Emma (Vorname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Emma ist ein weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emma ist ein eigenständiger Name, kann aber auch als Kurzform von Namen, die mit Erm- oder Irm- beginnen, gelten.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den letzten Jahren des 19. und den ersten des 20. Jahrhunderts gehörte Emma zu den zehn am häufigsten vergebenen weiblichen Vornamen in Deutschland. Die Popularität des Namens ging in der Folgezeit immer weiter zurück. Seit Mitte der 1990er Jahre war erneut ein starker Anstieg seiner Beliebtheit zu verzeichnen. Seit dem Ende der 2000er Jahre findet sich der Name wieder in der „Top 10“ der Häufigkeitsstatistik und 2014 erreichte Emma Platz 1 der Statistik.[1]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • weiblich: Emmi, Emmy, Emja, Emmina, Imma, Imina, Immine, Ema, Hemma, Hema,Emily

Namenstage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Namensträgerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fiktive Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WiktionaryWiktionary: Emma – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik auf "Beliebte Vornamen"
  2. vgl. GND-Eintrag und Queen Emma of Hawaii