Birte Sieling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Birte Sieling (2020)

Birte Saskia Sieling (* 27. April 1986 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Birte Sieling wuchs in Frankfurt am Main auf. Nach dem Abitur an der Max-Beckmann-Schule zog sie nach Hamburg um dort an der Stage School ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Bühnendarstellerin zu absolvieren. Seit ihrem Abschluss 2008 stand sie in zahlreichen Theaterproduktionen als Schauspielerin auf der Bühne. Sie ist Ensemble-Mitglied bei der Dramatischen Bühne, tourt für das Original Gruseldinner und spielt an den Landungsbrücken Frankfurt. Als Synchronsprecherin leiht sie unter anderem vielen Figuren in Computerspielen ihre Stimme. 2013 war sie im Tatort: Borowski und der Engel zu sehen, der auch auf dem Filmfest Hamburg gezeigt wurde.[1]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchron[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Birte Sieling in der Internet Movie Database (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Birte Sieling – Sprecherin & Schauspielerin. Abgerufen am 17. November 2020 (deutsch).
  2. a b c Start | Landungsbrücken Frankfurt. Abgerufen am 17. November 2020.
  3. a b c paradiesmedial - plattform für freie theaterproduktionen. Abgerufen am 17. November 2020.
  4. a b c d e f g h i j k Die Dramatische Bühne – Die Dramatische Bühne ist ein 1988 gegründetes freies Theater in Frankfurt am Main mit laufendem Repertoirebetrieb und ca. 150 Vorstellungen im Jahr. Abgerufen am 17. November 2020 (deutsch).
  5. Mit Alice im Wunderland. 25. Juli 2010, abgerufen am 17. November 2020.
  6. Rätsel im Wunderland. 7. Mai 2009, abgerufen am 17. November 2020.
  7. Birte Sieling, Schauspielerin, Sprecherin, Musicaldarstellerin, Frankfurt. Abgerufen am 17. November 2020.
  8. Tatort - Borowski und der Engel, TV-Film (Reihe), 2013 | Crew United. Abgerufen am 17. November 2020.