Bournoncle-Saint-Pierre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bournoncle-Saint-Pierre
Bournoncle-Saint-Pierre (Frankreich)
Bournoncle-Saint-Pierre
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Haute-Loire
Arrondissement Brioude
Kanton Brioude
Gemeindeverband Brioude Sud Auvergne
Koordinaten 45° 21′ N, 3° 19′ OKoordinaten: 45° 21′ N, 3° 19′ O
Höhe 419–614 m
Fläche 16,16 km2
Einwohner 996 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 62 Einw./km2
Postleitzahl 43360
INSEE-Code

Die französische Gemeinde Bournoncle-Saint-Pierre (okzitanisch gleichlautend) mit 996 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) liegt im Nordwesten des Départements Haute-Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Brioude und zum Kanton Brioude (bis 2015: Kanton Brioude-Sud).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bournoncle-Saint-Pierre liegt etwa 56 Kilometer nordwestlich von Le Puy-en-Velay. Umgeben wird Bournoncle-Saint-Pierre von den Nachbargemeinden Vergongheon im Norden, Cohade im Osten, Beaumont im Süden, Saint-Géron im Westen sowie Lempdes-sur-Allagnon im Nordwesten.

Die Bevölkerung der Gemeinde verteilt sich auf die Ortsteile Bournoncle, Laroche, Bard, Barlières, Peyssanges, Les Combes und Arvant.[1]

Durch die Gemeinde führen die Route nationale 102 sowie die Eisenbahnstrecke von Saint-Germain-des-Fossés nach Nîmes-Courbessac, von welcher im Ortsteil Arvant die Nebenstrecke nach Figeac abzweigt.

Gare d'Arvant[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erst im Jahr 1929 der Gemeinde zugeschlagene Ortsteil Avant verdankt seine Existenz dem dortigen Umsteigebahnhof, an dem neben Regionalzügen des TER Auvergne-Rhône-Alpes auch Intercités halten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.153 1.142 1.101 1.049 994 954 997 1.002
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Romanische Kirche Saint-Pierre aus dem 12./13. Jahrhundert im Ortsteil Bournoncle. Die außen schlichte Kirche wurde im Jahr 1963 wegen ihrer Innenausstattung zum Monument Historique erklärt.[2]
  • Schlossruine im Ortsteil Laroche mit erhaltenem Donjon.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bournoncle-Saint-Pierre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Internetauftritt der Gemeinde Bournoncle-Saint-Pierre
  2. Eintrag in der Merimee Datenbank