CA Sarmiento

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CA Sarmiento
Logo
Basisdaten
Name Club Atlético Sarmiento
Sitz Junín
Gründung 1911
Präsident Fernando Chiófalo
Website www.sarmientodejunin.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer Sergio Lippi
Spielstätte Estadio Eva Perón
Plätze 22.000
Liga Primera División
2013/14 4. Platz, Primera B Nacional/Zona B
Aufstieg
Heim
Auswärts

Der Club Atlético Sarmiento ist ein argentinischer Fußballverein aus Junín. Der Verein wurde 1911 gegründet und trägt seine Heimspiele im Estadio Eva Perón aus. Aktuell spielt Sarmiento in der Primera División, der höchsten argentinischen Liga.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Club Atlético Sarmiento wurde am 1. April 1911 in Junín gegründet. Vom argentinischen Fußballverband offiziell für die höchsten Ligen anerkannt wurde der Klub allerdings erst 1952. Ein Jahr zuvor wurde das Stadion des Vereins eröffnet, das heutzutage für 22.000 Zuschauer zugängliche Estadio Eva Perón, benannt nach der berühmten Präsidentengattin Juan Peróns. Diese wurde je nach Quelle entweder in Junín oder im nahegelegenen Los Toldos geboren.

Auf Ligaebene spielte CA Sarmiento Anfang der Achtzigerjahre zwei Spielzeiten in der Primera División, der höchsten argentinischen Fußballliga. Nach dem Aufstieg durch die Zweitligameisterschaft 1980 konnte man im Campeonato Metropolitano der Saison 1981 Platz dreizehn belegen. In der Spielzeit 1982 folgte dann allerdings nach nur zwei Jahren Erstklassigkeit der Wiederabstieg des Klubs aus der Provinz Buenos Aires, nachdem man Campeonato Metropolitano, das damals für die Bestimmung der Absteiger diente, nur den neunzehnten und letzten Platz mit 24 Punkte aus 36 Spielen und drei Punkten Rückstand auf das von Unión de Santa Fe belegte rettende Ufer, vorweisen konnte. Von diesem Abstieg erholte sich der Verein nicht so wirklich und verbrachte bis 2015 32 Jahre in Folge in der zweithöchsten Spielklasse abwärts. So fand man den Klub von 1986 bis 1991 gar nur in der vierthöchsten Liga.

Auch danach kam Sarmiento nur kurzfristig über die Drittklassigkeit hinaus. In der Saison 2011/12 gelang als Meister der Primera B Metropolitana nach sieben Jahren die Rückkehr in die Primera B Nacional, Argentiniens zweite Liga. Dort gelang als Aufsteiger direkt Rang fünf. Im Zuge der Aufstockung der Primera División auf dreißig Teilnehmer gelang CA Sarmiento zur Saison 2015 nach mehr als drei Jahrzehnten die Rückkehr in die höchste Spielklasse des argentinischen Fußballs.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Primera B Metropolitana: 3× (1980, 2003/04, 2011/12)
  • Primera C: 1× (1977)

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ArgentinienArgentinien Ramón Bóveda, argentinischer und kolumbianischer Meister mit Rosario Central und Atlético Nacional, 1982 vorletzte Karrierestation bei CA Sarmiento
  • ArgentinienArgentinien Eduardo Di Loreto, die meiste Zeit seiner Karriere in Frankreich aktiv, 1951 bis 1953 zu Beginn seiner Laufbahn beim damaligen Zweitligisten Sarmiento
  • ArgentinienArgentinien Rodolfo Fischer, erfolgreicher Torschütze von San Lorenzo de Almagro und Botafogo Rio de Janeiro, 1980 vorletzte Station als Spieler bei CA Sarmiento
  • ArgentinienArgentinien Óscar Mas, argentinischer WM-Teilnehmer von 1966 und langjähriger Akteur von River Plate, 1982 gegen Ende seiner Karriere ein Jahr bei Sarmiento unter Vertrag
  • ArgentinienArgentinien Daniel Passarella, Kapitän der argentinischen Weltmeistermannschaft von 1978 und 1986 ein zweites Mal Weltmeister, begann seine Karriere 1971 bis 1973 bei CA Sarmiento
  • ArgentinienArgentinien Juan Carlos Zuleta, von 2007 bis 2011 im Verein, weiterhin Spieler des FC Kärnten in Österreich oder von CSD Defensa y Justicia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]