Fußball-Regionalliga 2003/04

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regionalliga 2003/04
Fußball-Regionalliga.svg
Meister Rot-Weiss Essen (Nord)
FC Bayern München Amateure (Süd)
Aufsteiger Rot-Weiss Essen, Dynamo Dresden, Rot-Weiß Erfurt, 1. FC Saarbrücken
Absteiger SG Wattenscheid 09, FC Schalke 04 Amateure, FC Sachsen Leipzig, VfR Neumünster (Nord)
1. FC Schweinfurt 05, 1. FC Eschborn, 1. FC Kaiserslautern Amateure (Süd)
Mannschaften 2 × 18
Spiele 2 × 306
Tore 1.767  (ø 2,89 pro Spiel)
Zuschauer 2.143.076  (ø 3501 pro Spiel)
Torschützenkönig Markus Feldhoff (KFC Uerdingen 05) (Nord)
Paolo Guerrero, Zvjezdan Misimović (beide FC Bayern München Amateure) (Süd)
Regionalliga 2002/03
2. Bundesliga 2003/04

Die Saison 2003/04 der Regionalliga war die zehnte Spielzeit der Regionalliga als dritthöchste Spielklasse im deutschen Fußball. Es wurde in zwei regionalen Staffeln – Nord und Süd – mit jeweils 18 Mannschaften gespielt.

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nord-Staffel spielte in der Saison 2003/04 mit 18 Mannschaften. Rot-Weiss Essen gelang mit dem Gewinn der Meisterschaft der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Die Vizemeisterschaft und ebenfalls den Aufstieg sicherte sich Dynamo Dresden.

Die SG Wattenscheid 09, die Amateure des FC Schalke 04, der FC Sachsen Leipzig und der VfR Neumünster stiegen auf sportlichem Weg in die Oberliga ab.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball-Regionalliga 2003/04 (Deutschland)
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. Rot-Weiss Essen 34 23 5 6 77:26 +51 74
02. Dynamo Dresden 34 18 11 5 51:26 +25 65
03. SC Paderborn 07 34 17 11 6 56:40 +16 62
04. Wuppertaler SV (N) 34 18 8 8 49:37 +12 62
05. Werder Bremen Amateure 34 16 7 11 55:44 +11 55
06. Eintracht Braunschweig (A) 34 15 7 12 49:42 +07 52
07. KFC Uerdingen 05 34 13 7 14 46:48 02 46
08. FC St. Pauli (A) 34 12 8 14 44:40 +04 44
09. Hamburger SV Amateure 34 11 11 12 33:46 −13 44
10. Borussia Dortmund Amateure 34 12 7 15 43:47 04 43
11. Chemnitzer FC 34 13 4 17 31:49 −18 43
12. Holstein Kiel 34 11 9 14 52:56 04 42
13. Preußen Münster 34 10 12 12 40:45 05 42
14. 1. FC Köln Amateure 34 10 11 13 53:53 ±00 41
15. SG Wattenscheid 09 34 11 7 16 51:60 09 40
16. FC Schalke 04 Amateure (N) 34 10 8 16 54:70 −16 38
17. FC Sachsen Leipzig (N) 34 4 12 18 34:56 −22 24
18. VfR Neumünster (N) 34 4 11 19 32:65 −33 23
Legende
Aufsteiger in die 2. Bundesliga
Absteiger in die Oberligen
(A) Absteiger aus der 2. Bundesliga
(N) Aufsteiger aus der Oberliga

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2003/04 Rot-Weiss Essen Dynamo Dresden SC Paderborn 07 Wuppertaler SV Werder Bremen Amateure Eintracht Braunschweig KFC Uerdingen 05 Hamburger SV Amateure Borussia Dortmund Amateure Chemnitzer FC Holstein Kiel Preußen Münster SG Wattenscheid 09 FC Schalke 04 Amateure FC Sachsen Leipzig VfR Neumünster
Rot-Weiss Essen 2:0 3:1 5:2 1:1 1:0 0:2 1:0 4:0 3:1 5:0 1:0 1:0 0:0 4:2 4:0 3:0 5:1
Dynamo Dresden 0:0 2:1 3:0 2:0 1:0 1:0 1:0 1:1 3:1 2:0 3:0 0:0 3:0 4:2 2:1 1:0 1:0
SC Paderborn 07 2:1 1:1 0:0 1:1 2:1 1:1 2:1 0:0 1:3 4:0 3:1 2:2 2:0 3:2 3:1 2:1 1:0
Wuppertaler SV 2:0 1:1 0:3 1:0 1:1 3:1 3:0 2:0 1:1 1:2 2:1 2:1 3:0 0:1 1:1 4:0 1:1
Werder Bremen Amateure 2:0 0:4 3:3 0:1 4:2 0:1 1:0 0:2 2:1 0:0 2:1 4:3 1:1 4:2 3:1 2:1 2:1
Eintracht Braunschweig 1:0 3:2 2:0 0:1 2:1 5:1 3:2 5:2 0:1 1:0 1:1 1:3 2:3 2:1 2:2 1:0 1:1
KFC Uerdingen 05 0:2 1:0 2:3 0:3 1:1 3:0 2:1 0:1 2:1 1:2 3:3 1:2 2:1 0:3 4:1 2:1 3:0
FC St. Pauli 1:2 2:2 2:0 1:2 1:0 1:0 1:1 3:0 1:1 1:0 1:2 1:1 4:0 2:2 2:0 1:1 1:1
Hamburger SV Amateure 0:4 1:1 1:1 0:1 1:2 1:0 0:2 1:0 1:1 1:0 1:1 1:1 2:0 2:3 3:2 1:1 2:2
Borussia Dortmund Amateure 0:1 1:1 0:1 1:2 2:1 0:1 1:0 0:2 2:0 0:2 2:0 1:1 0:4 0:2 5:0 4:4 1:2
Chemnitzer FC 1:4 0:1 1:2 1:2 2:1 0:2 2:0 1:2 0:0 0:2 1:0 1:0 0:0 2:0 0:6 1:1 3:1
Holstein Kiel 4:3 1:1 1:1 1:1 1:3 0:1 0:3 0:5 2:0 3:1 3:0 2:1 5:2 0:1 4:2 3:1 4:0
Preußen Münster 1:3 2:2 3:1 1:1 0:2 0:2 1:1 2:0 1:0 0:2 1:0 2:1 0:4 1:0 1:3 3:1 2:2
1. FC Köln Amateure 2:2 2:0 0:1 4:0 2:0 1:1 5:3 4:0 0:0 2:2 1:2 1:1 2:1 0:1 1:2 1:1 1:2
SG Wattenscheid 09 0:0 0:1 1:1 0:2 1:6 0:2 1:0 1:1 2:3 3:0 1:2 4:2 1:1 2:4 1:4 2:3 3:0
FC Schalke 04 Amateure 0:7 2:1 2:4 0:2 0:0 3:1 1:1 1:2 2:3 0:2 2:0 1:1 0:2 5:2 2:2 1:1 1:1
FC Sachsen Leipzig 0:2 1:3 0:0 4:0 1:2 1:1 0:0 2:1 0:1 0:1 0:2 1:1 0:0 1:1 2:4 0:2 3:1
VfR Neumünster 0:3 0:0 1:3 2:1 1:4 2:2 1:2 0:1 0:1 1:2 1:3 1:2 0:0 2:2 0:0 2:3 2:1

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 DeutschlandDeutschland Markus Feldhoff KFC Uerdingen 05 22
2 DeutschlandDeutschland Alexander Löbe SG Wattenscheid 09 19
3 NiederlandeNiederlande Erwin Koen Rot-Weiss Essen 18
BulgarienBulgarien Vesselin Petkow Gerow SC Paderborn 07
5 BrasilienBrasilien Daniel Teixeira Holstein Kiel 17
6 NigeriaNigeria Abdul Iyodo FC Schalke 04 Amateure 13
DeutschlandDeutschland Markus Katriniok SG Wattenscheid 09
DeutschlandDeutschland Benjamin Köhler Rot-Weiss Essen
RusslandRussland Denis Koslow FC Sachsen Leipzig
TurkeiTürkei Ahmet Kuru Werder Bremen Amateure
Kongo Demokratische Republik 2003Demokratische Republik Kongo Michél Mazingu-Dinzey Eintracht Braunschweig

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Süd-Staffel spielte in der Saison 2003/04 mit 18 Mannschaften. Den Amateuren des FC Bayern München gelang der Gewinn der Meisterschaft. Die Vizemeisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga sicherte sich der FC Rot-Weiß Erfurt. Die Amateure des FC Bayern München besaßen aufgrund ihres Status als Amateurmannschaft eines Profiklubs gemäß den Statuten des DFB kein Aufstiegsrecht. Dadurch stieg der Drittplatzierte 1. FC Saarbrücken neben Erfurt auf.

Der 1. FC Eschborn und die Amateure des 1. FC Kaiserslautern stiegen auf sportlichem Weg in die Oberliga ab. Zwar schaffte der 1. FC Schweinfurt 05 den Klassenerhalt, da mit dem SSV Jahn Regensburg nur ein Verein aus dem Gebiet der Süd-Staffel aus der 2. Bundesliga abstieg, um die Sollstärke von 18 Mannschaften zu erreichen. Da Schweinfurt aber keine Lizenz für die folgende Spielzeit erhielt, verblieben die eigentlich sportlich abgestiegenen Sportfreunde Siegen in der Regionalliga.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der Regionalliga Süd 2003/04
Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. FC Bayern München Amateure 34 17 13 4 71:33 +38 64
02. FC Rot-Weiß Erfurt 34 15 10 9 52:39 +13 55
03. 1. FC Saarbrücken 34 13 14 7 53:44 +09 53
04. FC Augsburg 34 15 7 12 57:41 +16 52
05. TSG Hoffenheim 34 15 7 12 54:58 04 52
06. VfR Aalen 34 14 9 11 61:63 02 51
07. SV Wehen 34 12 13 9 47:47 ±00 49
08. 1. SC Feucht (N) 34 12 12 10 62:51 +11 48
09. Stuttgarter Kickers 34 13 8 13 47:43 +04 47
10. SC Pfullendorf 34 13 7 14 45:48 03 46
11. VfB Stuttgart Amateure (N) 34 13 5 16 44:40 +04 44
12. SV Elversberg 34 11 11 12 41:47 06 44
13. Kickers Offenbach 34 11 10 13 47:53 06 43
14. 1. FSV Mainz 05 Amateure (N) 34 11 9 14 40:48 08 42
15. 1. FC Schweinfurt 05 1 34 10 11 13 53:58 05 41
16. Sportfreunde Siegen 34 10 7 17 53:63 −10 37
17. 1. FC Eschborn (N) 34 8 9 17 47:74 −27 33
18. 1. FC Kaiserslautern Amateure 34 8 8 18 43:67 −24 32
Legende
Aufsteiger in die 2. Bundesliga
Absteiger in die Oberligen
(A) Absteiger aus der 2. Bundesliga
(N) Aufsteiger aus der Oberliga
1 Der 1. FC Schweinfurt 05 erhielt für die folgende Spielzeit aus finanziellen Gründen keine Lizenz und musste zwangsabsteigen.

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2003/04 FC Bayern München Amateure FC Rot-Weiß Erfurt FC Augsburg TSG Hoffenheim VfR Aalen SV Wehen Stuttgarter Kickers SC Pfullendorf VfB Stuttgart Amateure SV Elversberg Kickers Offenbach FSV Mainz 05 Amateure 1. FC Schweinfurt 05 Sportfreunde Siegen 1. FC Eschborn 1. FC Kaiserslautern Amateure
FC Bayern München Amateure 2:0 1:1 0:0 6:2 3:3 1:0 0:2 0:2 5:1 1:0 1:1 3:1 2:2 0:1 4:1 1:1 3:0
FC Rot-Weiß Erfurt 0:3 2:1 1:0 2:0 4:0 2:0 2:2 1:0 1:2 2:1 0:0 1:0 1:1 5:0 2:1 1:1 2:1
1. FC Saarbrücken 1:1 2:1 2:3 2:1 5:1 3:1 1:1 1:0 3:2 1:1 3:1 1:1 0:3 2:1 2:0 3:0 1:1
FC Augsburg 1:0 1:1 3:0 3:0 1:1 2:0 3:1 2:2 3:1 3:0 2:1 1:2 1:0 0:1 0:2 4:2 3:0
TSG Hoffenheim 2:2 0:0 2:0 0:1 1:0 2:0 2:2 3:1 2:1 3:0 1:0 2:2 2:2 4:3 2:0 1:3 3:2
VfR Aalen 1:6 4:1 1:1 2:1 1:4 0:0 3:1 3:2 1:1 5:2 0:1 2:2 3:2 3:1 2:0 3:2 0:3
SV Wehen 0:0 1:6 1:1 3:3 1:1 1:3 2:2 1:1 4:0 1:0 2:1 2:1 2:0 1:1 2:1 2:0 2:2
1. SC Feucht 1:2 1:1 1:1 4:1 1:1 0:3 2:2 1:0 2:3 2:0 5:0 0:3 2:1 2:0 4:2 3:1 3:0
Stuttgarter Kickers 1:1 2:0 1:2 2:1 3:0 2:0 4:1 1:1 3:1 1:4 2:0 0:0 1:0 3:2 3:2 1:1 2:0
SC Pfullendorf 0:1 2:1 0:1 3:1 1:2 2:0 0:0 0:0 3:2 2:0 1:1 2:0 1:1 3:1 2:0 0:2 1:3
VfB Stuttgart Amateure 1:3 3:0 0:0 1:1 1:2 4:2 0:0 2:1 2:1 0:2 3:0 0:1 2:0 2:0 0:0 3:0 0:1
SV Elversberg 2:2 1:1 2:2 1:0 3:1 1:1 0:1 1:0 1:0 2:1 1:4 2:2 1:1 1:2 0:0 3:0 2:0
Kickers Offenbach 0:4 0:2 2:3 3:1 1:2 1:1 1:2 0:0 1:0 3:1 1:0 2:3 1:1 0:5 5:2 1:3 1:0
1. FSV Mainz 05 Amateure 0:3 0:2 1:0 1:0 4:0 1:3 1:3 3:2 1:1 0:2 1:0 2:0 1:0 2:0 1:1 4:4 0:2
1. FC Schweinfurt 05 0:2 1:1 1:1 2:2 4:0 2:2 2:0 2:5 1:1 1:0 1:2 1:1 2:2 1:0 5:1 2:2 3:1
Sportfreunde Siegen 2:2 2:3 3:2 2:0 3:1 3:2 3:3 5:1 4:0 0:0 1:0 0:2 0:2 4:0 4:1 1:2 2:5
1. FC Eschborn 2:2 3:2 1:1 0:6 2:1 1:3 0:4 1:5 0:1 1:3 0:2 3:2 2:3 1:2 1:1 1:1 4:1
1. FC Kaiserslautern Amateure 1:4 1:1 3:3 0:3 1:4 1:2 1:2 2:2 2:1 1:1 0:4 1:3 2:2 0:1 2:2 2:0 1:0

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 PeruPeru Paolo Guerrero FC Bayern München Amateure 21
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Zvjezdan Misimović FC Bayern München Amateure
3 DeutschlandDeutschland René Müller FC Rot-Weiß Erfurt 17
KroatienKroatien Neno Rogosic VfR Aalen
5 DeutschlandDeutschland Alexander Blessin SC Pfullendorf 16
6 TurkeiTürkei Ünal Demirkiran VfR Aalen 15
DeutschlandDeutschland Gunter Thiebaut 1. FC Saarbrücken
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John van Buskirk Sportfreunde Siegen 14
9 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Mirnes Mešić Stuttgarter Kickers 13
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Veselin Popović 1. FC Schweinfurt 05

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]