Charles Denner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Denner (* 29. Mai 1926 in Tarnów; † 10. September 1995 in Dreux) war ein französischer Schauspieler. Denner wurde im polnischen Tarnow geboren. Da er Jude war, floh er während des Zweiten Weltkriegs aus Polen, nachdem dieses von deutschen Truppen erobert worden war. Er kam nach Frankreich und lebte in Brive-la-Gaillarde. Er nahm an Partisanenkämpfen im Vercorsmassiv teil und wurde dafür mit dem Croix de guerre ausgezeichnet. Schauspielerei lernte er unter anderem bei Charles Dullin und Jean Vilar. 1954 begann er dann Rollen zu spielen. Seinen ersten großen Erfolg hatte Charles Denner in Claude Chabrols Der Frauenmörder von Paris als Frauenmörder Henri Désiré Landru. Hier spielte er zusammen mit Danielle Darrieux, Michèle Morgan und Chabrols damaliger Gattin Stéphane Audran. Ein Mordopfer wird er selbst in François Truffauts Die Braut trug schwarz. In Truffauts Komödie Ein schönes Mädchen wie ich spielt er einen katholischen Rattenbekämpfer. Er spielte die Titelrolle von François Truffauts Der Mann, der die Frauen liebte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

César
  • 1977 Nominiert für den besten Nebendarsteller (Meilleur acteur dans un second rôle)- Si c'était à refaire
  • 1978 Nominiert für den besten Hauptdarsteller (Meilleur acteur)- L'homme qui aimait les femmes

Weblinks[Bearbeiten]