Die kleine Hütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDie kleine Hütte
OriginaltitelThe Little Hut
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1957
Länge90 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieMark Robson
DrehbuchF. Hugh Herbert, nach einem Bühnenstück von André Roussin
ProduktionF. Hugh Herbert,
Mark Robson
MusikRobert Farnon
KameraFreddie Young
SchnittErnest Walter
Besetzung
Synchronisation

Die kleine Hütte (Original: The Little Hut) ist eine britische Filmkomödie mit Ava Gardner, Stewart Granger und David Niven aus dem Jahr 1957. Als literarische Vorlage diente das Bühnenstück La Petite hutte (1947) von André Roussin, das von Nancy Mitford für den englischsprachigen Raum adaptiert wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lady Susan Ashlow fühlt sich von ihrem vielbeschäftigten Ehemann Sir Philip Ashlow vernachlässigt. Eines Tages überredet sie Philip, mit ein paar Freunden Urlaub auf der gemeinsamen Yacht zu machen. Nach einem heftigen Unwetter stranden Susan, Philip und ihr Freund Henry Brittingham-Brett auf einer einsamen Südseeinsel. Auch Nelson, der Hund der Ashlows, kann sich ans Ufer retten. Wie bereits vor und während ihrer Reise versucht Susan permanent ihren Gatten mit Junggeselle Henry eifersüchtig zu machen, um so Philips Interesse für sie neu zu beleben. Dieser ist derweil voll und ganz damit beschäftigt, für sich und Susan eine große Hütte zu bauen, woraufhin er Henry eine kleine separate Hütte errichten will.

Nachdem Philip mit dem Bau der zwei Hütten fertig geworden ist, sieht Susan ihre Chance auf eine romantische Nacht mit Philip endlich gekommen. Aus Eifersucht macht ihr jedoch Henry einen Strich durch die Rechnung, indem er Philip zu einer Partie Schach überredet. Nach mehreren Wochen fühlt sich Henry derart einsam, dass er Susan küsst und mit ihr eine echte Affäre anfangen möchte. Als Susan sein Angebot ablehnt, macht er Philip den Vorschlag, sich Susan zu teilen. Zudem behauptet er, dass er und Susan bereits seit Jahren eine Affäre hätten.

Als Kapitän seiner Yacht fühlt sich Philip berechtigt, sowohl Eheschließungen als auch Scheidungen durchzuführen. Nun will er, dass Susan bei ihm die Scheidung einreicht, was diese auch tut. Daraufhin lässt Philip Susan mit Henry allein in der großen Hütte, während er selbst es sich in der kleinen Hütte bequem macht. Des Nachts schickt er jedoch seinen Hund Nelson zur großen Hütte, damit dieser Henry vertreibt. Später kommen sich Susan und Philip wieder näher, da der Wettstreit um Susan seine Liebe für sie tatsächlich neu entfacht hat.

Nachdem sie von einem Schiff gerettet werden und sich wieder im heimatlichen London befinden, glaubt Henry, dass die Scheidung der Ashlows rechtskräftig sei. Als er im Haus der Ashlows Susan einen Heiratsantrag machen will, entdeckt er, dass Susan dabei ist, Babysachen zu stricken. Er sieht schließlich ein, dass die Ashlows wieder glücklich miteinander sind.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gedreht wurde in den Cinecittà Filmstudios in Rom. Die Kostüme von Ava Gardner entwarf Christian Dior.

Am 3. Mai 1957 fand die Premiere des Films in New York statt. In Deutschland wurde Die kleine Hütte erstmals am 29. November 1957 in den Kinos gezeigt. Am 29. November 1969 wurde die Komödie erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Unterhaltsame Dreieckskomödie nach einer französischen Vorlage, die auf amerikanische Verhältnisse zugeschnitten ist; dank charmanter Darsteller recht amüsant.“

„Kein Hüttenzauber, nur Geplänkel unter Palmen. Fazit: Nonchalant bis zur Belanglosigkeit.“

„Mark Robson drehte die witzige Dreiecksgeschichte zwar etwas statisch – es fehlt die Frivolität der französischen Vorlage –, kann aber durch gute Darsteller und typisch britischen Humor überzeugen.“

„Ein mittelmäßiger amerikanischer Unterhaltungsfilm um eine Ehekrise auf einsamer Südseeinsel.“

Deutsche Fassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronbearbeitung entstand 1957 durch das MGM Synchronisations-Atelier Berlin.[5]

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Lady Susan Ashlow Ava Gardner Agi Prandhoff
Sir Philip Ashlow Stewart Granger Wolfgang Lukschy
Henry Brittingham-Brett David Niven Curt Ackermann

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die kleine Hütte. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins; abgerufen am 2. März 2017.
  2. vgl. cinema.de
  3. vgl. prisma.de
  4. Kritik Nr. 10/1958
  5. vgl. synchrondatenbank.de