Chrysler 200

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chrysler 200
Produktionszeitraum: 2010–2016
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, Cabriolet
Vorgängermodell: Chrysler Sebring

Der Chrysler 200 ist ein Mittelklasse-PKW von Chrysler, das zwischen 2010 und 2016 in zwei Generationen gebaut wurde.

In Europa wurde das Fahrzeug nur als Cabriolet mit Stoffdach mittels Badge-Engineering von 2011 bis 2014 als Lancia Flavia angeboten.

200 (JS, 2010–2014)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Generation
Chrysler 200 Limousine (2010–2014)

Chrysler 200 Limousine (2010–2014)

Produktionszeitraum: 2010–2014
Karosserieversionen: Limousine, Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
2,4–3,6 Liter
(125–211 kW)
Länge: 4869 mm
Breite: 1841 mm
Höhe: 1483 mm
Radstand: 2766 mm
Leergewicht: 1537–1614 kg
Sterne im US-NCAP-Crashtest (2013)[1] 4 Sterne
Heckansicht

Der Chrysler 200 (interne Typbezeichnung JS) ist in seiner ersten Generation die Faceliftversion des Chrysler Sebring auf der JS-Plattform bei der neben dem Verkaufsnamen äußerlich nur die Front- und Heckpartie überarbeitet wurde. Es wurde am 12. Oktober 2010 vorgestellt[2] und formal erstmals auf der LA Auto Show 2010 öffentlich gezeigt.[3] Anfang 2009 stellte Chrysler mit dem Chrysler 200C EV ein Konzeptfahrzeug vor, das dem Serien-200 nur im Namen ähnelt.[4]

Beim 200 wurde gegenüber dem Sebring jedoch die Technik umfangreich überarbeitet,[2] so dass er sich laut Aussage des Herstellers dynamischer fahren lässt.[5]

Lancia Flavia 2011–2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Lancia Flavia wurde das Fahrzeug im Frühjahr 2011 auf dem Genfer Auto-Salon noch als Studie in Limousinenform[6] präsentiert und zuvor von Sergio Marchionne noch in beiden Karosserievarianten angekündigt,[7] auf der IAA im September 2011 erfolgte die erste Vorstellung[8] der Serienversion des Cabriolets und auf dem Genfer Auto-Salon 2012 das definitive Serienmodell des Cabriolets.[9]

Ab Mitte 2012 wurde der Wagen nur mit Vollausstattung angeboten, die unter anderem Leichtmetallräder sowie eine Lederausstattung enthielt. Wenngleich es sich um das erste Fahrzeug handelt, das wahlweise mit Stoff- oder Stahl-Klappdach erhältlich war,[10] wurde für Europa auf das Stahldach verzichtet, da es hier in der Tradition klassischer Lancia-Cabriolets stehen sollte.

Im Herbst 2014 endete der Verkauf des Flavia, da sich die Marke Lancia von diversen europäischen Märkten zurückzog.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell 2.4 3.6 V6
Markt USA und EU nur USA
Motorbauart R4 V6
Hubraum in cm³ 2360 3604
Getriebe 4-Stufen-Automatik­getriebe
6-Stufen-Automatik­getriebe
6-Stufen-Automatik­getriebe
max. Leistung in kW (PS) bei min−1 125 (170) bei 6000 211 (287) bei 6400
max. Drehmoment in Nm bei min−1 220 bei 4500 353 bei 4400
Höchst­geschwindigkeit in km/h 195 246
Beschleunigung, 0–100 km/h in s 10,8 7,1
Kraftstoff­verbrauch, kombiniert in l/100 km 9,4 10,7
CO2-Emissionen, kombiniert in g/km 221 240
Tankinhalt in l 64

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Super Bowl 2011 schaltete Chrysler einen Werbespot mit dem Rapper Eminem zum Chrysler 200;[11] dieser hatte eine Länge von zwei Minuten und war damit der „Zwei-Minuten-Werbespot“ mit den meisten Zuschauern in der Geschichte des Fernsehens.

200 (UF, 2014–2016)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2. Generation
Chrysler 200 (2014–2016)

Chrysler 200 (2014–2016)

Produktionszeitraum: 2014–2016
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
2,4–3,6 Liter
(137–220 kW)
Länge: 4885 mm
Breite: 1871 mm
Höhe: 1491 mm
Radstand: 2742 mm
Leergewicht: 1575–1660 kg
Sterne im US-NCAP-Crashtest (2015)[12] 5 Sterne
Heckansicht

Im Frühjahr 2014 wurde die zweite Generation des 200 (interne Typbezeichnung UF), die auf einer modifizierten Fiat-Plattform basiert, auf der North American International Auto Show (NAIAS) formal erstmals vorgestellt.[13] Nachdem die Produktion der Cabriolet-Version eingestellt worden war, wurde der 200 nur noch als Limousine angeboten.[14][15] Der Basispreis betrug in den USA 21.995 USD (Stand: Februar 2016). Am 2. Dezember 2016 stellte Chrysler die Produktion des 200 ersatzlos ein.[16]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 200 wurde von Chrysler wahlweise mit einem 2,4 Liter großen GEMA-Vierzylindermotor mit einer maximalen Leistung von 184 hp (137 kW), namens „2.4L Tigershark MultiAir II“[17] oder einem neu entwickelten 3,6-Liter-V6-Motor mit einer maximalen Leistung von 295 hp (220 kW) aus der „Pentastar“-Motorenfamilie angeboten. Erstmals in einem Chrysler 200 gab es auch die Möglichkeit, einen Allradantrieb zu bestellen, der aber nur in Verbindung mit dem 3,6-Liter-Motor und nur in den Ausstattungslinien „S“ und „Limited“ erhältlich war. Als Getriebe steht nunmehr ein Neunstufen-Automatikgetriebe von ZF zur Verfügung. Ein Schaltgetriebe gibt es nicht, ebenso wurde kein Dieselmotor angeboten.[18]

Der 200 teilt sich eine überarbeitete C-Plattform (CUSW-Plattform,[19] anfangs auch als D-Evo[20] bezeichnet) von FCA Fiat Chrysler mit seinen Konzerngeschwistern Alfa Romeo Giulietta, Dodge Dart und Jeep Cherokee.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Innenraum des 200 wurde mit hochwertigeren Materialien als im Vorgängermodell neu gestaltet. Er ist optional mit Ausstattungen wie Totwinkelassistent, adaptiver Tempomat, Spurhalte-Assistent, Regensensor, „UConnect“-Infotainement-System, Xenonscheinwerfer und Einparkhilfe, womit er selbständig einparken kann, erhältlich. Ein Keyless-Go-System („Keyless Enter ’n Go“) ist Standard. Außerdem kann der Motor per Funkschlüssel aus bis zu 61 m Entfernung gestartet werden.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2.4 3.6 Pentastar V6
Bauzeitraum 03/2014–12/2016
Motorkenndaten
Motorart Ottomotor
Motorbauart R4 V6
Hubraum 2360 cm³ 3605 cm³
max. Leistung bei min−1 137 kW (186 PS) / 6250 220 kW (299 PS) / 6350
max. Drehmoment bei min−1 234 Nm / 4600 355 Nm / 4250
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Antrieb, optional (Allradantrieb)
Getriebe, serienmäßig 9-Stufen-Automatikgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
(209 km/h)
Beschleunigung, 0–100 km/h 8,9 s
(9,0 s)
6,3 s
(6,5 s)
Kraftstoffverbrauch auf 100 km, kombiniert 8,4 l Super
(8,5 l Super)
9,5 l Super
(9,7 l Super)
Tankinhalt 60 l

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Chrysler 200 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2013 CHRYSLER 200 4 DR FWD | NHTSA. In: nhtsa.gov. Abgerufen am 11. März 2019 (englisch, erweiterter Bericht im PDF-Format: www-nrd.nhtsa.dot.gov , http://www-nrd.nhtsa.dot.gov/database/MEDIA/GetMedia.aspx?tstno=7482&index=2&database=V&type=R).
  2. a b The 2011-2014 Chrysler 200 cars: affordable luxury with 300 style. In: allpar.com. Abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  3. Shaun Bailey: Chrysler 200 - 2011 Chrysler Sedan Review and Photos from the 2010 LA Auto Show. In: roadandtrack.com. 17. November 2010, abgerufen am 11. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  4. Simona: 2009 Chrysler 200C EV Concept | Top Speed. In: topspeed.com. 11. Januar 2009, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  5. Simona: 2011 Chrysler 200 | Top Speed. In: topspeed.com. 14. September 2010, abgerufen am 11. März 2019 (englisch): „[…]Offering consumers exceptional craftsmanship inside and out, a refined and spirited driving experience, innovative technology,[…]“
  6. Mihnea Radu: Geneva 2011: Lancia Flavia Concept. Autoevolution, 1. März 2011, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  7. Luca Ciferri: Lancia will debut its version of the Chrysler 200 at Geneva show. In: autonews.com. 12. Januar 2011, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  8. Lancia auf der IAA 2011. In: autosieger.de. 2011, abgerufen am 11. März 2019.
  9. Lancia auf dem 82. Internationalen Autosalon in Genf - Pressemitteilungen - Fiat Group Automobiles Press. In: lanciapress.ch. 23. Februar 2012, abgerufen am 11. März 2019.
  10. Chrysler 200 Cabrio: Als Lancia Flavia auch in Europa - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 17. Januar 2011, abgerufen am 4. März 2019 (Ursprüngliche URL: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/chrysler-200-cabrio-als-lancia-flavia-auch-in-europa-3300050.html).
  11. David Kiley: The Inside Story: Chrysler's Risky Eminem Super Bowl Commercial - Autoblog. In: autoblog.com. 8. Februar 2011, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  12. 2015 CHRYSLER 200 4 DR FWD | NHTSA. In: nhtsa.gov. Abgerufen am 11. März 2019 (englisch, erweiterter Bericht im PDF-Format: http://www-nrd.nhtsa.dot.gov/database/MEDIA/GetMedia.aspx?tstno=8982&index=1&database=V&type=R).
  13. Eric Tipan: NAIAS 2014: Introducing the All-new 2015 Chrysler 200 Sedan - Auto News. In: autoindustriya.com. 14. Januar 2014, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  14. Noah Joseph: Chrysler killing off 200 Convertible, Dodge Avenger - Autoblog. In: autoblog.com. 23. Februar 2014, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  15. No Coupe or Convertible for Chrysler. In: autotrends.org. 21. Oktober 2014, abgerufen am 11. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  16. Michael Wayland: Chrysler 200 production ends Friday in Sterling Heights. In: eu.detroitnews.com. 2. Dezember 2016, abgerufen am 11. März 2019.
  17. Romain Nicolas: Engine Stop-Start and MultiAir technologies for the Chrysler 200 and Jeep Cherokee. In: car-engineer.com. 26. Juni 2014, abgerufen am 11. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  18. The Chrysler 200 launch at the 2014 Detroit Auto Show. In: allpar.com. Abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  19. Gary S. Vasilash: Creating the 2015 Chrysler 200 : Automotive Design & Production. In: adandp.media. 30. Mai 2014, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  20. Simona: Chrysler Prepares To Replace Sebring And Avenger | Top Speed. In: topspeed.com. 24. Juni 2009, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).