DFB-Junioren-Vereinspokal 2003/04

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

DFB-Junioren-Vereinspokalsieger 2003/04 war Hertha BSC. Im Endspiel im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark siegte der Hertha BSC am 28. Mai 2004 mit 5:0 gegen den SGV Freiberg.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Wettbewerb nahmen die Juniorenpokalsieger der 21 Landesverbände des DFB teil:

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


24.08.2003 Werder Bremen 3:2 n. V. (2:2, 1:1)  1. FC Kaiserslautern
24.08.2003 Hertha BSC 4:0 (1:0)  Energie Cottbus
24.08.2003 Sportfreunde 05 Saarbrücken 1:8 (0:6)  SGV Freiberg
01.10.2003 SC Freiburg 0:2 (0:1)  1. FC Köln
04.10.2003 Blau-Weiss-Giessen 2:0 (1:0)  FC Schalke 04

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


31.10.2003 1. FC Magdeburg 1:1 n. V. (0:1)
(6:7 i. E.)
 Hansa Rostock
01.11.2003 Karlsruher SC 2:1 (2:0)  VfL Wolfsburg
01.11.2003 HSV Barmbek-Uhlenhorst 0:5 (0:3)  1. FC Köln
02.11.2003 FC Carl Zeiss Jena 2:1 (0:1)  FC Memmingen
02.11.2003 SGV Freiberg 3:3 n. V. (2:2)
(7:5 i. E.)
 VfB Leipzig
02.11.2003 Borussia Mönchengladbach 2:4 (0:3)  Hertha BSC
02.11.2003 Holstein Kiel 0:6 (0:3)  Werder Bremen
02.11.2003 TuS Koblenz 0:3 (0:1)  Eintracht Frankfurt

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


07.02.2004 FC Carl Zeiss Jena 0:3 (0:1)  Werder Bremen
14.02.2004 1. FC Köln 0:1 (0:1)  Eintracht Frankfurt
15.02.2004 Hansa Rostock 0:2 (0:0)  Hertha BSC
15.02.2004 SGV Freiberg 2:0 (1:0)  Karlsruher SC

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


27.03.2004 Hertha BSC 5:0 (0:0)  Eintracht Frankfurt
28.03.2004 SGV Freiberg 2:1 (2:0)  Werder Bremen

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarung Hertha BSC Hertha BSCSGV Freiberg SGV Freiberg
Ergebnis 5:0 (2:0)
Datum 28. Mai 2004
Stadion Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin
Zuschauer 1.010
Schiedsrichter Matthias Anklam (Hamburg)
Tore 1:0 Marcus Steinwarth (32.)
2:0 Sascha Schrödter (38.)
3:0 Sebastian Stachnik (57.)
4:0 Volkan Altin (71.)
5:0 Sascha Schrödter (88.)
Hertha BSC Nico-Stéphàno PellatzAmadeus Wallschläger, Robert Müller, Thomas Gellner (19. Felix Ackermann) – Patrick Ebert (82. Philipp Röhr), Volkan Altın, Bilal Çubukçu (71. Mike Keyser), Marcus Steinwarth – Kevin-Prince Boateng – Sascha Schrödter, Sebastian Stachnik (74. Aziz Bozkurt)
Trainer: Dirk Schlegel
SGV Freiberg Philipp Bürkle – Denis Garcia-Franco – Alexander Wagner, Dennis Grab – Thomas von Berg (73. Christoph Schäfer), Simon Unger (67. Tobias Weinreuter), Timo Koch (58. Marco Grüttner), Ralf Koch (82. Marco Eberhardt) – Gino Russo, Marc Schnatterer – Ender Mermer
Trainer: Siegmund Bürkle