Charlie Dent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlie Dent

Charles Wieder „Charlie“ Dent (* 24. Mai 1960 in Allentown, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2005 vertritt er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlie Dent besuchte bis 1978 die William Allen High School in Allentown und studierte danach bis 1982 am State College der Pennsylvania State University. Er beendete seine Ausbildung 1993 an der Lehigh University in Bethlehem. In den folgenden Jahren war er unter anderem Mitglied im Stab des Kongressabgeordneten Donald L. Ritter, Handelsvertreter und Hotelangestellter. Politisch schloss er sich der Republikanischen Partei an. Zwischen 1991 und 1998 saß er als Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Pennsylvania; von 1999 bis 2004 gehörte er dem Staatssenat an.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2004 wurde Dent im 15. Wahlbezirk von Pennsylvania in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2005 die Nachfolge von Pat Toomey antrat. Da er bei allen bisher folgenden Wahlen jeweils wiedergewählt wurde, kann er sein Mandat bis heute ausüben. Seine gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 3. Januar 2017. Er ist Mitglied im Bewilligungsausschuss und im Ethikausschuss, dessen Vorsitz er seit 2015 innehat. Zu dem sitzt er in drei Unterausschüssen. Er gehört auch dem Congressional Arts Caucus und dem Congressional Cement Caucus an. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern; die Familie lebt in Allentown.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Charlie Dent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien