Bibi & Tina (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelBibi & Tina
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2014
Länge101 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
JMK 0[2]
Stab
RegieDetlev Buck
DrehbuchBettina Börgerding
ProduktionDetlev Buck
MusikUlf Leo Sommer
Daniel Faust,
Peter Plate
KameraMarc Achenbach
SchnittDirk Grau
Besetzung

Bibi & Tina (auch Bibi & Tina – der Film) ist ein deutscher Spielfilm des Regisseurs Detlev Buck aus dem Jahr 2014, der auf der Kinderhörspielserie Bibi und Tina basiert, welche wiederum auf der von Elfie Donnelly erfundenen Hexe Bibi Blocksberg und ihrer Freundin Tina basiert. Der Kinostart war am 6. März 2014.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibi Blocksberg besucht in den Sommerferien ihre Freundin Tina Martin auf dem Reiterhof. In diesem Jahr soll es ein besonderes Pferderennen geben, das von Graf Falko ausgerichtet wird. Den beiden Freundinnen steht jedoch Ärger ins Haus, als Alexander von Falkensteins Cousine Sophia von Gelenberg auf dem Martinshof auftaucht und versucht, Tina ihren Freund Alexander auszuspannen. Auch der windige Geschäftsmann Hans Kakmann führt nichts Gutes im Schilde, denn er hat es auf das Fohlen Sokrates, genannt „Socke“, abgesehen. Obwohl Bibi versucht, diese Ereignisse durch ihre Hexereien zu beeinflussen, stellt ihr Bemühen die Freundschaft zu Tina auf eine harte Bewährungsprobe.

Bei einem Pferderennen muss sich Bibi schließlich entscheiden, ob sie zuerst um die Freundschaft mit Tina kämpfen will oder um das Fohlen Socke.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Filmproduktion wurde durch die Medienboard Berlin-Brandenburg, die Mitteldeutsche Medienförderung sowie von der Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein unterstützt.[4]

Detlev Buck inszenierte Bibi & Tina als musikalische Pop-Geschichte, in der die Darsteller selbst singen. Die Filmmusik komponierten Ulf Leo Sommer, Daniel Faust und Peter Plate.[5]

Drehorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gedreht wurde unter anderem drei Wochen lang auf Schloss Vitzenburg bei Querfurt im Süden Sachsen-Anhalts sowie in Brandenburg und Schleswig-Holstein.[6] Das Schloss ist im Film der Wohnsitz der Grafen von Falkenstein.[7] Als Kulisse für den Martinshof diente der Hof Lücke in Twedt.[8]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV Spielfilm sah in dem Film ein „schrill-buntes Popmärchen“; Detlev Buck habe die Vorlage „gehörig gegen den Strich gebürstet“. Bibi und Tina seien „ideal besetzt“ und auch Michael Maertens sei in seiner Rolle als Graf Falko „köstlich“.[9]

Fortsetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten zur Fortsetzung mit dem Titel Bibi & Tina: Voll verhext! – erneut unter der Regie von Detlev Buck – begannen am 14. Juli 2014.[10] Kinostart war am 25. Dezember 2014. Ein dritter Teil, Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs, kam am 21. Januar 2016 in die Kinos. Ein vierter Teil mit dem Titel Bibi & Tina: Tohuwabohu Total wurde ebenfalls von Detlev Buck inszeniert und startete am 23. Februar 2017 in den deutschen Kinos.[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Bibi & Tina. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Januar 2014 (PDF; Prüf­nummer: 143 035 K).
  2. Alterskennzeichnung für Bibi & Tina. Jugendmedien­kommission.
  3. Bibi & Tina auf dcmworld.com, abgerufen am 4. März 2014.
  4. Detlev Buck dreht BIBI & TINA auf regie.de, abgerufen am 17. Februar 2014.
  5. Bibi & Tina – Der Film auf moviepilot.de, abgerufen am 17. Februar 2014.
  6. Hexenkräfte walten rund um Schleswig: Nahe der Stadt dreht derzeit das Filmteam um Regisseur Detlev Buck „Bibi und Tina – der Film“. auf focus.de, abgerufen am 17. Februar 2014.
  7. Bibi Blocksberg landet auf Schloss Vitzenburg. In: mdr.de. 14. August 2013, archiviert vom Original am 22. Februar 2014; abgerufen am 17. Februar 2014.
  8. Bibi und Tina verzaubern Angeln Flensburger Tagesblatt vom 31. Juli 2013, abgerufen am 17. Februar 2014
  9. Bibi & Tina In: TV Spielfilm, Ausgabe 6/2014, S. 198
  10. Am Set von Bibi & Tina: Voll verhext!, Moviepilot.de, aufgerufen am 1. Oktober 2014
  11. Bibi & Tina 4 – Tohuwabohu Total. In: moviepilot.de. Abgerufen am 10. Oktober 2016.