DFB-Junioren-Vereinspokal 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

DFB-Junioren-Vereinspokalsieger 2005/06 wurde der SC Freiburg. Im Endspiel siegte der SC Freiburg im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark am 28. April 2006 mit 4:1 gegen den Karlsruher SC.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Wettbewerb nahmen die Juniorenpokalsieger bzw. dessen Vertreter aus den 21 Landesverbänden des DFB teil:

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Regionalverband Nordost

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


So 14. Aug. 2005, 11:00 Uhr Rot-Weiss Essen 3:1  FC Hansa Rostock
So 14. Aug. 2005, 11:00 Uhr Bayer 04 Leverkusen 0:1  FC Energie Cottbus
So 14. Aug. 2005, 11:00 Uhr 1. FC Magdeburg 0:4  VfL Bochum
So 14. Aug. 2005, 15:00 Uhr Hannover 96 4:0  Hamburger SV
So 14. Aug. 2005, 16:00 Uhr FV Engers 07 2:3  SV Stuttgarter Kickers

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Sa 12. Nov. 2005, 12:00 Uhr FC Carl Zeiss Jena 4:1  Tasmania Gropiusstadt
Sa 12. Nov. 2005, 13:00 Uhr SV Stuttgarter Kickers 0:2  SC Freiburg
Sa 12. Nov. 2005, 14:00 Uhr KSV Baunatal 0:7  1. FC Nürnberg
Sa 12. Nov. 2005, 17:00 Uhr Büdelsdorfer TSV 2:1  1. FC Saarbrücken
So 13. Nov. 2005, 11:00 Uhr FV Dresden-Nord 0:3  Hannover 96
So 13. Nov. 2005, 11:00 Uhr FC Energie Cottbus 1:0  VfL Bochum
So 13. Nov. 2005, 12:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 3:4  Karlsruher SC
So 13. Nov. 2005, 13:00 Uhr Rot-Weiss Essen ?:?
(4:2 i. E.)
 SV Werder Bremen

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Sa 17. Dez. 2005, 12:00 Uhr FC Carl Zeiss Jena 0:1  Hannover 96
So 18. Dez. 2005, 11:00 Uhr SC Freiburg ?:?
(2:1 i. E.)
 FC Energie Cottbus
So 18. Dez. 2005, 11:00 Uhr Rot-Weiss Essen 0:1  Karlsruher SC
So 18. Dez. 2005, 13:00 Uhr Büdelsdorfer TSV 0:5  1. FC Nürnberg

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Sa 15. Apr. 2006, 13:00 Uhr SC Freiburg 2:0  1. FC Nürnberg
Mo 17. Apr. 2006, 13:00 Uhr Karlsruher SC ?:?
(4:2 i. E.)
 Hannover 96

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarung SC Freiburg SC FreiburgKarlsruher SC Karlsruher SC
Ergebnis 4:1 (2:0)
Datum Freitag, 28. April 2006 um 16:00 Uhr
Stadion Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin
Zuschauer 1.500
Schiedsrichter ???
Tore 1:0 Max Schuler (29.)
2:0 Daniel Pavlović (38.)
3:0 Fabio Dell’Era (71.)
4:0 Johannes Flum (77.)
4:1 Daniel Brosinski (90., Foulelfmeter)
SC Freiburg Josip Solic – Sandrino Braun, Raphael Mollet, Max Schuler (60. Adrian Karkoschka), Daniel SchwaabManuel Konrad, Johannes Flum, Daniel Pavlović (75. Daniel Caligiuri), Felix Roth – Timo Waslikowski (80. Gael Baillargeault), Fabio Dell’Era (75. Federico Decortes)
Trainer: Christian Streich
Karlsruher SC Sebastian Dohm – Marcel Abele (77. Stefan Müller), Florian Krebs, Samet Tuzluca, Marcel Charrier (46. Leutrim Neziraj) – Timo Enzenhofer (46. Max Knom), Sebastian Fischer (71. Hüseyin Kuday), Lars Stindl, Umut Kaya – Mathias Fetsch, Daniel Brosinski
Trainer: Markus Kauczinski

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kicker-Sportmagazin online

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball-Woche: Jahrgang 2006, Fußball-Woche Verlags GmbH, ISSN 1618-9493