Lisa-Marie Koroll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lisa-Marie Koroll (2017)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Mädchen gegen Jungs (mit Lina Larissa Strahl, Philipp Laude und Louis Held)
  DE 97 29.01.2016 (2 Wo.)

Lisa-Marie Koroll (* 26. Dezember 1997 als Lisa-Marie Werner in Eisenach[2][3]) ist eine deutsche Schauspielerin und Buchautorin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lisa-Marie Koroll gab ihr Debüt 2005 als Kinderdarstellerin in der Fernsehserie Familie Dr. Kleist, in der sie seit der zweiten Staffel in der Rolle der Clara Hofer/Kleist zu sehen ist.

Im Sommer 2013 bekam sie die Titelrolle der Tina Martin in den Kinoadaptionen der Hörspielreihe Bibi und Tina.[4] Der erste Film, Bibi & Tina, wurde im Sommer 2013 unter der Regie von Detlev Buck gedreht und kam am 6. März 2014 in die Kinos. Im Sommer 2014 stand sie erneut als Tina für die Fortsetzung des Films, Bibi & Tina: Voll verhext!, vor der Kamera, ebenso 2015 für den dritten Film Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs und im Sommer 2016 für den vierten Film Bibi & Tina: Tohuwabohu Total. Des Weiteren ist sie seit 2016 in Werbespots des Elektronikunternehmens Nintendo zu sehen.[5]

Koroll besuchte das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Ruhla und bestand dort 2016 ihr Abitur.[6] 2017 erschien ihr erstes Buch, der Ratgeber Lass Konfetti für dich regnen: Sei glücklich, nicht perfekt!.

2019 war sie in einer Hauptrolle in der RTL-II-Fernsehserie Wir sind jetzt sowie in den Kinofilmen Misfit und Abikalypse zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lisa-Marie Koroll – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mädchen gegen Jungs in den deutschen Charts
  2. Dr. Kleist startet mit neuer Liebe. Thüringer Allgemeine, 18. August 2011
  3. Starporträt: Lisa-Marie Koroll. In: Gala; abgerufen am 24. Juli 2018
  4. Bucks «Bibi Blocksberg»-Verfilmung fast abgedreht, abgerufen am 1. November 2013.
  5. Mädchenpower: Zwei junge Kinostars spielen für Nintendo. abgerufen am 3. März 2017
  6. Birgit Schellbach: Eisenacher Arzt-Tochter wird rebellisch. Thüringer Allgemeine.de; abgerufen am 15. September 2016
  7. „Cheerleader Song“ aus „Soundtrack zum 3. Kinofilm – Mädchen gegen Jungs“ von Bibi & Tina: Soundtrack zum 3. Kinofilm – Mädchen gegen Jungs auf Apple Music. In: iTunes. Abgerufen am 25. August 2016.
  8. New Faces Award Film 2015: Das sind die Nominierten!. Bunte.de (19. Mai 2015). Archiviert vom Original am 20. Juni 2015. Abgerufen am 20. Juni 2015.