Bocé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bocé
Wappen von Bocé
{{{nomcommune}}} (Frankreich)
{{{nomcommune}}}
Gemeinde Baugé-en-Anjou
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Koordinaten 47° 30′ N, 0° 5′ WKoordinaten: 47° 30′ N, 0° 5′ W
Postleitzahl 49150
ehemaliger INSEE-Code 49031
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status commune déléguée

Bocé ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 306 Einwohnern (Stand 2013) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Sie gehörte zum Arrondissement Saumur und zum Kanton Beaufort-en-Vallée (bis 2015: Kanton Baugé-en-Anjou).

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die Gemeinden Bocé, Chartrené, Cheviré-le-Rouge, Clefs-Val-d’Anjou, Cuon, Échemiré, Fougeré, Le Guédeniau und Saint-Quentin-lès-Beaurepaire in die bereits bestehende Commune nouvelle Baugé-en-Anjou integriert.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bocé liegt südöstlich von Baugé an der Départementsstraße D 938.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bocé wurde 1036 erstmals als Rotbertum erwähnt. 1080 wurde die Pfarrei gegründet und von Mönchen des Klosters Marmoutier versorgt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die romanische Kirche St. Martin de Vertou aus dem 11. Jahrhundert ist im typischen Stil romanischer Kirchen des Anjou erbaut. Von Zeit zu Zeit werden in dem Gotteshaus Konzerte veranstaltet. – Hier befinden sich die Schlösser Château Parpacé und Château de l’Auberdière. Auberdière wurde um 1778 im Stil Ludwig XVI. erbaut und kann zumindest von außen besichtigt werden. Ein Graf von Auberdière kämpfte im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.

Freizeit und Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bocé bemüht sich um ein gepflegtes Ortsbild und gewann schon mehrfach den regionalen Wettbewerb concours des villes et villages fleuris, vergleichbar mit Unser Dorf soll schöner werden. Es gibt im Wald von Chandelais den Wanderweg Circuit du Grand-Mandon. Für das typische Boule-Spiel der Gegend, das Boule de Fort, gibt es auch in Bocé eine spezielle Anlage. Am Waldrand befindet sich zudem eine Pferdesportanlage.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bocé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien