Dirk Stollberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dirk Stollberg (* 16. April 1979 in Bielefeld) ist ein deutscher Synchronsprecher, Musicaldarsteller, Sänger und Fernsehmoderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stollberg absolvierte eine Ausbildung zum Musicaldarsteller in den Jahren 2001 und 2002 an der Stella Academy in Hamburg sowie von 2003 bis 2006 an der Joop van den Ende Academy in Hamburg.

Er synchronisiert beispielsweise Robbie Amell in der Rolle des Jimmy Madigan in der deutschen Ausgabe von True Jackson und James Diamond (gespielt von James Maslow) in Big Time Rush. In der kanadisch-amerikanischen Zeichentrickserie Jimmy Cool spricht er die Titelrolle des Jungen Jimmy. Des Weiteren synchronisiert er seit 2009 Artie Abrams (gespielt von Kevin McHale) aus der TV-Serie Glee. Außerdem synchronisierte er die Rollenfigur Takumi Usui in der Animeserie Kaichō wa Maid-sama!.

Er wirkte in der deutschen Fernsehserie Stage Fever – Bühne fürs Leben (2003) als Schauspieler mit.

Auf der Bühne gehörte er zum Ensemble des Theaters am Potsdamer Platz in Berlin in den Musicals Mamma Mia![1] und Die Schöne und das Biest. Die Rolle des Lefou in die Schöne und das Biest spielte er auch am Metronom Theater in Oberhausen. In Baluba Bar am Kehrwieder Theater in Hamburg verkörperte er den Philipp. In der KölnArena und in Hamburg trat Stollberg neben Uwe Kröger, dessen Stipendiat er im Rahmen seiner Ausbildung an der Joop van den Ende Academy war, sowie Pia Douwes, Viktor Gernot und Marika Lichter in der Best of Musical Gala auf.[2][3]

Von 2009 bis 2010 war er auch als Moderator für den Teleshopping-Sender Juwelo TV tätig.[4]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mamma Mia! Leg dein Herz an eine Leine Kritik auf www.musicalzentrale.de
  2. IMDb Resume
  3. From Broadway to Hollywood Kritik auf www.musicals-online.de
  4. Juwelo Magazin (PDF-Datei; 8,17 MB) Ausgabe September 2010