Datsun mi-DO

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datsun
Datsun mi-DO
Datsun mi-DO
mi-Do
Verkaufsbezeichnung: mi-DO
Produktionszeitraum: seit 2014
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotor:
1,6 Liter
(64–78 kW)
Länge: 3950 mm
Breite: 1700 mm
Höhe: 1500 mm
Radstand: 2476 mm
Leergewicht: 1160 kg

Der Datsun mi-Do (Eigenschreibweise: mi-DO) ist ein PKW-Modell des japanischen Automobilherstellers Nissan, das für den russischen Markt entworfen wurde. Er ist Teil der Strategie von Renault-Nissan, die in den 1980er Jahren eingestellte Marke Datsun als günstige Marke für Schwellenländer wieder einzuführen.

Die fünftürige Schräghecklimousine ist der Kleinwagenklasse zuzuordnen und stellt das Schwesternmodell zur Stufenheck-Limousine Datsun on-Do dar. Der mi-Do wurde auf der Moskauer Automesse im August 2014 vorgestellt und ist seit 2015 lieferbar. [1]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Do bedeutet auf japanisch „Weg“ oder „Bewegung“. Das vorangestellte mi soll an das englische „me“ erinnern und für die Personalisierung stehen.[1]

Entwicklung und Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Datsun mi-Do entstand im Rahmen der Mehrheitsbeteiligung von Renault-Nissan am russischen Automobilhersteller AwtoWAS, der ansonsten Lada-Modelle herstellt. Der mi-Do nutzt eine angepasste Plattform des Lada Kalina.[2] Er läuft gemeinsam mit diesem und mit dem Datsun on-Do im AwtoWas Werk im russischen Togliatti vom Band.[3]

Technische Daten und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Datsun mi-Do ist in Höhe, Breite und Radstand identisch mit dem on-Do, aber mit einer Länge von 3950 mm ist er 387 mm kürzer als dieser. Er ist ausschließlich mit einem 1,6–Liter–Ottomotor mit 64 kW (87 PS) beziehungsweise 78 kW (106 PS) lieferbar. Die 64–kW–Variante ist wahlweise mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe oder einer 4-Gang Automatik lieferbar. Zwei Airbags und ABS sind Serie, ebenso wie beheizte Sitze und Außenspiegel. [1]

1.6
Bauzeitraum seit 2014 seit 2017
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor
Hubraum 1596 cm³
max. Leistung bei min−1 64 kW (87 PS) / 5100 78 kW (106 PS) / 5800
max. Drehmoment bei min−1 140 Nm / 3800 145 Nm / 4000
Kraftübertragung
Antrieb Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional [4-Gang-Automatikgetriebe]
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h
[166 km/h]
180 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 12,0 s
[14,3 s]
10,5 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 7,0 l
[7,7 l] Super
6,6 l Super
Tankinhalt 50 l
  • Werte in [ ] gelten für Fahrzeuge mit optionalem Antrieb.

Weitere Vertriebsländer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2016 wird der mi-Do auch in Kasachstan, Weißrussland und dem Libanon angeboten.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Datsun mi-Do – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Pressemitteilung: Weltpremiere für Datsun mi-DO in Russland (Memento vom 25. Oktober 2014 im Webarchiv archive.is)
  2. Datsun launches mi-Do five door hatch
  3. Nissan's revived Datsun launches mi-Do hatchback
  4. Vertriebsangaben des Herstellers (Englisch). datsun.com. 2016. Abgerufen am 30. Oktober 2016.