Béxar, dem spanischen Militärstützpunkt, der die Missionen beschützte, benannt. Der Presidio, welcher sich bei San Pedro Springs befand, war 1718 gegründet und nach dem neuspanischen Vizekönig Baltasar de Zúñiga y Guzmán benannt worden, dem zweiten Sohn des Herzogs von Béxar (einer Stadt in Spanien).

Acht Orte im County haben den Status einer National Historic Landmark. Darunter befindet sich die Mission Concepcion, die mit anderen historischen Bauwerken die San Antonio Missions bildet. Dieses Gebäudeensemble gehört zum Welterbe in den Vereinigten Staaten von Amerika.[5] 143 Bauwerke und Stätten des Countys sind im National Register of Historic Places (NRHP) eingetragen (Stand 1. Oktober 2018).[6]

Demografische Daten (bis 2010)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1850 6052
1860 14.454 138,8 %
1870 16.043 11 %
1880 30.470 89,9 %
1890 49.266 61,7 %
1900 69.422 40,9 %
1910 119.676 72,4 %
1920 202.096 68,9 %
1930 292.533 44,7 %
1940 338.176 15,6 %
1950 500.460 48 %
1960 687.151 37,3 %
1970 830.460 20,9 %
1980 988.800 19,1 %
1990 1.185.394 19,9 %
2000 1.392.931 17,5 %
2010 1.714.773 23,1 %
1850–2010[7]
Alterspyramide des Bexar Countys (Stand: 2000)
Verwaltungsgebäude Taj Mahal der Randolph Air Force Base
State Highway 3-A Bridge über den Cibolo Creek, gelistet im NRHP mit der Nr. 96001112[8]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im Bexar County 1.714.774 Menschen in 608.931 Haushalten und 416.356 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 534 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 72,9 Prozent Weißen, 7,5 Prozent Afroamerikanern, 0,80 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 2,4 Prozent Asiaten, 0,1 Prozent Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 12,70 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 3,5 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. 54,35 Prozent der Einwohner bezeichneten sich unabhängig von ethnischer Zugehörigkeit als Latinos oder Hispanics.

Von den 608.931 Haushalten lebten in 38,6 Prozent Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahren. In 46,1 Prozent lebten verheiratete zusammenlebende Paare und in 9,3 Prozent alleinerziehende Mütter. 25,3 Prozent waren Singlehaushalte. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,75 und die durchschnittliche Familiengröße betrug 3,33 Personen.[9]

27,1 Prozent der Bevölkerung war unter 18 Jahre alt, 11 Prozent zwischen 18 und 24, 28,2 Prozent zwischen 25 und 44, 23,3 Prozent zwischen 45 und 64 und 10,3 Prozent waren 65 Jahre alt oder älter. Das Durchschnittsalter betrug 32,8 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 96,2 männliche Personen und auf 100 Frauen im Alter von 18 Jahren oder darüber kamen 93,4 Männer.[10]

Nach den Daten der Volkszählung im Jahr 2000 betrug das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts 38.328 USD. Das Durchschnittseinkommen einer Familie lag bei 43.724 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 30.756 USD, Frauen 24.920 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 18.363 USD. 12,7 Prozent der Familien und 15,9 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[11]

Orte im County[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schutzgebiete und Parks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auszug aus dem National Register of Historic Places. Abgerufen am 13. März 2011
  2. Bexar County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 22. Februar 2011
  3. Angaben bei National Association of Counties (Memento des Originals vom 25. Januar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.uscounties.org. Abgerufen am 10. Oktober 2012
  4. Charles Curry Aiken, Joseph Nathan Kane: The American Counties: Origins of County Names, Dates of Creation, Area, and Population Data, 1950–2010. 6. Auflage. Scarecrow Press, Lanham 2013, ISBN 978-0-8108-8762-6, S. 23.
  5. List of NHLs by State. National Park Service, abgerufen am 1. Oktober 2018.
  6. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 1. Oktober 2018.
  7. Texas Almanac: Population History of Countys from 1850–2010 (PDF; 698 kB), Abgerufen am 18. September 2012
  8. Auszug aus dem National Register of Historic Places. Abgerufen am 13. März 2011
  9. Bexar County, Texas, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahr 2010 bei factfinder2.census.gov
  10. Bexar County, Texas, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahr 2010 bei factfinder2.census.gov
  11. Bexar County, Texas, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder2.census.gov.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bexar County, Texas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 29° 27′ N, 98° 30′ W