Crosslauf-Weltmeisterschaften 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 7. Crosslauf-Weltmeisterschaften der IAAF fanden am 25. März 1979 auf dem Greenpark Racecourse von Limerick (Irland) statt.

Die Männer starteten über eine Strecke von 12 km, die Frauen über 5,04 km und die Junioren über 7,36 km.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 John Treacy IrlandIrland IRL 37:20
2 Bronisław Malinowski PolenPolen POL 37:29
3 Aleksandras Antipovas Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 37:30
4 Tony Simmons WalesWales WAL 37:38
5 Leon Schots BelgienBelgien BEL 37:42
6 Vlastimil Zwiefelhofer TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 37:45
7 Steve Jones WalesWales WAL 37:46
8 Frank Zimmermann Deutschland BRBR Deutschland FRG 37:48

Von 191 gestarteten Athleten erreichten 187 das Ziel.

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athleten Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 EnglandEngland England
Julian Goater
Mike McLeod
Andy Holden
Nick Rose
Bernie Ford
Nick Lees
119
009
014
020
021
022
033
2 IrlandIrland Irland
John Treacy
Danny McDaid
Gerry Deegan
Mick O’Shea
Donal Walsh
Tony Brien
198
001
011
043
046
047
050
3 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Aleksandras Antipovas
Leonid Mossejew
Juri Michailow
Enn Sellik
Alexandr Fedotkin
Wladimir Merkuschin
210
003
018
035
038
048
068

Insgesamt wurden 21 Teams gewertet. Die bundesdeutsche Mannschaft belegte mit 211 Punkten den vierten und die Schweizer Mannschaft mit 575 Punkten den 17. Platz.

Frauen[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Grete Waitz NorwegenNorwegen NOR 16:48
2 Raissa Smechnowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 17:14
3 Ellison Goodall Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 17:18
4 Ellen Wessinghage Deutschland BRBR Deutschland FRG 17:23
5 Swetlana Ulmassowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 17:25
6 Mary Purcell IrlandIrland IRL 17:26
7 Jan Merrill Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 17:33
8 Julie Shea Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 17:41

Von 100 gestarteten Athletinnen erreichten 98 das Ziel.

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athletinnen Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Ellison Goodall
Jan Merrill
Julie Shea
Margaret Groos
29
03
07
08
11
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Raissa Smechnowa
Swetlana Ulmassowa
Giana Romanowa
Raissa Belussowa
48
02
02
12
29
3 EnglandEngland England
Ann Ford
Penny Yule
Paula Fudge
Regina Joyce
68
09
15
17
27

Insgesamt wurden 16 Teams gewertet. Die bundesdeutsche Mannschaft belegte mit 101 Punkten den vierten Platz.

Junioren[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Eddy de Pauw BelgienBelgien BEL 23:02
2 Steve Binns EnglandEngland ENG 23:09
3 Ildar Denikejew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 23:20

Von 92 gestarteten Athleten erreichten 90 das Ziel.

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:

  • 32: Ulrich Renz (FRG), 24:03
  • 40: Herbert Renz (FRG), 24:13
  • 43: Peter Horak (FRG), 24:21
  • 49: Erwin Nothelfer (FRG), 24:28
  • 55: Gerhard Lindner (FRG), 24:35

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athleten Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Spanien 1977Spanien Spanien
Jorge García
Pedro Garin
Valentin Rodríguez
José Maestra
57
08
14
17
18
2 EnglandEngland England
Steve Binns
Colin Moore
Geoff Turnbull
Dave Lewis
74
02
15
27
30
3 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
Ildar Denikejew
Sergei Kisseljow
Wladimir Beslepkin
Abdurachman Ibragimow
75
03
16
25
31

Insgesamt wurden 16 Teams gewertet. Die bundesdeutsche Mannschaft belegte mit 164 Punkten den zwölften Platz.

Weblinks[Bearbeiten]