Christian Kabasele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christian Kabasele
Kristian kabasele.jpg
Christian Kabasele (2012)
Personalia
Geburtstag 24. Februar 1991
Geburtsort LubumbashiZaire
Größe 187 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
RFC Chaudfontaine
0000–2008 KAS Eupen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2011 KAS Eupen 7 (0)
2011 KV Mechelen (Leihe) 4 (1)
2011–2012 Ludogorez Rasgrad 11 (3)
2012–2014 KAS Eupen 52 (6)
2014–2016 KRC Genk 76 (6)
2016– FC Watford 59 (4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Belgien U18 1 (0)
2009–2010 Belgien U19 10 (5)
2010 Belgien U20 1 (0)
2011 Belgien U21 1 (0)
2016– Belgien 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 12. Februar 2019

2 Stand: 14. November 2017

Christian Kabasele (* 24. Februar 1991 in Lubumbashi, Zaire, heute Demokratische Republik Kongo) ist ein belgischer Fußballspieler kongolesischer Herkunft. Der Innenverteidiger steht beim FC Watford unter Vertrag und ist belgischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabasele spielte in seiner Jugend für den RFC Chaudfontaine und die KAS Eupen. Dort rückte er zur Saison 2008/09 zur ersten Mannschaft auf und kam in der Spielzeit dreimal in der Zweiten Division zum Einsatz. In der Saison 2009/10 spielte er einmal und stieg mit der Mannschaft nach erfolgreichen Playoffs in die Pro League auf. Nachdem er dort in der Hinrunde dreimal zum Einsatz gekommen war, wurde er im Januar 2011 bis Saisonende an den KV Mechelen verliehen. Am 8. April 2011 erzielte Kabasele beim 2:1-Auswärtssieg gegen den Lierse SK sein erstes Tor im Profifußball. Nach Saisonende wechselte er zu Ludogorez Rasgrad in die bulgarische A Grupa. Dort kam er zu elf Ligaeinsätzen und gewann mit dem Verein die Meisterschaft sowie den bulgarischen Pokal. Zur neuen Spielzeit kehrte Kabasele nach Eupen zurück und etablierte sich in der Zweiten Division als Stammspieler. Ab der Saison 2014/15 spielte er zwei Jahre für den Erstligisten KRC Genk und kam für diesen in 76 Ligaspielen zum Einsatz.

Zur Saison 2016/17 wechselte Kabasele zum englischen Erstligisten FC Watford, bei dem er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabasele absolvierte am 8. April 2009 beim 3:1-Sieg in Österreich ein Spiel für die U18-Auswahl des belgischen Fußballverbandes. Für die U19-Nationalmannschaft kam er zu zehn Einsätzen, dabei erzielte er gegen Kasachstan (4:0) am 15. November 2009 und gegen Luxemburg (4:2) am 20. April 2010 jeweils einen Doppelpack. Für die U20 spielte er am 31. März 2010 einmal gegen Malta (1:0). Für die U21-Auswahl kam er am 28. März 2011 bei der 0:1-Niederlage gegen Griechenland ebenfalls zu einem Einsatz.

Für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde Kabasele von Nationaltrainer Marc Wilmots in den belgischen A-Nationalmannschaftskader berufen, ohne zuvor ein Länderspiel bestritten zu haben. Im Turnier wurde Kabasele als einziger belgischer Feldspieler nicht eingesetzt. Sein A-Länderspieldebüt gab er am 9. November 2016 beim 1:1 gegen die Niederlande.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KAS Eupen

Ludogorez Rasgrad

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Official: Watford Complete Kabasele Signing auf der Website des FC Watford vom 1. Juli 2016, abgerufen am 1. Juli 2016 (englisch)