Cristian Ianu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Cristian Ianu
Spielerinformationen
Voller Name Cristian Florin Ianu
Geburtstag 16. Oktober 1983
Geburtsort TimișoaraRumänien
Größe 177 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
UTA Arad
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2003
2003–2007
2007–2009
2009–2012
2012–
2012–2013
2013–
UTA Arad
AC Bellinzona
FC Aarau
FC Luzern
FC Sion
FC Wohlen (Leihe)
FC Sion II
49 (15)
121 (65)
69 (16)
62 (27)
9 0(2)
25 0(7)
5 0(1)
Nationalmannschaft
Rumänien U-19
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 31. Dezember 2013

Cristian Florin Ianu (* 16. Oktober 1983 in Timișoara, Kreis Timiș) ist ein rumänischer Fußballspieler, der seit Januar 2012 in der Schweizer Super League beim FC Sion unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Ianu debütierte bereits als 16-jähriger in der Divizia B, der zweiten rumänischen Liga, als er 2000 in einem Spiel seines Vereins UTA Arad eingesetzt wurde. 2002 stieg UTA in die Divizia A auf und Ianu kam am 18. August 2002 bei der Heimniederlage gegen FC Național Bukarest zu seinem ersten Erstligaeinsatz. Insgesamt bestritt er in der Saison 2002/03 22 Ligaspiele, in denen er 4 Tore erzielte. Der Verein stieg als Tabellenletzter ab und Ianu wechselte im Juli 2003 in die Schweiz zum Zweitligisten AC Bellinzona. Für diesen Klub erzielte er in 121 Spielen 65 Tore, davon 19 Tore in der Saison 2006/07.

Im Sommer 2007 unterschrieb er einen Vertrag beim Erstligisten FC Aarau. Am 10. Mai 2009 wurde bekannt gegeben, dass Ianu auf die Saison 2009/10 hin mit einem Dreijahresvertrag zum FC Luzern wechseln würde. Am 14. August 2010 brach er sich im Spiel beim FC Basel bei einem Foulspiel des Basler Torhüters Franco Costanzo das Schienbein und fiel für rund vier Monate aus.[1] Am 5. Dezember 2010 gab Ianu in den letzten Minuten der Partie gegen den AC Bellinzona sein Comeback. Mit seinem Klub beendete er die Spielzeit 2010/11 trotz Herbstmeisterschaft auf einem Platz im Mittelfeld.

Im Januar 2012 wechselte er zum FC Sion. In der Saison 2012/13 war er an den FC Wohlen in die Challenge League ausgeliehen worden. Nach seiner Rückkehr im Sommer 2013 wird er nur noch in der zweiten Mannschaft der Walliser eingesetzt, die in der 1. Liga Promotion spielt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Im Oktober 2001 spielte Ianu in der rumänischen U-19-Nationalmannschaft, die jedoch in der Qualifikation für die U-19-Europameisterschaft scheiterte.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cristian Ianu erlitt Schienbeinbruch
  2. European U-19 Championship 2002 (englisch)