Diskussion:NS-Staat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WICHTIGER HINWEIS: Die Leugnung des Holocaust und anderer NS-Verbrechen ist in mehreren Staaten, unter anderem in der Bundesrepublik Deutschland, in der Republik Österreich und in der Schweiz, strafbar; in Deutschland auch dann, wenn die Tat vom Ausland aus begangen wurde (BGH, Az. 1 StR 184/00). IP-Adressen von Benutzern, die Holocaustleugnung betreiben oder unterstützen, werden daher aufgezeichnet, umgehend gesperrt und die Urheber gegebenenfalls angezeigt!
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „NS-Staat“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 180 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte.
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Eine mögliche Redundanz der Artikel Deutsches Reich 1933 bis 1945, Großdeutsches Reich und Altreich (Deutschland) wurde von Februar 2008 bis Oktober 2008 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.

Infobox[Quelltext bearbeiten]

Bei dieser Infobox rollen sich mir die Fußnägel hoch. Das sieht so aus, als wäre der offizielle Name ("NS-Staat") im Jahr 1943 in "Großdeutsches Reich" umgewandelt worden. Das ist Kappes und sollte geändert werden, aber ich will in diesem TNT-Fass nicht selbst editieren. --Enyavar (Diskussion) 12:36, 15. Apr. 2019 (CEST)

Da hast du völlig recht. Die Infobox gehört wie bei den anderen beiden Reichsepochen in den Epochenartikel. Ganz oben stünde dann "Deutsches Reich 1933-1943, Großdeutsches Reich 1943-1945", darunter kursiv "Zeit des Nationalsozialismus" (denn das ist der hier in de.WP verwendete Epochenbezeichner). Die in der umseitigen Einleitung genannten Nebenlemmata "Nationalsozialistisches Deutschland", "Nazi-Deutschland" und "Hitler-Deutschland" sind ebenfalls Epochenbezeichner, wurden also dem falschen Artikel zugeordnet. --TrueBlue (Diskussion) 13:07, 15. Apr. 2019 (CEST)
Frage an Benutzer:TrueBlue: Was versteht man unter einem "Epochenartikel" und was wäre der zu diesem Artikel "NS-Staat" gehörende Epochenartikel? -- MacCormack (Diskussion) 14:18, 15. Apr. 2019 (CEST)
Epochenartikel beschreiben die Epoche des Staates namens Deutsches Reich / Großdeutsches Reich. Staat in diesem Fall sehr breit verstanden. Die Epoche, in der man vom NS-Staat spricht, ist direkt in der Begriffsdefinition von NS-Staat angegeben. --TrueBlue (Diskussion) 14:52, 15. Apr. 2019 (CEST)
Beließe man die Box hier (mir stellt sich die Frage, ob die im NS-Komplex überhaupt irgendwo nötig ist), dann sollte darin nicht mehr getitelt werden als NS-Staat 1933 bis 1945 (und zur Flagge sollte nicht mehr stehen als eben: Flagge). -- Barnos (Post) 14:12, 15. Apr. 2019 (CEST)
Abgeehen sollte auch hier mal die Standard-IB aus der Vorlage rein, ist heir einer der letzten Artikel bei dem das nicht geschehen ist. Dann lösen sich viele solche Fragen hier auf.--Antemister (Diskussion) 14:20, 15. Apr. 2019 (CEST)
Die Infobox des Staates steht jetzt in einem Artikel zu einer Zeitperiode (Zeit des Nationalsozialismus). Großartig - maximale Verwirrung. Wenn das wirklich so gewünscht ist, dann bitte direkt beide Artikel zusammenlegen. --Enyavar (Diskussion) 14:36, 15. Apr. 2019 (CEST)
(Nach BK) +1. Du sprichst mir aus der Seele! --Pyrrhocorax (Diskussion) 14:38, 15. Apr. 2019 (CEST)

Vielleicht könnte man sich speziell bei diesem Artikel angewöhnen, dass tiefgreifende Veränderungen (z. B. das Entfernen einer Infobox) wenigstens zwei Tage diskutiert werden, bevor sie umgesetzt werden, so dass man wenigstens die Chance hat, sich zu äußern, ohne gleich einen Edit-War vom Zaun zu brechen. --Pyrrhocorax (Diskussion) 14:40, 15. Apr. 2019 (CEST)

Solche Infoboxen finden sich immer ausschließlich in den Artikeln zu den Reichsepochen. Wenn dieser Artikel eigenständig einen Sinn machen soll, dann nicht als Konkurrenz zum Epochenartikel, sondern Staat höchstens als Herrschaftssystem beschreibend. --TrueBlue (Diskussion) 14:42, 15. Apr. 2019 (CEST)
Enyavar, du kannst natürlich alles rückgängig machen und weiter über Inkonsistenzen jammern. --TrueBlue (Diskussion) 14:47, 15. Apr. 2019 (CEST)
Wie bereits gesagt, in diesem Pulverfass rühre ich nichts an. Doch nach der bisherigen Einteilung behandelte der Staatsartikel den Staat und der "Epochenartikel" (deine Begrifflichkeit) eben die Epoche. Wohin kommt also in so einer Aufteilung die Infobox zum Staat? Zum Abschnitt von Weimarer Republik, der ja ausdrücklich das Pendant zu "NS-Staat" darstellen soll, gibt es ja nicht einmal einen Epochenartikel. --Enyavar (Diskussion) 19:43, 15. Apr. 2019 (CEST)
Weimarer Republik ist einer der Epochenartikel - nämlich bzgl. Deutsches Reich bzw. Deutschland. Es geht um Epochen eines Staates - Staat in einer sehr breiten Bedeutung. --TrueBlue (Diskussion) 19:51, 15. Apr. 2019 (CEST)

Die Unterscheidung zwischen Staat und Epoche ist in Wikipedia ansonsten sehr unüblich. Von daher bilden Epochen und Staaten oft einen Artikel und logischerweise steht die Infobox dann in dem gemeinsamen Artikel. Beim Dritten Reich ist das anders. Man könnte natürlich sagen, dass diese Aufteilung falsch ist und beide Artikel zusammen legen. Das wäre die eine Lösung des Problems. Die andere wäre, dass man die Infobox tatsächlich in "NS-Staat" belässt, denn sie enthält ausschließlich Informationen über den Staat.--Pyrrhocorax (Diskussion) 09:18, 16. Apr. 2019 (CEST)

Epochen lassen sich mannigfaltig definieren. Wir diskutieren hier nur über Epochen des immerselben Nationalstaates und Völkerrechtssubjektes. Der Nationalstaat und das Völkerrechtssubjekt, zu dem die Epoche "Deutsches Reich" mit der Unterepoche "Zeit des Nationalsozialismus" gehören, besteht noch immer und nennt sich aktuell mit Vollnamen "Bundesrepublik Deutschland". Die Beschreibung des NS-Staates herausgelöst aus dem Epochenartikel ist in der Tat problematisch, mit Redundanzgefahr verbunden und nicht die von mir präferierte Lösung. Aber wozu braucht der Artikel über das von den Nazis in Deutschland errichteten Herrschaftssystems eine Infobox, die wie die eines Nationalstaates und Völkerrechtssubjektes aussieht? --TrueBlue (Diskussion) 18:01, 16. Apr. 2019 (CEST)
Infoboxen dienen häufig auch dazu, Usern, denen es an ausreichenden Geschichtskenntnissen mangelt, zu ermöglichen, in einem Artikel zu editieren und zu hoffen, dass es keiner merkt.[1],[2] --Orik (Diskussion) 06:37, 25. Nov. 2019 (CET)

Jargon[Quelltext bearbeiten]

Brauchen wir in einem enzyklopädischen Artikel überhaupt Benennungen aus dem Jargon, wie sie mit "Nazi-Deutschland" oder "Hitlerdeutschland" im Text angeführt sind? Gleiches kann man sich wohl auch beim Ausdruck "Nazi-Diktatur" in der Einleitung fragen. Worin besteht dabei der sinnvolle Mehrwert? Das Kürzel NS wird in der Umgangssprache häufig mit dem Wort "Nazi" gleichgesetzt bzw. letzteres wird statt "enness" gesagt. Und im Grunde ließe sich dieses populistische, im Sprachgebrauch politisch aufgeladene und mitunter (leider!) im Alltag inflationär anzutreffende Wort überall in solchen Fällen dransetzen, da erkenne ich kein Alleinstellungsmerkmal für dieses Lemma. Man kann wohl ebenso bedenkenlos auf die Vorsilbe "Hitler-" verzichten. Ich bin dafür, den Satz zu streichen. --Benatrevqre …?! 11:59, 25. Apr. 2019 (CEST)

Liste von Ministerien und Behörden[Quelltext bearbeiten]

Sollten wir diese unergiebigen Listen nicht streichen oder zumindest kräftig ausdünnen? Viele der dort genannten Ministerien und Behörden existierten bereits vor 1933 und existieren unter anderem Namen bis heute. Sie sind kein besonderer Ausdruck der damaligen Staatlichkeit und nicht charakteristisch für den NS-Staat. Damit fallen sie unter Lemmata wie „Deutsches Reich“ und/oder „Deutschland“. Man könnte sie auch als eigenständige Listen auslagern. Beibehalten würde ich nur Institutionen, die im NS-Staat gegründet wurden oder eine bedeutende Rolle in ihm gespielt haben, etwa das Propagandaministerium oder die Reichskanzlei. Das Reichspatentamt gehört definitiv nicht dazu. --Volkes Stimme (Diskussion) 16:25, 3. Mai 2019 (CEST)

Diesbezüglich bin ich für Einzelfallprüfung. Wo zum Beispiel abschnittspezifische Verlinkungen zur NS-Zeit vorliegen, plädiere ich für Erhaltung. -- Barnos (Post) 13:56, 4. Mai 2019 (CEST)
Ja, auch das taugt als Kriterium. --Volkes Stimme (Diskussion) 10:49, 5. Mai 2019 (CEST)

Was für ein Zickenkrieg. Aber Wikipedia-Veteranen müssen vermutlich so penibel sein. "Korrektoren sind besonders gebeten, sich an die hier vereinbarten Regeln zu halten. In Fällen, in denen verschiedene Schreibweisen zulässig sind, werden Korrektoren um taktvolle Zurückhaltung gebeten: Es ist kein guter Stil, in einer schlüssig formulierten Passage eine zulässige in eine andere zulässige Schreibweise zu ändern. Auch eine Auflösung zulässiger und sinnvoller Weiterleitungen in Artikeln ist unerwünscht.[2]

Stilistische Änderungen sollten aus der Beschäftigung mit dem jeweiligen Artikel resultieren und zu einer eindeutigen sprachlichen Verbesserung führen. Nicht erwünscht ist insbesondere das massenhafte Ersetzen zulässiger Wendungen durch eigene Präferenzen quer über den Artikelbestand.

Einheitlichkeit oder Homogenität über die gesamte Wikipedia ist ohnehin in näherer Zukunft unerreichbar. Wünschenswert und machbar erscheint ein einheitlicher Schreibstil innerhalb eines Artikels. Im Zweifel respektiere man die Vorlieben desjenigen, der zu einem Artikel inhaltlich am meisten beigetragen hat. Korrektoren sollten stets bedenken, dass allzu forsches Eingreifen und Beharren auf rein formalen Standpunkten einen inhaltlich produktiven Autor entmutigen und von weiterer, größerer Mitarbeit abhalten könnten." - WP:Korr

Warum kann man nicht einfach verschiedene zulässige Schreibweisen so stehen lassen, dass die Vielfältigkeit der Sprache auch abgebildet wird? Aus einer Mehrheit an Beitrag zu diesem Artikel diktatorische Vollmachten schöpfen zu wollen, klingt nicht besonders demokratisch. Korrektor2000 (Diskussion) 09:11, 21. Dez. 2019 (CET)

Die WP war noch nie, will nicht und soll garnicht demokratisch sein. --Benatrevqre …?! 21:04, 23. Dez. 2019 (CET)

Administrative Gliederung Karte[Quelltext bearbeiten]

In der Karte über die Gliederung fehlt die Beschriftung von Bayreuth im zugehörigen Gau. Der Punkt ist da, aber nicht der Stadtname. --46.5.7.145 22:38, 22. Aug. 2019 (CEST)

... weil wenn der Gauname und der Name der Hauptstadt identisch sind auf die doppelte Nennung verzichtet wurde... --95.91.215.79 02:05, 24. Mär. 2020 (CET)

Infobox III[Quelltext bearbeiten]

Fehlen derzeit in der Infobox nicht die letzten Staats- und Regierungschefs (siehe hier und hier) der NS-Zeit? Grüße, --Urgelein (Diskussion) 10:09, 28. Aug. 2019 (CEST)

Kommt nun darauf an, bis zu welchem Zeitpunkt man die Existenz des NS-Staates begreift. --Benatrevqre …?! 13:36, 28. Aug. 2019 (CEST)
Das ist üblicherweise der Zeitraum vom 30. Januar 1933 (Machtübergabe) bis zum 8. Mai 1945 (Kapitulation) bzw. bis zum 5. Juni 1945 (Berliner Erklärung), in der in Deutschland die Nationalsozialisten der NSDAP die Regierungsgewalt innehatten. Wenn ich mich recht entsinne, standen die letzten deutschen Staats- und Regierungschefs auch schon an der Stelle im Artikel, zu der Zeit führte er aber noch den Namen Deutsches Reich 1933 bis 1945. Grüße, --Urgelein (Diskussion) 08:39, 29. Aug. 2019 (CEST)
Ja, seit der Verschiebeaktion hat sich aber der Schwerpunkt des Artikels verschoben. --Benatrevqre …?! 12:49, 29. Aug. 2019 (CEST)

Ich habe die Regierungschefs mit ausführlicher Begründung ergänzt. Allein schon Dönitz anzugeben, dessen komplette Arbeit in der Geschäftsführenden Reichsregierung (und vllt. noch als militärischer Ansprechpartner für die Forderungen der Alliierten zu fungieren, wobei er eigtl. von seiner militärischen Amt zurückgetreten war) lag, aber nicht den von ihm ernannten Leitenden Minister, ist nicht sinnvoll. --SamWinchester000 (Diskussion) 06:11, 25. Nov. 2019 (CET)

so genannt[Quelltext bearbeiten]

Warum werden hier Edit Wars um die Getrennt- oder Zusammenschreibung von so genannt geführt? Beides ist richtig, es besteht laut Duden, Bd. 1, S. 941 f., kein Bedeutungsunterschied, insofern ist es keine Verbesserung, wenn das Wort im Artikel mal so, mal so geschrieben wird. Diese Uneinheitlichkeit ist nut verwirrend, siehe auch WP:KORR. --Φ (Diskussion) 13:41, 17. Nov. 2019 (CET)

Es besteht ein Bedeutungsunterschied. Der sogenannte Islamische Staat etwa ist kein so genannter Islamischer Staat. Vgl. hierzu etwa www.korrekturen.de. Man könnte (für Freunde der Einheitlichkeit) statt „sogenannt“ auch Anführungszeichen verwenden. --Georg Hügler (Diskussion) 13:45, 17. Nov. 2019 (CET)
Eben das steht unter deinem angegeben Link nicht. Da steht nur, dass das eine die empfohlene Schreibweise ist. Dass sie eine andere Bedeutung hat, steht da nicht. Und selbst wenn, bei einer privaten Webseite wäre es auch ohne Relevanz. --Φ (Diskussion) 13:49, 17. Nov. 2019 (CET)
Es gibt durchaus die Absicht, dass es zwischen beiden Schreibweisen einen semantischen Unterschied geben kann. Ein Beispiel nennt diese Korrektorenseite. Es gibt also Fälle, wo sich der Autor durchaus seine Gedanken dazu gemacht hat, wie er es schreibt. Wenn du zudem selbst sagst, beides sei richtig, dann lass es doch bitte dort zusammengeschrieben, wo es bewusst so geschrieben wurde, denn es kann gem. WP:KORR dann keinen Grund zum Vereinheitlichen geben. --Benatrevqre …?! 13:49, 17. Nov. 2019 (CET)
Verzeihung, jetzt hab ich die Angabe gefunden. Tatsache, das steht da, ist hier aber irrelevant, weil das nur eine private Webseite ist. Der Duden kennt diese Differenzierung nicht. Also entweder mit Fachliteratur belegen, dass es diesen semantischen Unterschied gibt, oder zulassen, dass gemäß WP:KORR Einheitlichkeit hergestellt wird. --Φ (Diskussion) 13:53, 17. Nov. 2019 (CET)
In WP:KORR findet sich dieser Zwang nach Einheitlichkeit nicht, im Gegenteil, nach der Regelungsabsicht soll man es im Zweifel so belassen, wie man es vorgefunden hat. Also können wir uns doch einfach darauf einigen, dass der Artikel auch schön ist, wenn beide zulässigen Schreibweisen enthalten sind. --Benatrevqre …?! 13:58, 17. Nov. 2019 (CET)
Doch, es findet sich dort sehr wohl. Hast du gar nicht nachgeschlagen, oder wie kommst du auf solch eine wahrheitswidrige Behauptung? Da steht nämlich:
Einheitlichkeit oder Homogenität über die gesamte Wikipedia ist ohnehin in näherer Zukunft unerreichbar. Wünschenswert und machbar erscheint ein einheitlicher Schreibstil innerhalb eines Artikels. Im Zweifel respektiere man die Vorlieben desjenigen, der zu einem Artikel inhaltlich am meisten beigetragen hat. 
Und hier kannst du ablesen, wer von uns dreien das ist. --Φ (Diskussion) 14:03, 17. Nov. 2019 (CET)
In „Germanblogs“ wird der Unterschied etwas ausführlicher erläutert. --Georg Hügler (Diskussion) 14:05, 17. Nov. 2019 (CET)
Nämlich dahingehend, dass die Getrenntschreibung das Hilfsverb sein verlangt und nur in Passivkonstruktionen vorkommt: etwas wird so genannt. --Nur Narr! Nur Dichter! (Diskussion) 14:09, 17. Nov. 2019 (CET)
Warum sollte mich kümmern, was in einem privaten Blog steht? Laut Duden gibt es keinen semantischen Unterschied. Punkt. --Φ (Diskussion) 14:11, 17. Nov. 2019 (CET)
(nach BK) Ich habe an dem Artikel genug mitgewirkt und beigetragen und kenne WP:KORR hinlänglich, um zu wissen, dass sich deine Behauptung dort in keiner Weise entnehmen lässt. Streng genommem bietet diese Regel somit eigentlich sogar eine Schranke gegen Vereinheitlichen. Unterschiedliche Schreibweisen sind was anderes als ein unterschiedlicher Schreibstil, ein Stil ist bekanntlich keine Formalie. Und von einer Aufforderung zum Vereinheitlichen steht da im Übrigen auch nichts. --Benatrevqre …?! 14:12, 17. Nov. 2019 (CET)
Von dir stammen nicht einmal zehn Prozent des Textes. Unter WP:KORR steht (für dich noch einmal zitiert): „Wünschenswert und machbar erscheint ein einheitlicher Schreibstil innerhalb eines Artikels“. Zu behaupten, das biete „streng genommem […] eigentlich sogar eine Schranke gegen Vereinheitlichen“ verdreht den Sinn ins Gegenteil. Das wirkt auf mich unredlich, was du hier schreibst. --Φ (Diskussion) 14:19, 17. Nov. 2019 (CET)
Und auf mich wirkt deine Verkennung der Absicht der Korrektorenregel unredlich. Wenn man der Auffassung ist, dass beide Schreibweisen – die keinen Stil beschreiben, nicht wesentlich für einen Stil sind und demnach auch keinen Schreibstil kennzeichnen – laut Duden erlaubt sind, dann frage ich mich, worüber du streiten möchtest. Über die Editzahl? Ernsthaft, du weißt selbst, dass vieles vor der Umarbeitung des Artikelinhalts von mir stammt, als das Lemma noch Deutsches Reich 1933 bis 1945 lautete! Wir können auch einfach auf die Vor-Editwar-Fassung zurücksetzen. --Benatrevqre …?! 14:28, 17. Nov. 2019 (CET)
Wenn zwei Schreibweisen bedeutungsident sind, ist es eine Stilfrage, welche von beiden man wählt. Unter WP:KORR steht, Einheitlichkeit im Stil ist innerhalb eines Artikels anzustreben und machbar. Mithin sind wir aufgefordert, den Ausdruck einheitlich zu schreiben. Auerßdem steht da, dass man dem Willen des Hauptautors Folge leisten möge. Ich hab mehr als doppelt so viel zum Artikel beigetragen, also muss bin ich es wohl nicht, der deinem Willen Folge zu leisten hat, richtig? --Φ (Diskussion) 14:37, 17. Nov. 2019 (CET)
Ne, das ist keine Schreibstilfrage im Sinne von WP:KORR. Und da steht, dass es machbar ist, wenn es keine Zweifel gibt. Aber in diesem Fall wurden von mehreren Usern einer angeführt. Du bist hier in diesem Artikel nicht wesentlich mehr Hauptautor als andere, einschließlich mich, wenn wir uns das Tortendiagramm mal genau ansehen. --Benatrevqre …?! 14:45, 17. Nov. 2019 (CET)
Da steht, dass man „im Zweifel […] die Vorlieben desjenigen, der zu einem Artikel inhaltlich am meisten beigetragen hat“ respektieren soll. Tu das bitte. Laut Tortendiagramm hab ich mehr als doppelt so viel Text verfasst wie du. --Φ (Diskussion) 14:49, 17. Nov. 2019 (CET)
Das stimmt nicht, der entscheidende Satz lautet, dass Korrektoren besonders gebeten sind, sich an die hier vereinbarten Regeln zu halten. In Fällen, in denen verschiedene Schreibweisen zulässig sind, werden Korrektoren um taktvolle Zurückhaltung gebeten: Es ist kein guter Stil, in einer schlüssig formulierten Passage eine zulässige in eine andere zulässige Schreibweise zu ändern. Für diesen Artikel gilt mithin das Konsensprinzip – drum mein sich an diese Regelung orientierender Vorschlag, auf den alten Stand vor der auslösenden Änderung durch Benutzer:GGraf zurückzusetzen –, denn laut verlinktem Diagramm gibt es mehrere Hauptautoren; du hast nicht „inhaltlich am meisten beigetragen“. --Benatrevqre …?! 21:07, 17. Nov. 2019 (CET)
Das steht nichts von Konsens, du schreibst die Unwahrheit. Einheitlichkeit wird angestrebt, die Vorlieben „desjenigen, der zu einem Artikel inhaltlich am meisten beigetragen hat,“ sind „im Zweifel“ zu repektieren. Wer sagt denn, dass diese Sätze nicht entscheidend sind?
Ich hab auf die Version von gestern zurückgesetzt, aber das heißt nicht, dass ich auf die von WP:KORR geforderte Vereinheitlichung verzichte. --Φ (Diskussion) 21:10, 17. Nov. 2019 (CET)
Das tue ich auch, insbesondere halte ich mich an WP:KORR. Das Konsensgebot ist eine ungeschriebene Regel, auf du dich selbst gerne zurückziehst; dass du dies jetzt abstreiten möchtest, hinterlässt einen fragwürdigen Eindruck. Ich bleibe aber dabei, dass sich aus dem Wortlaut von WP:KORR keine zwingende Aufforderung zur Vereinheitlichung ableiten lässt. Eine solche stünde selbst gegen den ersten Entscheidungssatz über taktvolle Zurückhaltung und wäre insofern unvereinbar mit der Feststellung, dass es kein guter Stil ist, eine zulässige Schreibweise in eine andere zulässige Schreibweise zu ändern. --Benatrevqre …?! 12:58, 18. Nov. 2019 (CET)
Du eskamotierst die Empfehlung, auf Einheitlichkeit zu achten, erneut und erfindest dafür eine ungeschriebene Konsensregel. Beides ist unredlich. Die Konsensregel steht unter WP:KORR gerade nicht, sondern da steht im Gegenteil, dass du bitte die Vorlieben desjenigen, der zu einem Artikel inhaltlich am meisten beigetragen hat, respektieren mögest. --Φ (Diskussion) 13:30, 18. Nov. 2019 (CET)
Das ist unwahr, ich eskamotiere nicht, ich reiße nur nicht einzelne Sätze aus dem Zusammenhang und versuche sie nicht losgelöst und unabhängig voneinander auszulegen, wie ich es bei dir aber wahrnehme. Das ist unredlich, weil du damit den Regelungsgehalt und die auferlegte Verpflichtung an die Korrektoren missachtest, nicht die eine zulässige Schreibweise in die andere zu ändern. Es ist in der Tat nur eine Empfehlung, aber bitteschön keine Aufforderung, Einheitlichkeit zu erreichen. Ein hehres Ziel – wenn man es so will –, das aber bei Widerstand oder sich zuwiderlaufender Ansichten der Autoren nicht weiter verfolgt werden sollte, da sonst ein Editwar provoziert werden könnte. Hier greift regelmäßig dann das diesem kollaborativen Projekt innewohnene Konsensgebot, das ist dir doch nicht unbekannt. Die Konsensregelung ist etwa explizit in den WP:Grundprinzipien festgehalten: „Diese Richtlinien entstehen durch Konsens oder Gewohnheit und können sich im Lauf der Zeit verändern.“ Ich finde, der Eingangssatz auf WP:KORR („Korrektoren sind besonders gebeten, sich an die hier vereinbarten Regeln zu halten“) nimmt darauf ausdrücklichen Bezug. Mir bleibt fast die Spucke weg, dass du dieses Konsensgebot nun bestreiten möchtest. Soll ich dir aufzählen und anhand von Diffs verlinken, wo du das immer selbst in Diskussionen anführst? --Benatrevqre …?! 15:01, 18. Nov. 2019 (CET)
Natürlich tust du das: Du reißt einzelne Sätze aus dem Gesamtzusammernhang, behauptest frech, die seien die entscheidenden und lässt, was dir ncht in Kram passt, weg. Die Einheitlichkeit in der Rechtschreibung sei nur Empfehlung, soso. Der von dir zitierte Eingangssatz „Korrektoren sind besonders gebeten, sich an die hier vereinbarten Regeln zu halten“ sagt, dass es mehr ist: Korrektoren sind gebeten, Einheitlichkeit in Stil und Rechtschreibung zu achten, bedeutet es. Du trittst diese Bitte mit Füßen: Du WILLST nun mal unbedingt, dass die Phrase mal so, mal so geschrieben wird. Warum? Wird der Artikel dadurch besser? Gibt es laut Duden Bedeutungsunterschiede zwischen beiden Schreibweisen? Oder kommt es dir nur darauf an, dass du, ganz egal was in unserer Regel steht, du deinen kleinlichen Willen kriegst?
Du kannst ja mal Dritte Meinungen zu der Frage einholen. Aber das tust du nicht, weil dein Verhalten dir selber peinlich ist. Das sollte es auch. --Φ (Diskussion) 16:46, 18. Nov. 2019 (CET)
Jetzt hörst hier aber mal mit den Beschimpfungen auf, gell, dass wir uns verstehen, JA? Was du mir hier vorwirfst, kannst du gerne an deine eigene Adresse richten. Ich lasse nichts weg, „was mir nicht in den Kram passt“, ich sehe sehr wohl die einzelnen Sätze in einem zusammenhängenden Komplex. Auch dass die Vereinheitlichung, nicht nur nach dem Wortlaut, sondern auch unter Berücksichtung anderer Seiten, nicht mehr als eine Empfehlung sein kann – du hast selbst davon geschrieben – ist eine zulässige Ansicht. Du erfindest hingegen nun den Satz „Korrektoren sind gebeten, Einheitlichkeit in Stil und Rechtschreibung zu achten, bedeutet es.“ Dieser findet sich dort aber nicht und m.E. lässt sich auf diese strikte Aussage insbesondere unter Berücksichtigung der anderen Aussagen auch nicht schließen. Im Übrigen sind auch andere User der überzeugten Meinung, dass es einen semantischen Unterschied gibt, einschließlich der verlinkten Seiten. Peinlich sollte dir diese ad-personam-Ausfälligkeit sein, mfG. --Benatrevqre …?! 17:11, 18. Nov. 2019 (CET)
Und wieso ist der Artikel besser, wenn die Phrase mal so, mal anders geschrieben wird? Wo bleibt da die erbetene Einheitlichkeit? --Φ (Diskussion) 17:42, 18. Nov. 2019 (CET)

"modernisierend" ?[Quelltext bearbeiten]

Die Verlinkung zu Modernisierung (Soziologie) erklärt auch nicht, was damit gemeint sei. Die Rückwende zu Familie und Volksgemeinschaft war eher das Gegenteil davon.

Bitte näher erklären und belegen, warum der NS-Staat modernisierend war oder "die Wissenschaft" dies so wahrnahm. --Maschinist1968 (Diskussion) 19:55, 31. Jan. 2020 (CET)

Das steht im Abschnitt Historisch-politologische Deutung. --Φ (Diskussion) 20:49, 31. Jan. 2020 (CET)