Lilo Wanders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ernie Reinhardt)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lilo Wanders als Moderatorin auf der ColognePride 2009
Lilo Wanders liest aus erotischer Literatur
Lilo Wanders auf dem roten Teppich zum Studio Hamburg Nachwuchspreis 2012

Ernst-Johann „Ernie“ Reinhardt (* 22. September 1955 in Celle) ist ein deutscher Schauspieler und Travestiekünstler, der fast ausschließlich in einer weiblichen Rolle unter dem Namen Lilo Wanders auftritt.

Leben[Bearbeiten]

Reinhardt wuchs in Dorfmark bei Soltau auf. In Walsrode besuchte er das Gymnasium Walsrode, bis er im Alter von 18 Jahren nach Hamburg zog, um Bibliothekswesen zu studieren. Währenddessen machte er ein Praktikum in Bremen. Das Studium brach er jedoch ab. In Bremen wurde Reinhardt Mitglied eines Schwulenchors und ging mit einer schwulen Theatergruppe auf Tournee. In den 1980er Jahren lebte Reinhardt in Hamburg und trat hier mit schwulen Ensembles und in Soloprogrammen in der alternativen Theaterszene der Hansestadt auf, u. a. mit Corny Littmann. Am 8. August 1988 eröffnete Reinhardt gemeinsam mit Littmann auf der Reeperbahn in Hamburg das Schmidt Theater. Durch schrille Unterhaltung erregte er schnell Aufsehen und erreichte eine regionale Bekanntheit.

Kurze Zeit später entstand auf der Bühne des Schmidt-Theaters die Kunstfigur Lilo Wanders, angelegt als bissige, alternde Theaterdiva mit zahlreichen Allüren. Vorbild hierfür war die Schauspielerin Evelyn Künneke (1921–2001). Anfang der 1990er Jahre war Lilo Wanders ein fester Bestandteil der "Schmidt Mitternachtsshow" im NDR Fernsehen, (damals N3 genannt). Lilo Wanders ist eine beim Deutschen Patent- und Markenamt auf Ernst-Johann Reinhardt eingetragene Marke. Von 1994 bis 2004 moderierte Reinhardt in der Travestie-Rolle der Lilo Wanders die Fernsehsendung „Wa(h)re Liebe“ beim Fernsehsender VOX, was der Figur bundesweite Bekanntheit einbrachte. Mit den Theaterstücken „Die Mythomanin“ über Evelyn Künneke und „Der graue Engel“ über Marlene Dietrich (verfasst von Moritz Rinke) trat Reinhardt bundesweit auf. Daneben führte er als Lilo Wanders gelegentlich durch Varietéprogramme, moderierte Gala-Abende, spielte Rollen in Kino- und Fernsehfilmen und war Gast in Fernseh-Shows, wie bei „Blond am Freitag“ im ZDF.

Im September 2010 war Reinhardt in zwei Folgen der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ zu sehen. Seit April 2011 führt er als Lilo Wanders Einheimische und Touristen in der „Tour de Schmidt“ über die Reeperbahn und zeigt seine Lieblingsecken rund um St. Pauli. Ernie Reinhardt ist verheiratet und hat drei Kinder.[1]

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lilo Wanders – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Körpersaft und Rindsrouladen“, Süddeutsche Zeitung online, 19. Mai 2010