Dmitri Anatoljewitsch Alenitschew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dmitri Alenitschew
D-Alenichev.jpg
Dmitri Alenitschew
Personalia
Name Dmitri Anatoljewitsch Alenitschew
Geburtstag 20. Oktober 1972
Geburtsort Welikije LukiSowjetunion
Größe 171 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1991–1993 Lokomotive Moskau 69 0(6)
1994–1998 Spartak Moskau 122 (18)
1998–2000 AS Rom 28 0(2)
1999–2000 → Perugia Calcio (Leihe) 15 0(0)
2000–2004 FC Porto 84 (12)
2004–2006 Spartak Moskau 21 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1996–2005 Russland 55 0(6)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2011–2015 Arsenal Tula
2015–2016 Spartak Moskau
2017– Jenissei Krasnojarsk
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Dmitri Anatoljewitsch Alenitschew (russisch Дмитрий Анатольевич Аленичев; * 20. Oktober 1972 in Welikije Luki, Russische SFSR) ist ein ehemaliger russischer Fußballspieler und aktueller Trainer.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinsmannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alenitschew begann seine Laufbahn als Fußball-Profi 1991 bei Lokomotive Moskau, wechselte 1994 jedoch zu seinem erklärten Lieblingsverein, dem Stadtrivalen Spartak Moskau. Sein erstes Auslandsengagement führte den Mittelfeldspieler 1998 zum AS Rom, wo er in seiner zweiten Saison nur sieben Ligaspiele absolvierte und anschließend für ein Jahr an Perugia Calcio ausgeliehen wurde.

Den Höhepunkt seiner Karriere erlebte er zwischen 2000 und 2004 beim portugiesischen Club FC Porto, mit dem er den UEFA-Cup (2002/03) und die UEFA Champions League (2003/04) gewann. In beiden Finalspielen (in Sevilla bzw. in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen) gelang ihm jeweils ein Tor.

Nach Ende der Saison 2003/04 wurde er zu Spartak Moskau zurücktransferiert, wo er bis zum April 2006 spielte. Nach einer Auseinandersetzung mit dem Trainer von Spartak, Aleksandrs Starkovs, wurde er zunächst in die zweite Mannschaft versetzt, im September schließlich von seinem Vertrag entbunden.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die russische Fußballnationalmannschaft bestritt Alenitschew 55 Spiele, darunter zwei Partien bei der WM 2002 und drei Spiele bei der EM 2004. Er erzielte für seinen Verband sechs Treffer.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alenitschew war der erste russische Fußballspieler, der mit seinem Verein die Champions League gewann.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dmitri Alenitschew – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien