Diskussion:Forest Stewardship Council

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Forest Stewardship Council“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Icondarstellung des Buttons zur Erzeugung einer Signatur oder --~~~~.

Zertifizierung versus gesetzliche Bestimmungen[Quelltext bearbeiten]

(Überschrift ergänzt ---- (Diskussion) 13:40, 15. Nov. 2012 (CET))

Hierzulande gibt es schon bei weniger und ohne jede Zertifizierung - und völlig zu Recht - Ärger, der sich nicht mit einen Verweis auf die Konstruktivität der gesetzlichen Bestimmungen beiseite wischen lässt. Das ist für mich unverständlich. 1. Was heißt "bei weniger"? Bei weniger was? 2. Im Absatz zuvor war von konstrkuktiver Kritik die Rede, hier von Konstruktivität der gesetzlichen Bestimmungen.--El 20:16, 23. Okt 2003 (CEST)

Hi, zu 2. fällt mir auch nichts ein.

Zu 1.: ein Großteil der FSC-Forderungen ist nicht nur in Deutschland seit ewig gesetzlich geregelt. Die Verpflichtung zu einer "Standortsgerechte[n] Baumartenwahl" nicht, aber schon rein wirtschaftlich ist dumm, wer anderes macht (wobei rein wirtschaftlich Forstwirtschaft in einem Hochlohnland sowieso dumm ist).

"Achtung der Rechte indigener Völker" - die ländliche Bevölkerung Deutschlands ist leider nicht als solche anerkannt. Eine gute Einahmequelle ist z.B. der Brennholzverkauf - ohne des Verlassens der Rückegasse sind dazu aber teure Spezialmaschinen nötig. Rechnet sich dann leider(!) nicht mehr.

"Erstellung verbindlicher Betriebspläne". Im Kleinprivatwald? Auf jeden Fall Verwaltungsaufwand. Ist Übernutzung in Deutschland tatsächlich das Problem? Verbindliche Betriebspläne gibt's im FSC-zertifizierten Polen: jeder dort hat einzuschlagen, was die staatliche Forsteinrichtung vorsieht (in Deutschland war dies nie so, gerade unser Bauernwald war daher gegen einige je nach Zeitgeist propagierte Dummheiten weitgehend resistent).

"Sicherung von Arbeitnehmerrechten": dazu gibt's in Deutschland ganz andere Institutionen als FSC.

Und eine FSC-Zertifizierung kostet nebenbei richtig Geld. Citellus 17:32, 12. Apr 2004 (CEST)

Unleserlich[Quelltext bearbeiten]

(Überschrift ergänzt ---- (Diskussion) 13:40, 15. Nov. 2012 (CET))

Der Text wird unleserlich, hat viele interne Weblinks und kommt oft holprig daher. Da wäre schon noch etwas zu tun, selbst wenn es eine radikale Gesundschrumpfungskur wäre. --Saperaud [@] 18:14, 4. Mai 2005 (CEST)

Quelle Pestizideinsatz[Quelltext bearbeiten]

Der Link ist tot - und damit leider auch viel Information für den Absatz. Was sind denn nun die Normalanforderungen? --Gerd 15:28, 14. Mai 2006 (CEST)


Das mit dem Pestizideinsatz ist so nicht ganz richtig. z.B. gegen Lineatus-Befall begiftetes Holz darf nach 6 Monaten wieder verkauft werden 134.76.63.190 12:37, 2. Jul 2006 (CEST)

Gechichte[Quelltext bearbeiten]

Es fehlt ein Gründungsdatum und auch ein kurzer geschichtlicher Abriss. Ein Abschnitt Anmerkungen ist so unüblich, Pestiziteinsatz sollte ein eigener Abschnitt sein. Ich mach das mal eben.--Löschfix 17:26, 1. Dez. 2006 (CET)


Überarbeiten[Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel ist frustrierend. Er ist schlecht strukturiert (Kritikpunkte verteilt in mehrere Abschnitte), enthält viele formale Fehler (ss statt ß etc.) und ist durchsetzt mit einer Vielzahl subtiler POV's und Passagen, die sich lesen wie Selbstdarstellungen (z.B. im Abschnitt "Geschichte"). Ich werde versuchen, diesen Artikel in den nächsten 2 Tagen grundsätzlich zu überarbeiten. --Wladmeister 10:19, 6. Aug. 2007 (CEST)

So, ich glaube, jetzt ists besser. --Wladmeister 15:06, 6. Aug. 2007 (CEST)
Bitte den letzten Satz im Abschnitt 'Produktkettenzertifizierung' = >Solch ein FSC-zertifizierten Betrieb kann Endprodukte dann in analoger Menge zu einem beliebigen Zeitpunkt auszeichnen.< verständlich und richtig formulieren!--Helgo BRAN (Diskussion) 23:39, 31. Mai 2020 (CEST)

Begründung Revert "FSC in der Papierindustrie"[Quelltext bearbeiten]

Vor ein paar Tagen wurde der neue Abschnitt "FSC in der Papierindustrie" erstellt. Dieser behandelt den Zusammenhang zwischen wachsendem Nutzungsdruck auf Wälder durch den steigenden Papierverbrauch einerseits und Zertifizierung nachhaltiger Forstwirtschaft im Allgemeinen andererseits.

Begründung Revert: Dies ist ein Aspekt, der für die forstliche Zertifizierung allgemein(!) relevant ist. Die Problematik an sich ist richtig erfasst. Deshalb denke ich, der Abschnitt ist im Lemma Forstzertifikat viel besser aufgehoben. Die vermeintlich aussschließliche Eignung von FSC aus diesem Zusammenhang herzuleiten (wie bereits die Überschrift suggeriert) ist zudem kein neutraler Standpunk. Der Text enthält abgesehen davon einige unklare Begrifflichkeiten und auch Fehler:

  • Waldflächenverlust/ Verlust ntürlicher Wälder ist nicht auf Kahlhiebe zurückzuführen, sondern auf die Nichteinhaltung der im Normalfall bestehenden Verpflichtung zur Wiederaufforstung, illegalen Holzeinschlag, Umwandlung von Primärwäldern in Plantagen etc.
  • Nicht nur Papierverwendung, sondern jeder Art forstlicher Nutzung führt ganz zwangsläufig zum Verlust natürlicher Wälder im Sinne von Primärwäldern.
  • "Umweltauswirkungen der Papierbrache" sind doch eher Stoffemissionen, die z.B. zur Eutrophierung von Gewässer führen, nicht devastierte Wälder.

Ich werde den Abschnitt deshalb (auch wegen GNU-Lizenz) umformuliert nach Forstzertifikat "verlagern". Der Zusammenhang Papierindustrie-Forstwirtschaft-Zertifizierung selbst ist schon bedeutsam. --Wladmeister 18:46, 19. Aug. 2007 (CEST)

Review?[Quelltext bearbeiten]

Ich habe leider noch keine Erfahrung damit, zum Review von Artikeln einzuladen. Bei diesem Artikel habe ich mich im Laufe der letzten Wochen darum bemüht, ihn neutral umzuforulieren, die Struktur zu verbessern, Quellen einzufügen und alle noch fehlenden Aspekte zu ergänzen. Auch die Länge finde ich nun OK. Könnte man diesen Artikel reviewen lassen? Gruß --Wladmeister 12:58, 10. Dez. 2007 (CET)

Für einen Reviewantrag reicht der Artikel allemal! Das Review dient dazu, Dritte den Artikel auf Schwachstellen durchsuchen zu lassen. Also ist es nur dienlich, wenn der Artikel noch nicht perfekt ist. ;-) Nur sollte jemand Gewehr bei Fuß stehen, um die im Review eingestellten Anregungen auf Umsetzbarkeit zu prüfen. Es stellt sich die Frage, ob der Artikel anschließend gleich als Lesenswert kandidieren soll. Dann sollte dieses im Review bereits angekündigt werden. Möchtest du den Revieweintrag selbst versuchen, oder soll ich es machen und dich als Reviewbegleitenden Autor angeben? --Of 13:18, 10. Dez. 2007 (CET)
Merci für Deine Meinung. Ich mach mal selber, die Anleitung, wie man das tut, ist eigentlich unmissverständlich. --Wladmeister 13:39, 10. Dez. 2007 (CET)

Review Dezember 2007[Quelltext bearbeiten]

Bei diesem Artikel habe ich mich als der Hauptautor der letzten Monate darum bemüht, ihn neutral umzuforulieren (er ist ein Politikum), die Struktur zu verbessern, Quellen einzufügen und alle noch fehlenden Aspekte zu ergänzen. Auch die Länge finde ich nun OK. Was müsste man noch verbessern, um ihn später für "lesenswert" kandidieren lassen zu können? Vielen Dank für Eure Mithilfe! Gruß --Wladmeister 13:48, 10. Dez. 2007 (CET)

Im Kapitel "Kritik durch Vertreter der europäischen Forstwirtschaft" befindet sich ein eigerückter kursiver Absatz. Wenn dieses ein Zitat ist, bitte die Quelle deutlich herausstellen. Ansonsten umformatieren. --Of 14:44, 10. Dez. 2007 (CET)
Es ist kein Zitat, aber bei nochmaliger Betrachtung denke ich, dass es besser ist, diesen Abschnitt a) zu aktualisieren und b) mit Nachweisen aus der Satzung der FSC-Ag Deutschland zu belegen. Bis Ende der Woche habe ich hoffentlich den Geschäftsbericht dieses Jahres, und kann den gesamten Text mit noch ein paar Zahlen und Einzelnachweisen untermauern. --Wladmeister 17:07, 10. Dez. 2007 (CET)
Was bedeutet in der Einleiztung der Satz: "Hierzu entwickelte der FSC einen allgemein einheitlichen, auf internationaler Ebene nicht operationalen Standard." aussagen? Heißt das, der Standard funktioniert nicht? --Of 16:36, 10. Dez. 2007 (CET)
Es bedeutet, dass man den internat. Standard nicht direkt anwenden kann. Ich habe eine entsprechende Änderung vorgenommen, um die Verständlichkeit zu verbessern.--Wladmeister 17:07, 10. Dez. 2007 (CET)

Links auf Referenzen[Quelltext bearbeiten]

Warum verweisen eigentlich einige Referenz-Links in einen ISSN-Katalog statt direkt auf den Text der Quelle, z.B. [1] für die letzte Referenz des Artikels. – Rainald62 18:48, 8. Feb. 2009 (CET)

Irreführung[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist quasi eine Selbstdarstellung des FSC. Die Realität ist eine gänzlich andere. Organisationen, die im Gegensatz zum FSC nicht von der Ausbeutung der Urwälder leben, sondern diese stoppen wollen, zeigen deutlich, dass das FSC die selbstgesteckten Nachhaltigkeitsziele nicht erfüllt und mit seinem Label sogar mehr schadet als nutzt.

Einige der Quellen:

- The Ecologist: http://www.theecologist.org

- New York Climate Action Group: http://www.nycag.org

- Rainforest Relief: http://www.rainforestrelief.org

- The Environmental Magazine: http://www.emagazine.com

- http://www.fsc-watch.org

- http://www.regenwald.org

- http://www.netzwerk-regenbogen.de/waldfsc030414.html

--Querstrebe 14:15, 15. Apr. 2010 (CEST)

Du bist herzlich eingeladen den Artikel selber mitzugestalten. Nils Simon T/\LK? 18:50, 15. Apr. 2010 (CEST)

dringend erforderlicher Review[Quelltext bearbeiten]

hallo! Ich bin dabei, den Artikel über den FSC gründlich zu überarbeiten, weil sehr viele sachliche und fachliche Fehler enthalten sind. Das fängt schon mit dem von mir heute nachmittag geänderten INfokasten an, den ich nun auf die rechtlich korrekte Form wiedr setzte. Der FSC ist nicht gemeinützig (eine Gemeinnützigkeit gibt es in Mexiko nicht; Er hat seinen Sitz eben nicht in Bonn, sondern in Oaxaca, Mexiko (siehe http://www.fsc.org/108.html) ... DER FSC ist ein Verein, (A.C. association Civil) in Mexiko, der Tochterunternehmen in Form von 3 GmbHs in Bonn hat! Davon ist eine im steuerlichen, nicht im sozialen Sinne gemeinnützig! Vieles weitere wird in naher Zukunft folgen. Da ich aber selber beruflich sehr eingespannt bin, wird dieses eine Zeitlang dauern. gruss gh --Gerriet Harms 21:36, 30. Mai 2010 (CEST)

zur Löschung meiner Änderungen:

FSC, "Unsinn siehe kontakt FSC"

hallo:

Zum Thema FSC:

die Änderungen sind Gerichtsfest belegt eben kein Unsinn, der FSC (hier: FSC IC gGmbH) selber "irrt" (ein Schelm, der da nicht Böses denkt...) sich hier zum Teil gewaltig und gibt Unsinn heraus. Die Kontaktseite ist rechtlich etwas völlig anderes als die "legalnotice" auf www.fsc.org und hat keinerlei rechtliche Auswirkungen.

Ich zitiere aus dem Impressum und kann zudem auch aktuelle Auskünfte von Creditreform liefern:

"Forest Stewardship Council, Asociación Civil.

Registered Office

Calle Margarita Maza de Juárez # 422

Col. Centro

68000 Oaxaca, Oaxaca

Mexico

fsc @fsc.org

Executive Director: Andre de Freitas

Registration Number: 38602 Mexico

Tax Registration Number: FSC951025TC3 "

die Geschäftsaktivitäten werden in Deutschland von den 3 Tochterunternehmen gesteuert, das ist richtig, der Sitz "des FSC" ist und bleibt aber in Mexiko. er ist Stammkapitalhalter aller drei GmbH in Bonn. Auch ist er es, der die P&C herausgibt und in der Vollversammlung (die letzte in Kapstadt) diskutiert. Eine GmbH kann kein Vollversammlung haben. Ein Verein "FSC, Forest stewardship Cousil" ist in Bonn nicht registriert!

das Tradmark FSC (Wort und Bildmarke) ist auf den FSC A.C. in Mexiko eingetragen.

eine GmbH kann auch nicht 3 Kammern oder gar Mitglieder haben, sondern ist ein Wirtschaftsunternehmen.

Eine "Gemeinnützigkeit" gibt es Laut Deutsch Mexikanischer Anwaltkammer in Mexiko nicht. da steht auch nichts im Impressum, wohlweislich.

Ich bitte eben das Blenden, was diese Unternehmung wirklich perfekt beherrscht, mal zu hinterschauen!

Ich werde, und das musste der FSC auch erst "lernen", vom FSC AC ! verklagt und nicht von "FSC International Center gGmbH" Auch wenn es dem FSC und anderen nicht passt, aber sie können eben kein Recht beugen; das wird erhebliche Konsequenzen für den FSC A.C und damit vermutlich auf das ganze Konstrukt haben. in diesem Artikel steht leider sehr viel rechtlich nicht haltbares. Glaube mir, ich beschäftige mich wirklich intensiv mit dem FSC und werde das in allernächster Zeit ins rechte Licht rücken. Halbwissen ist aber das, wovon der FSC lebt. Ich habe diese Klage provoziert, um eben genau unter anderem feststellen zu lassen, wer denn "der FSC" eigentlich ist. er ist eben etwas völlig anderes als er vorgibt zu sein. Ich bitte daher dringend, hier nicht weiter Äpfel und Birnen durcheinanderzuschmeissen und ein wenig rechtliche Sorgfalt walten zu lassen.

Danke

http://www.fragen-an-den-fsc.de/?page_id=97 (Diplomarbeit FSC)

http://www.fragen-an-den-fsc.de/?page_id=7

http://www.fragen-an-den-fsc.de/?cat=22 (Klage FSC vs eurobinia)

--Gerriet Harms 10:11, 31. Mai 2010 (CEST)

Auch ich bin der Meinung, dass jemand, der privat mit dem FSC streitet, den Artikel nicht bearbeiten sollte. Hier wäre die Neutralität immer zu bezweifeln. Andererseits sind die beanstandeten Details (Geschäftssitz, Gemeinnützigkeit) wirklich zu hinterfagen und bei eindeutigen Nachweisen zu ändern. Laut fsc.org liegt der Geschäftssitz wirklich in Mexiko. --Of 14:34, 31. Mai 2010 (CEST)

Guten Tag,

wie bitte?

Ich habe den Artikel auf Qualitätssicherung "gestellt", weil einfach viel Quatsch drin steht. Wo bitte ist auch nur eine unsachliche oder falsche Aussage in meinen Anmerkungen. Wenn die Dinge einfach gerichtsbelegt falsch sind, ist es glaube ich nicht der richtige Weg, Dinge einfach wieder zu löschen! Ich weiss ja nicht, wer "Oberfoerster" ist, aber die Quellen, die ich angegeben habe sollte dann auch mal gelesen werden, denn sie sind unter anderem die Klage des FSC A.C.! gegen mich. darin ist eindeutig das Aktivrubrum "FSC A.C. Oaxaca, Mexiko, genannt(wenn auch mit einer falschen Adresse in Oaxaka!) Ich habe dieses Dokument, was der Gerichtfeste Beweis ist, extra hochgeladen. Mauert hier jemand? Es scheint so.

Nochmals im Klartext: Wenn jemand wie ich, der mit dem FSC weder verschwägert noch verwandt ist, sich mit Ihm seit 20 JAhren über Sinn und Unsinn dieses Unternehmens streitet, darf er keinen Artikel mehr schreiben, da er einfach per se nicht neutral ist? Merkwürdige Sicht der Dinge. Ich investiere viel Geld und noch mehr Freizeit um die Wahrheit über ihn herauszufinden und werde das weiterhin in aller Öffentlichkeit tun. Auch diese Diskussion hier! die grenzt wirklich an Peinlichkeit, sorry.

So So, die Oberfoerster meinen also allen Ernstes, das eine gGmbH 600 Mitglieder haben kann und in 3 Kammern unterteilt sein kann. Und das es in Bonn einen Verein Namens FSC gibt? Erbitte Beweis, z.B. Recherche im Registergericht! Ich habe ihn im Gegensatz erbracht. Ich habe alle diese Recherchen gemacht, im übrigen für einen Fernsehfilm!

Ich werde also jetzt noch ein letztes Mal die Dinge wieder als ersten Anfang in dem Kasten rechts richtigstellen. wenn sie wieder gelöscht werden (nochmals: Sie sind vom FSC A.C bei der Wettbewerbskammer des Landgerichtes Braunschweig eingereicht worden, einem deutschem Gericht!) werde ich andere Wege gehen und meine Schlüsse über die Aktivisten auf dieser Seite ziehen.

Das finde ich schon recht dreist was hier passiert und hat mit der Enzyklopädischen Aufgabe von Wikipedia nichts zu tun. das ist dann wirklich halbwissen verbreiten wollen, genau das, was dem Wiki immer nachgesagt wird. Soll hier von seiten des FSC "gegengehalten" werden? Oder soll hier Bildzeitungsniveau, sorry es sagen zu müssen, was dieser Artikel zum derzeitigen Zeitpunkt hat, beibehalten werden? Ich erbitte den Nachweis einer einzigen falschen oder nicht neutralen Aussage! --Gerriet Harms 18:56, 31. Mai 2010 (CEST)

@EuROBinia: Wenn du meinen Beitrag richtig gelesen hättest, hättest du auch gesehen, dass ich deine Berichtigungen eher unterstütze und nicht einfach ablehne. Aber eindeutiges JA, ich halte dich nicht für neutral. In meinen Augen benutzt du Wikipedia um deinen privaten Feldzug gegen FSC weiter auszudehnen. Du beziehst dich auf die Klage, wo du zwar die Adresse als falsch, aber alles was für deine Argumentation hilfreich ist als richtig bezeichnest. Deine einzigen artikelbezogenen Beiträge in Wikipedia beziehen sich auf den FSC. Versuche das doch bitte selbst einmal aus einer außenstehenden Position zu betrachten: Sieht das nach jemandem aus, der in erster Linie ein Lexikon schreiben will? Und zu deiner Benennung "die Oberfoerster", ich vermute mal du hast mich damit gemeint. Oberfoerster ist mein Nick. Ich bin nicht "die Oberfoerster". Und ich habe nirgends behauptet, dass "das eine gGmbH 600 Mitglieder haben kann und in 3 Kammern unterteilt sein kann". In einer Sache bin ich allerdings deiner Meinung: Diese Diskussion grenzt wirklich an Peinlichkeit. --Of 08:13, 1. Jun. 2010 (CEST)
Auch ich sehe hier einen Interessenkonflikt: Schon durch die oben gegebenen Links ([2], [3] und [4], allen voran der letztere) und die Tatsache, dass Gerriet Harms sowohl für www.fragen-an-den-fsc.de als auch für www.eurobinia.de verantwortlich zeichnet, liegt ganz offensichtlich zumindest eine Interessenverquickung vor (wodurch zudem nur so am Rande bemerkt das Blog den Eindruck eines Corporate Blogs vermittelt, das damit impressumspflichtig wäre). Ganz zu schweigen vom Usernamen Benutzer:EuROBinia, der mit Gerriet Harms gelabelt ist. Auch das von mir aus der QS-Box entfernte Kampfstatement (sowas gehört nämlich nicht in den enzyklopädischen Teil und auch ein Großteil dessen, was noch darinsteht, gehört eher hier auf die Diskussionsseite) "Ich gebe ncht auf! Unhaltbarer quatsch wird leider durch bestrieten nicht richtiger, alles ist mit Quellen belegt bzw wird belegt werden, ich habe genügend Quellen vorzuweisen" zeugt von einem relativ befangenem "Wahrheitsmonopol"
Die bei den Artikeländerungen angegebenen Quellen waren leider nicht brauchbar; beim Prüfen derselben ist mir durchaus nicht entgangen, dass das FSC offensichtlich keinen großen Wert auf die Transparenz der Organisationsstruktur legt und offensichtlich jede nationale Suborganisation ihre eigene auf sie angemeldete Website betreibt; gerade deswegen taugt das Impressum einer solchen Organisation weniger als die internationale Kontaktadresse. Mag sein, dass die Organisation tatsächlich in Mexiko ihren Hauptsitz hat. Für eine Änderung des Artikels braucht es dann aber stichhaltige Belege.
Bitte nicht falsch verstehen, gute Neuautoren (oder solche, die sich zumindest Mühe geben, das zu werden) sind immer willkommen, wenn der neutrale Standpunkt (Formulierungen wie "Förderung guter Forstwirtschaft" fallen nicht darunter, da gut kein konkret-deskriptives Wort ist, sondern eine persönliche Halutung ausdrückt), es keine Interessenkonflikte gibt und ein Mindestmaß an Qualität gewährt ist.
Ach ja: Die WP ist weder vom FSC noch von irgendwelchen anderen Organisationen "unterwandert", das geht schon rein von der Struktur her nicht. Ich habe beispielsweise nichts mit dem FSC zu tun, hingegen mit belegbaren Informationen schon. In diesem Sinne habe ich Infobox und Einleitung wieder zurückgesetzt, und bis stichhaltige Quellen dazukommen bitte ich darum, es dabei zu belassen. Wenn Du wirklich so viele Quellen hast, lass uns bei Deiner Artikelüberarbeitung auch daran teilhaben, sofern sie WP:Q-konform sind.
Grüße, Carbenium 17:40, 1. Jun. 2010 (CEST)

@ Oberfoerster sorry, vermutlich habe ich hier einen Anfängerfehler gemacht, ich habe auf der Diskussionseite "Carbenium" gerade einiges geschrieben.( Habe aber nicht geschafft, den Link zu setzten)vielleicht kann das jemand machen? kommt immer „serverfehler“)... Außerdem fange ich gerade erst an, für Wiki zu schreiben, ich habe viele Themen, aber eben absolut keine Zeit, schade, leider. Ich will sicher nicht ein ganzes Lexikon schreiben, sondern- sorry wenn ich arrogant wirke- nur zu Themen, in denen ich mich seit Jahrzehnten auskenne, und dazu gehört ganz sicher der FSC und seine extreme Intransparenz Auch ein Lexikon wird von vielen Fachautoren geschrieben oder zumindest deren Rat eingeholt. Ich habe im übrigen in „früheren Jahren“ (so alt bin ich nun auch noch nicht) etliches an Veröffentlichungen und Fernsehbeiträgen geschrieben. In dem Artikel FS steht, er hat …hundert Mitglieder nicht dir „lege ich das in den Mund“; Ich will damit nur zeigen, das der Artikel rechtlich sehr unsauber ist (ich bin kein Anwalt nur ¼ Jahrhundert selbständig. Zudem es eben auch nicht belegt ist, um das Thema anazuschneiden, das er eine gemeinnützige Organisation in Bonn“ ist. Ich will hier keine Rechtsauführungen machen, aber die P&C (das Kernstück des FSC) wird vom FSC A.C. erarbeitet, er akkreditiert alles und jeden, er ist Markenrechtsinhaber. Er hat die gesamte Verantwortung, er ist Stammkapitalhalter der GmbHs. Und er ist definitiv in Oaxaca registriert.. Was ist daran nicht neutral, wenn schlicht fakt genannt werden?

Ich hoffe soweit geklärt ;-)

@Carbenium: Impressum auf www.Fragen...“Seiten“ über diesen Blog: http://www.fragen-an-den-fsc.de/?page_id=2 ....Danke! den Hinweis, benenn wir sofort um, etwas unbeabsichtigt versteckt!! Zu mir: auf der einen Seite handel ich seit 25 Jahren mit Robinie, als Alternative zu Tropen und anderem Raubbauholz, damit verdiene ich redlich mein Geld. Auf der anderen Seite komme ich nun aus der Öko/Wald/anti AKW Bewegung der 70er/80er Jahre und bin dem Waldthema seit 1972 strikt treu geblieben. Da ich bewusst eine Einzelfirma bin, ist es nicht zu vermeiden, das mein Name auf „eurobinia“ und „Fragen“… erscheint. Sonst müsste ich eine GmbH sein, was ich aus Vertrauensgründen nicht will, auch wenn es teilweise billiger wäre. Ich versuche bewusst eine etwas andere Unternehmenskultur darzustellen. Ich habe vor einigen Tagen versucht mein "euROBinia" umzuändern, ist mir aber nicht gelungen, muss ich dann einen neuen Account einrichten (schlicht Gerriet Harms)? euROBinia war gedacht, um mich intensiv mit dem Artikel Robinie und anderen Holzwirt- und wissenschaftlichen Themen zu beschäftigen, dem Robinienartikel aber nicht allzu viel hinzuzufügen ist (derzeit).... QS-Box et al, ja ich habe es auch gesehen, Anfängerfehler, bitte um Verzeihung, nur gespeichert, und beim zweiten Mal Ausversehen gespeichert und nicht nur Vorschau. Aber ich war, und bin auch zum teil noch, recht genervt. Sicher, in den letzten Jahren ist wirklich viel Schrott auf Wiki erschienen, dem muss Einhalt geboten werden; dem stimme ich ohne wenn und aber zu. Aber gebe diesem Artikel einmal einem Anwalt oder Wirtschaftprüfer für 5 Minuten und frage ihn dann nach seiner Meinung…. …."Wahrheitsmonopol". Es klingt sicher sehr arrogant, aber es wird wenige geben, die Mehr unterlagen und Dokumente, Quellen und Skandale über den FSC haben als ich. Immerhin saß ich in dem Arbeitskreis (der NGOs), der FSC in Europa „ins Leben gerufen“ hat. Ich ahbe ihn verlassen, da ich wusste was passiert, da ich damals schon „meine lieben Kollegen“ kannte und ja gerade als Sachverständiger der Enquete Kommission den ganzen Politischen Schleim miterlebt hatte. Um genau dieses "Wahrheitsmonopol" nicht aufkommen zu lassen, war ich froh, das der FSC mich verklagt, um endlich Dinge gerichtsfest feststellen zu lassen. Und was ist da Besser geeignet als eine Klage vor einem ordentlichen Gericht? Diese Argumentation verschließt sich mir als „geübten Rechtsdilettanten“ zutiefst. Das Aktivrubrum in der Klage ist ein Rechtsfakt, also: Diese "Adresse" klagt gegen mich, und sie ist nicht identisch mit dem Impressum auf FSC.org. Vielleicht habe ich mich da missverständlich ausgedrückt. Wenn diese Adresse tatsächlich in der Klage falsch ist, kann es passieren, das die Klage abgewiesen wird. Den Inhalt der Klage mache ich hier vorläufig nicht zur aktiven Diskussion. Ich habe diese Klage mit Freude aufgenommen, auch das ist richtig. Ich führe aber beileibe keine „Private Fehde“ gegen den FSC, vieles was er tut grenzt allerdings an Betrug (z.B seine Angaben bei der Erarbeitung der Beschaffungsrichtlinie des Bundes, davon weit später). Ich bin nicht der kleine beleidigt Junge der Recht haben will, ich will, das in Namen einer korrupten oder mit Korruptionsmitteln arbeitenden Organisation, die sich nicht scheut, die miesesten Diktatoren dieser Welt (Beispiel Mugabe/Zimbabwe) zu unterstützen, die sehr wohl wirtschaftliche Ziele seiner Mitglieder (eben der Holzindustrie, aber auch der NGOs!!!) vertritt, die Vernichtung der Wälder im Namen der Nachhaltigkeit vorangetrieben wird. Das damit der Verbraucher getäuscht wird, und dann noch durch einen politischen Trick, mit CO2 zertifikaten eine Gelddruckmaschine angeschmissen wird. Der Justitiar der Bundestagsverwaltung war schon „sehr erstaunt“ über meine Ausführungen und ich hoffe, ich kann ihn bewegen, eine Anhörung zu der Beschaffungsrichtlinie im Bundestag zu veranlassen….. Mein letzte Frage für heute: Wo kommen denn die Quellen, die diesen Stand der Dinge bestätigen. Darüber finde ich keine Quelle (Ich weiß. FSC- Deutschland behauptet das hin und wieder, auch auf Ihrer Website) aber davon steht keine Quelle hier im Wiki, oder? Ach ja, ein Rechtsfehler: Eine Kontaktadresse ist keinesfalls für den Sitz einer Organisation tauglich. Sie ist nicht Ladungsfähig! Während im Impressum immer eine Ladungsfähige Anschrift stehen muss. Da taucht dann ein Problem auf: Auf fragen-an-den-fsc.de werden all diese Dokumente gesammelt und veröffentlich, z.B. Creditreform Auskunft (so ich sie veröffentlichen darf) Handelsregister etc. Alles „Hochoffiziell, aber eben in Papierform von mir gescannt. Wie soll ich die denn Wikikonform benennen??? Es sind hunderte….. Eine Anmerkung zum Schmunzeln die ich noch belegen werde: "Förderung guter Forstwirtschaft" ist der offizielle Slogan des FSC! Seit Anbeginn an nimmt er das Wort Nachhaltig nicht in den Mund, geschweige denn schreibt ihn nieder!!! Aber in Wikipedia, wie auf den Seiten des WWF und anderen steht es ihm in den Mund gelegt. Ansonsten bitte ich dringend um Quellenangabe, das wäre ein erheblicher Sargnagel für Ihn. So, nun soweit erstmals, ich hoffe, ich konnte einiges erklären und werde mich weiter in die Struktur von Wiki einarbeiten (oder ….lassen ;-() Ich werde versuchen, bis nächste Woche das „Vorwort“, den „Kasten“ und den Teil „Geschichte“ fertig zu bekommen. Bis dahin sollte der Artikel sonst evtl. „versteckt werden, ich hoffe, ich konnte darlegen, warum, ansonsten nur 2 Beispiel: a) das genannte Wort „nachhaltig“, der Scheinkern dieses Interessenverbandes, b) die 10 Prinzipien sollen lt FSC so isoliert nicht zitiert werden, sondern nur in Verbindung mit den Kriterien. Maßgeblich ist die englische Version: Kriterium „1.1) …shall be respectet, …the P&C must be keept) also (die gesetzte…) sollen respektiert werden, die P&C des FSC müssen eingehalten werden“ ok? sorry, wenns lang geworden ist, musste aber sein. --Gerriet Harms 21:41, 1. Jun. 2010 (CEST)

Vorweg: Der von Dir vorhin nicht auffindbare Link zu meiner Disk: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion%3ACarbenium&action=historysubmit&diff=75061904&oldid=74992247 – alle weiteren Diskussionen zum Thema bitte hier führen, damit das für alle nachvollziehbar bleibt und nicht hier, auf meiner und auf Deiner Diskussionsseite großteils redundant stattfindet.
Für alles Weitere: Anfängerfehler wird Dir hier kein ernsthafter Mitarbeiter vorwerfen. Und: Ich finde es gut, wenn sich jemand so intensiv für etwas engagiert wie Du es in dieser Sache offensichtlich tust und es liegt mir persönlich fern, Dir nicht zu glauben. Allerdings haben hier (wahrscheinlich struktur- und entstehungsbedingt) ältere Informationen (also die aus der Anfangszeit bzw. aus der Zeit vor den gesichteten Versionen) sozusagen eine Art Bestandsrecht, auch wenn sie womöglich falsch sind. Das liegt vielleicht auch an der zunehmenden Zahl der Fälle, in denen Leute versuchen, hier realitätswidrig ihre eigenen Ansichten mit teils absurd anmutender pseudoreligiöser Eiferei als Wahrheit durchzudrücken. Aus diesem Grund wurde das Sichtungsfeature schließlich unter anderem eingeführt. Und vor diesem Hintergrund ist es auch zu sehen, dass hier so auf Quellen für Änderungen beharrt wird.
Zitat aus Deinem o.a. Post auf meiner Diskussionsseite: "unbelegte Äußerungen oder Dilletantismus brauche ich mir sicher nicht nachsagen lassen".
Dilletantismus wirft Dir keiner vor, aber mit Belegen und Quellen sind allgemein zugängliche Schriftstücke gemeint und nicht Prozessakten, die bei wemauchimmer im Regal stehen. Denn in letzterem Fall handelt es sich für alle, die keine Akteneinsicht haben (also alle außer Gericht, Anwalt und Kläger / Beklagtem) um Behauptungen. Wenn Du einen Weg findest, Deine Prozessakten glaubwürdig allen zugänglich zu machen (z.B. durch einen glaubhaft unverfälschten Upload von Scans auf den Commons, sieht das schon ganz anders aus. Eines der Grundprinzipien, auf dem die Wikipedia fußt, ist nämlich neben dem neutralen Standpunkt die Informationstransparenz.
Noch ein Zitat von Dir aus Deiner Nachricht an mich: "Ich kann auch den mexikanischen Handelregisterauzug, die Deutsche Creditreform auskunft, etc als Quelle einstellen, aber dann haben wir irgendwann einmal mehr Quellenverweise als Text." Gib so viele Quellen an, wie Du meinst, dass notwendig sind – gerne auch mehrere pro Satz (wenn der Satz Informationen aus mehreren verschiedenen Quellen enthält); dazu wurde WP:REF erfunden. ;-)
Zum Schluss also die Antwort auf Deine abschließende Frage auf meiner Diskussionsseite: "Warum werden die Änderungen, die ich mache, wieder gelöscht, obwohl sie nachweisbar falsch im Wikipedia stehen? Ist das Prinzip?" – Siehe oben; so lange die Nachweisbarkeit nicht für jeden, sondern nur für eine handvoll Personen gegeben ist, wird sie hier nicht angerkannt, da die Grenzen zwischen Behauptung und Tatsache in diesem Fall sehr verschwimmen.
Grüße, Carbenium 01:58, 2. Jun. 2010 (CEST)
Ich merke beim Schreiben „für die Allgemeinheit“ das dieses darzustellen alles sehr viel Raum braucht. Denn auch hier ist weniger als 50% ausgesagt, was ausgesagt werden muss (sich ja zum Teil auch in dem Rechtsverfahren hoffentlich klärt, wenn sie nicht von vornherein abgewiesen wird, was zu bedauern wäre)….
Wenn das ok ist, würde ich gerne alle Quellen die in Papierform vorliegen gescannt auf www.fragen-an-den-fsc.de stellen. Das Problem ist, das es sich z.B. um Informationsbroschüren des FSC selber aus handelt, die aber nicht mehr auf den Webseiten oder in der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Es sind, bis auf z.B. Creditreformauskünfte, keine „Geheimdokumente“, aber eben nicht mehr „öffentlich verfügbar“. (gescannt habe ich sie alle vorliegen)
Dort auf dem Blog, sind die Quellen Dauerhaft verfügbar und für jeden einsehbar. Also um bei dem Beispiel zu bleiben: Auf FSC.org steht das Impressum, das ist rechtsverbindlich….. Mexiko, diese Quelle ist öffentlich zugänglich, im Aktivrubrum der Klage gegen mich, auf …fragen… ist der FSC in Mexiko, ebenso öffentlich zugänglich und dauerhaft einsehbar. Handelsregister aus Mexiko: Darf ich nicht veröffentlichen, …..aber Handelregisterauszug FSC Arbeitsgruppe Deutschland, zu finden bald auf …fragen…
Ich werde dann den Blog versuchen so zu verändern, das die Quelle direkt verlinkt wird und nicht die Seite, auf der unter anderem die Quelle ist.
Recht großes Projekt, aber ich habs ja nicht anders gewollt.
Schade nur, wenn er vor Vollendung an einer komischen Intransparenz genannten Krankeit sterben würde…. (nicht signierter Beitrag von EuROBinia (Diskussion | Beiträge) 20:32, 2. Jun. 2010 (CEST))

Art der Organisation[Quelltext bearbeiten]

Ich habe mal einen neuen Abschnitt begonnen für die rein inhaltliche Diskussion einzelner Aspekte. Auf fsc.org wird von einer Non-Profit-Organisation gesprochen. Eine Gemeinnützigkeit kann ich dort nicht erkennen. Auf fsc-deutschland.de wird allerdings von Gemeinnützigkeit gesprochen, wobei nicht klar hervorgeht, ob und in welcher Art die Gemeinnützigkeit als internationale Organisation anerkannt ist oder nur als allgemeine Selbstbeschreibung genutzt wird. Somit habe ich mal das "gemeinnützig" aus dem Artikel herausgenommen, da im deutschen Sprachraum im allgemeinen die Anerkennung damit assoziiert wird. Gibt es für Organisationen auch eine neutrale Infobox? Auf der Diskussionsseite vom WikiProjekt Organisationen ist der letzte Beitrag leider von 2008, so dass ich fürchte hier keine Hilfe zu bekommen. Meine Nachfrage im Portal Diskussion:Wirtschaft hat bis jetzt auch noch nicht weiter geholfen. --Of 09:43, 2. Jun. 2010 (CEST)

Ergänzung: Hier wird von einem "Gemeinnützigen, eingetragenen Verein (Associacion Civil) nach mexikanischem Recht" gesprochen. Da bräuchte man wahrscheinlich einen Rechtsexperten. --Of 09:55, 2. Jun. 2010 (CEST)

Sitz des Vereins[Quelltext bearbeiten]

Hier gibt FSC selber als Sitz Mexiko an. Bonn/Deutschland dürfte damit falsch sein. --Of 09:54, 2. Jun. 2010 (CEST) Sehe gerade, dass die Synopse Stand 2001 hat, die Verlegung nach Bonn aber laut Artikel 2003 erfolgt ist. --Of 10:01, 2. Jun. 2010 (CEST)

Guten Abend, das zur Zeit allabendliche…..

Zur Erklärung, das wird aber nachher auch alles im Artikel geschrieben: „Gemeinnützigkeit“ ist in Wikipedia recht gut beschrieben; es ist eine steuerlicher, eben nicht gesellschaftlicher Tatbestand und definiert sich über die Abgabenordnung. Hat nicht unbedingt was mit „sozial“ oder so zu tun. Das muss strikt unterschieden werden. Wird vom Finanzamt bestätigt, nicht vom „Sozialminister“. „Non Profit“ oder „Not for Profit“ Organisationen sind etwas anderes!. Siehe dort: Eine „Gemeinnützigkeit“ gibt es vorwiegend im deutschen Sprachraum, in anderen Ländern ist dies meist unbekannt. In Deutschland können Wirtschaftsunternehmen, aber vor allem auch Vereine Gemeinnützig sein. In Mexiko (wie in den meisten anderen Ländern) gibt es das nicht. Das war wohl auch einer der Gründe, warum FSC IC gGmbH als gemeinnützig (was sie m.E. nicht sind) nicht in irgendwo, sondern in Deutschland gegründet wurde, neben sehr hohen Zuschüssen, steuerlich hoch interessant aber auch „gefährlich“… FSC Gliederung: Das „Hauptorgan“ des FSC. ist der Verein (A.C; Asociación Civil); Sitz Oaxaca, Mexiko, mit 2 divergierenden Anschriften (auf beiden habe ich versucht Post zuzustellen, beides kam zurück). Dieser FSC A.C. gibt die „Principles & Criteria“ heraus („die Bibel des FSC“), akkreditiert die Zertifizierer, akkreditiert die nationalen Initiativen und hält die Markenrechte. Viele weitere Rechtsgeschäfte sind in der Zuständigkeit ungeklärt, ebenso welches Recht für „den FSC“ eigentlich gilt. (Einer der Gründe, warum ich die Klage provoziert habe) Das oberste Organ ist die Vollversammlung, alle 3 Jahre, die Änderungen in den P&C beschließen, et al. Dieser FSC hat in Deutschland 3 Tochterunternehmen, die

FSC International Center gGmbh („das Arbeitspferd“ des FSC)

ASI Accreditation Service International GmbH (Aufgabe nur bedingt klar, aber unter anderem Datenbank für alle gültigen Zertifikate bereit zu halten)

FSC Development GmbH. (die „Marketingstube“) den FSC weiter zu entwickeln….

Dann gab es noch, in Amerika, den FSC Global Fund, Spendensammeldienst!

Nationale Initiativen müssen vom FSC A.C: akkreditiert werden, in den meisten Fällen sind es Vereine. Oft sind sie Adressentechnisch und personell mit den WWF Büros identisch. Diese sind weisungsgebunden gegenüber dem FSC A.C. was aber leider oft in rechtlichen Dingen extrem lasch gehandhabt wird.. In Deutschland ist die Nationale Initiative der "FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V." der gemeinnützig ist (daher kommt eben auch die „Verwechselung“ das „der FSC“ gemeinnützig ist), in anderen Ländern sind das oft WWF oder Greenpeace „Niederlassungen“ ohne rechtlichen Rahmen. Aus diesem rechtlich labilen Konstrukt entstehen viele Rechtsproblem, die evtl. auch gewollt sind, denn viele Zuständigkeiten sind ungeklärt (ich war zum Beispiel davon ausgegangen, das mich die FSC IC GmbH verklagen muss), was ist, wenn die Nationalen Initiativen (N.I.) Mist im Namen des FSC sagen (ich „streite“ mich mit N.I. Canada, wo denn die Zertifikate stehen müssen, was aber völlig klar geregelt ist, Canada meint aber, das gilt für sie nicht….) oder Zitat von oben: ".....die Verlegung nach Bonn aber laut Artikel 2003 erfolgt ist". es ist eben keine Verlegung, da hat "ein Praktikant" was nicht verstanden. Das ist aber auch so unwiedersprochen in einer kleine Anfrage im Bundestag eingeflossen. der "FSC hat für seine Sitzverlegung nach Bonn einen Zuschuss....." er hat dem nicht wiedersprochen. Ein Schelm der da nichts böses denkt. Um die Verwirrung dann noch zu komplettieren, ist der Geschäftsführer des FSC A.C. personenidentisch mit dem Geschäftsführer der FSC gGmbH, woraus ganz andere Probleme erwachsen können und werden Interessenkollisionen steuerlicher Art als nur ein Beispiel. Ob der Verein in Mexiko überhaupt noch geschäftsfähig ist, wenn er dort keine Handlungsfähige Adresse mehr hat? Unter anderem eine Streitpunkt der Rechtsauseinandersetzung…. Soweit zum Sitz und dem „Gefüge“ „des FSC“ --Gerriet Harms 20:10, 2. Jun. 2010 (CEST)

hier nochmals ein Dokument, auf der Website FSC.org zur Frage des Sitzes des Vereins: http://www.fsc.org/fileadmin/web-data/public/document_center/publications/annual_reports/FSC_Finances_LowRes.pdf was im übrigen auch die ganzen Grosspender aufzählt.....
ich denke, damit sind die Fragen zum Sitz endgültig belegt.....
--Gerriet Harms 10:16, 3. Jun. 2010 (CEST)

Mix und Pure[Quelltext bearbeiten]

Hier fehlt noch der unterschied zwischen FSC Mix und FSC Pure. --Habakuk <>< 22:24, 3. Apr. 2011 (CEST)

Entfichtung[Quelltext bearbeiten]

"Entfichtung" bekommt FSC-Siegel für "nachhaltige Waldwirtschaft": [5] weil die "Entfichtung" im Nationalpark einer Annäherung an ein natürliches Waldökosystem diene. --THausherr Diskussion Bewertungen 08:44, 9. Jan. 2014 (CET)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 04:22, 21. Dez. 2015 (CET)

Entfernte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

Habe folgende Weblinks mal entfernt. Sind einfach zu viele. Können ggf. als Quellen eingearbeitet werden. Insbesondere die Kritik. Ggf. wären auch WTO und Sierra Club dazu interessant.

--Christian140 (Diskussion) 17:47, 11. Aug. 2016 (CEST)

Sitz und Firmierung[Quelltext bearbeiten]

Kopie eines Beitrags von Benutzer:79.254.197.28 (gesamter Beitrag siehe https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Sperrpr%C3%BCfung&oldid=162702466)

Der „Forest Stewardship Council“ ist eine mexikanische Organisation „A.C“. Association Civil= Bürgervereinigung, ähnlich dem deutschen Verein) die ein Prozesszertifizierungssystem für eine von Ihr favorisierte Waldbewirtschaftung betreibt: Der FSC wurde gegründet, um eine ökologisch angepasste sozial förderliche wirtschaftlich rentabel ...Bewirtschaftung der Wälder dieser Welt zu fördern (http://www.fsc-deutschland.de/de-de/der-fscr/vision) (englisch stewardship = Verantwortung, Verwalteramt; Council (Kollegium, Rat; Ratsversammlung) Sie hat Ihren Sitz in Oaxaka (http://becksche.de/Content/Downloads/pdf/Selbsterklaerung_FSC_POL_01_004_2017.pdf) und betreibt in Deutschland diverse GmbH mit unterschiedlichen Aufgaben (https://ic.fsc.org/en/about-fsc/experts-staff ) FSC International Center gemeinnützige Gesellschaft mbH, Bonn ASI-Accreditation Services International GmbH, Bonn FSC Global Development GmbH, Bonn (quelle Kreditreform, abgerufen am…, oder Handelregisterauskunft abgerufen am, Impressi Website leider mangelhaft bzw fehlend))(https://ic.fsc.org/en/about-fsc/experts-staff ) Diese GmbHs übernehmen im Konzern unterschiedliche Aufgaben (dazu weiter unten im Text) Des weiteren gibt es auf nationaler Ebene ca 40 Länderarbeitsgruppen, die zumeist als Verein oder ähnlich als Nationale Niederlassung des FSC AC organisiert sind und die Aufgabe haben, Länderspezifische Standards zu erarbeiten. In Deutschland z.B. ist das der „Verein für verantwortungsvolle Waldwirtschaft e.V. (http://www.fsc-deutschland.de/de-de; http://www.fsc-deutschland.de/de-de/impressum )

Kopie Ende.--Mautpreller (Diskussion) 14:19, 16. Feb. 2017 (CET)

Dieses Werk könnte Aufschluss darüber geben. Es gibt wohl FSC IC und FSC GD, die beide GmbHs mit Sitz in Bonn sind. FSC AC mit Sitz in Mexiko ist diesen wohl noch übergeordnet. Unter FSC IC und GD kommen dann die nationalen FSCs. --Christian140 (Diskussion) 14:35, 16. Feb. 2017 (CET)
Guter Vorschlag.--Mautpreller (Diskussion) 10:44, 17. Feb. 2017 (CET)

Verweis auf Arte Dokumentation[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

ich möchte kurz auf die Reportage von Arte "Die Ausbeutung der Urwälder | Doku | ARTE" über FSC verweisen. zB als Weblink einfügen?


Viele Grüße --Neuer.Input (Diskussion) 04:23, 14. Okt. 2019 (CEST)

defekter link[Quelltext bearbeiten]

hallo ich wollte einen defekten link (den zum offenen Brief vom FSC Geschäftsführer) durch einen funktionierenden ersetzen (den hier: https://www.regenwald.org/files/de/2012.7.2._Offener_Brief_FSC_an_RdR.pdf) aber leider ging das as irgendeinem Grund nicht ... lassen sich einzelnachweise nicht in gleicher Weise bearbeiten wie die Texte? Danke für eine kurze info bzw. das erledigen.--Louise d'Épinay (Diskussion) 11:24, 4. Mär. 2020 (CET)

Der Abschnitt „Einzelnachweise“ wird automatisch mit den im Haupttext verwendeten Einzelnachweisen (EN) bestückt. Um einen EN zu ändern, muss man also in der Regel in den Haupttext springen (per Klick auf einen der Buchstaben vor dem EN, in der Regel das a). Dann diese Stelle bearbeiten. Ich habe das für den oben genannten Link erledigtErledigt --man (Diskussion) 23:44, 4. Mär. 2020 (CET)