Chris Johnson (Footballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Johnson
Chris Johnson sitting on his helmet.jpg
Chris Johnson 2010
Arizona CardinalsNr. 23
Runningback
Geburtsdatum: 23. September 1985
Geburtsort: Orlando, Florida
Größe: 1,80 m Gewicht: 91 kg
NFL-Debüt
2008 für die Tennessee Titans
Karriere
College: East Carolina University
NFL Draft: 2008/Runde: 1/Pick: 24
 Teams:
Momentaner Status: Arizona Cardinals
Karriere-Highlights und Auszeichnungen

NFL

College

  • C-USA All-Freshman (2004)
  • 2× First team All-Conf. USA (2006, 2007)
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL-Saison 2016)
Laufspiel     9.537 Yards
Durchschnitt     4,5 Yards
Touchdowns     55
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Christopher Duan „Chris“ Johnson (* 23. September 1985 in Orlando, Florida) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Runningbacks. Er spielt für die Arizona Cardinals in der National Football League (NFL).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnson spielte während seiner Collegezeit an der East Carolina University. Er wurde 2008 in der ersten Runde an 24. Stelle des NFL Drafts von den Tennessee Titans ausgewählt, nachdem er beim vorausgegangenen NFL Combine mit 4,24 Sekunden im 40-Yard-Sprint die schnellste je gemessene Zeit für einen Runningback erzielt hatte.[1]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennessee Titans[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits in seinem ersten Profijahr wurde er in den Pro Bowl gewählt und belegte bei der Wahl zum Offensive Rookie of the Year den zweiten Platz hinter Matt Ryan. Dies gelang ihm, obwohl er sich auf seiner Position mit seinem Teamkollegen LenDale White abwechselte.

Seit der Saison 2009 füllte er die Rolle alleine aus und führte die NFL mit 2006 erlaufenen Yards an. Nach Eric Dickerson, Jamal Lewis, Barry Sanders, Terrell Davis und O.J. Simpson ist er der sechste Spieler, dem es gelang über 2000 Yards in einer Spielzeit zu erlaufen.[2] Für diese Leistung wurde er zum Offensive Player of the Year gewählt.[3] Auch in seiner zweiten Saison wurde er in den Pro Bowl gewählt.

New York Jets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 16. April 2014 unterschrieb Johnson einen Zweijahresvertrag bei den New York Jets. Nach einer wenig überzeugenden Saison wurde der Vertrag im Frühjahr 2015 aufgelöst.[4]

Arizona Cardinals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daraufhin erhielt er einen Einjahresvertrag von den Arizona Cardinals. Im März 2016 unterschrieb er für dort ein neues Arbeitspapier für eine weitere Saison.[5]

Bei einem Drive-by-Shooting am 8. März 2015 in Orlando wurde er angeschossen, der Fahrer des Fahrzeugs starb.[6]

Nach der Saison 2016 wurde Johnson in die Free Agency entlassen, auch wenn sich die Cardinals erhofften, dass er bei ihnen einen neuen Vertrag unterschreiben würde.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Combine analysis: Blazing 40 speed boosts McFadden - USATODAY.com Combine Analysis (englisch) USAToday.com. Zugriff am 28. Dezember 2009.
  2. (Tennessee's Johnson joins 2,000-yard club in victory (englisch) dailynews.com am 3. Januar 2010.)
  3. Offensiv-Award für Chris Johnson | US-Sport | NFL | Sport1.de Offensiv-Award für Chris Johnson sport1.de. Zugriff am 5. Februar 2010.
  4. Jets decline Chris Johnson option espn.com (englisch), Zugriff am 9. März 2015
  5. cardinals and chris johnson strike one-year deal (englisch) nfl.com, Abgerufen am 17. März 2016
  6. NFL-Star: Football-Profi Johnson von Unbekannten angeschossen spiegel.de, Zugriff am 9. März 2015
  7. Arizona Cardinals hoping Chris Johnson returns to nest (englisch) nfl.com, Abgerufen am 21. Juni 2017