Crosslauf-Weltmeisterschaften 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Rennen der Crosslauf-Weltmeisterschaften 2010 wurden im Myślęcinek Park ausgetragen.

Die 38. Crosslauf-Weltmeisterschaften der IAAF (offiziell 38th IAAF World Cross Country Championships 2010) wurden am 28. März 2010 in Bydgoszcz (Polen) ausgetragen.

Kurs[Bearbeiten]

Die Rennen wurden auf einem etwa zwei Kilometer langen Rundkurs im Myślęcinek Park ausgetragen, zusätzlich war eine Strecke von 40 Metern vor der ersten Runde und von 96 Metern nach der letzten Runde zu absolvieren. Die Männer liefen sechs Runden, die Frauen und Junioren jeweils vier und die Juniorinnen drei.

Wettkämpfe[Bearbeiten]

Insgesamt fanden vier Rennen statt, jeweils eines für Männer und Frauen sowie Junioren und Juniorinnen (Jahrgang 1994 oder älter). In jedem Rennen wurde eine Mannschaftswertung durchgeführt. Dafür wurden die Platzierungen der jeweils vier besten Teilnehmer eines Landes addiert, die Mannschaft mit der niedrigsten Summe gewann. Bei Gleichstand entschied die Platzierung des vierten gewerteten Läufers. Jedes Land durfte in jedem Wettbewerb maximal sechs Läufer einsetzen.

Die IAAF schüttete in den Erwachsenenrennen Preisgelder in Höhe von insgesamt 280.000 US-Dollar aus. Davon entfielen jeweils 30.000 Dollar auf die Einzelsieger und 20.000 Dollar auf die Siegermannschaften.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Männer (12 km)[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Joseph Ebuya KeniaKenia KEN 33:00
2 Teklemariam Medhin EritreaEritrea ERI 33:06
3 Moses Ndiema Kipsiro UgandaUganda UGA 33:10
4 Leonard Patrick Komon KeniaKenia KEN 35:10
5 Samuel Tsegay EritreaEritrea ERI 33:27
6 Ali Hasan Mahboob BahrainBahrain BRN 33:28
7 Richard Kipkemboi Mateelong KeniaKenia KEN 33:29
8 Paul Kipngetich Tanui KeniaKenia KEN 33:30

Von 136 gemeldeten Athleten gingen 135 an den Start und erreichten 127 das Ziel. Der Schweizer Stéphane Joly belegte in 35:41 min Platz 72.

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athleten Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 KeniaKenia Kenia
Joseph Ebuya
Leonard Patrick Komon
Richard Kipkemboi Mateelong
Paul Kipngetich Tanui
20
01
04
07
08
2 EritreaEritrea Eritrea
Teklemariam Medhin
Samuel Tsegay
Kidane Tadasse
Kiflom Sium
46
02
05
15
24
3 AthiopienÄthiopien Äthiopien
Gebregziabher Gebremariam
Abera Kuma
Hunegnaw Mesfin
Azmeraw Bekele
69
10
17
20
22

Insgesamt wurden 21 Teams gewertet.

Frauen (8 km)[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Emily Chebet Muge KeniaKenia KEN 24:19
2 Linet Chepkwemoi Masai KeniaKenia KEN 24:20
3 Meselech Melkamu AthiopienÄthiopien ETH 24:26
4 Tirunesh Dibaba AthiopienÄthiopien ETH 24:38
5 Lineth Chepkurui KeniaKenia KEN 24:40
6 Margaret Wangari Muriuki KeniaKenia KEN 24:42
7 Feyse Tadese AthiopienÄthiopien ETH 25:03
8 Mamitu Daska AthiopienÄthiopien ETH 25:03

Alle 86 gemeldeten Athletinnen gingen an den Start. 84 von ihnen erreichten das Ziel.

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athletinnen Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 KeniaKenia Kenia
Emily Chebet Muge
Linet Chepkwemoi Masai
Lineth Chepkurui
Margaret Wangari Muriuki
14
01
02
05
06
2 AthiopienÄthiopien Äthiopien
Meselech Melkamu
Tirunesh Dibaba
Feyse Tadese
Mamitu Daska
22
03
04
07
08
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Shalane Flanagan
Molly Huddle
Magdalena Lewy-Boulet
Amy Hastings
76
12
19
20
25

Insgesamt wurden zwölf Teams gewertet.

Junioren (8 km)[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Caleb Mwangangi Ndiku KeniaKenia KEN 22:07
2 Clement Kiprono Langat KeniaKenia KEN 22:09
3 Japhet Kipyegon Korir KeniaKenia KEN 22:12

Alle 121 gemeldeten Athleten gingen an den Start. 118 von ihnen erreichten das Ziel.

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athleten Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 KeniaKenia Kenia
Caleb Mwangangi Ndiku
Clement Kiprono Langat
Japheth Kipyegon Korir
Isiah Kiplangat Koech
10
01
02
03
04
2 AthiopienÄthiopien Äthiopien
Debebe Woldsenbet
Gashaw Biftu
Gebretsadik Abraha
Belete Assefa
32
06
07
09
10
3 UgandaUganda Uganda
Moses Kibet
Timothy Toroitich
Thomas Ayeko
Alex Cherop
56
05
13
18
20

Insgesamt wurden 19 Teams gewertet.

Juniorinnen (6 km)[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Mercy Cherono KeniaKenia KEN 18:47
2 Purity Cherotich Rionoripo KeniaKenia KEN 18:54
3 Esther Chemtai KeniaKenia KEN 18:55

Alle 95 gemeldeten Athletinnen gingen an den Start. 93 von ihnen erreichten das Ziel.

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athletinnen Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 KeniaKenia Kenia
Mercy Cherono
Purity Cherotich Rionoripo
Esther Chemtai
Faith Chepngetich Kipyegon
10
01
02
03
04
2 AthiopienÄthiopien Äthiopien
Genet Yalew
Emebet Anteneh
Afera Godfay
Genzebe Dibaba
30
05
06
08
11
3 UgandaUganda Uganda
Annet Negesa
Rebecca Cheptegei
Viola Chemos
Linet Chebet
81
14
15
25
27

Insgesamt wurden 14 Teams gewertet.

Weblinks[Bearbeiten]

53.16666666666718.038611111111Koordinaten: 53° 10′ 0″ N, 18° 2′ 19″ O