Ersan İlyasova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Ersan İlyasova
Ersan Ilyasova Bucks.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Mai 1987
Geburtsort Eskişehir, Türkei
Größe 208 cm
Position Small Forward /
Power Forward
NBA Draft 2005, 36. Pick, Milwaukee Bucks
Vereinsinformationen
Verein Atlanta Hawks
Liga NBA
Trikotnummer 7
Vereine als Aktiver
2004–2005 TurkeiTürkei Ülkerspor
2005–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tulsa 66ers (D-League)
2006–2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
2007–2009 SpanienSpanien FC Barcelona
2009–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
000002011 TurkeiTürkei Anadolu Efes SK
2011–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
2015–2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
2016 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Magic
2016 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma City Thunder
2016–2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers
Seit 0 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
Nationalmannschaft
Seit 0 2006 TurkeiTürkei Türkei

Ersan İlyasova (* 15. Mai 1987 in Eskişehir, Türkei) ist ein türkischer Basketballspieler, der in der NBA für die Atlanta Hawks spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Türkei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 begann er seine Profikarriere bei dem türkischen Erstligisten Ülkerspor, bei dem er auch in Spielen der ULEB Euroleague eingesetzt wurde. 2006 wurde er bei der U-20 Europameisterschaft mit der Türkei Vizemeister, er wurde zum MVP des Turniers gewählt.[1] Am 3. August 2011 entschied sich İlyasova, während der NBA Lockout Phase bei Anadolu Efes SK zu spielen. Er kehrte nach dem Ende des Lockouts zurück in die NBA.

NBA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der NBA Draft 2005 wurde er als 36. Spieler von den Milwaukee Bucks gedraftet. In der folgenden Saison spielte er in der NBA Development League für die Tulsa 66ers, einem Farmteam der Milwaukee Bucks. Am 19. Februar 2012 erzielte er im Spiel gegen die New Jersey Nets 29 Punkte und 25 Rebounds (davon 13 Offensiv Rebounds). Das sind jeweils Karrierebestleistungen für ihn. Damit ist er erst der 17. Spieler, dem es gelungen ist in einem Spiel 25+ Punkte und 25+ Rebounds zu erzielen.[2] Zwei Wochen danach, im Spiel gegen die Chicago Bulls, schraubte er seine Karrierebestleistung in den Punkten auf 32 hoch. Am 12. März 2012 erhielt er die Auszeichnung zum besten Spieler der Woche in der Eastern Conference. In den letzten vier Spielen zwischen dem fünften bis elften März erzielte er durchschnittlich 25.0 Punkte sowie 10.8 Rebounds pro Spiel.[3]

FC Barcelona[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 unterschrieb Ilyasova einen Vertrag über 2 Jahre in Spanien bei der Basketball-Abteilung des FC Barcelona. Er gehörte meistens zu den Spielern der Starting Five und konnte sowohl in der Liga, als auch in der Euroleague mit guten Leistungen überzeugen.

Zurück in der NBA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 unterschrieb Ilyasova einen neuen Vertrag in der NBA und kehrte zu den Milwaukee Bucks zurück. Er erzielte 10,4 Punkte pro Spiel, griff 6,4 Rebounds im Schnitt und stand in 31 von 81 Spielen in der Startformation. Er spielte bis 2015 für die Bucks, für die er in sieben Jahren 10,7 Punkte und 6,0 Rebounds erzielte. 2010, 2013 und 2015 erreichte er mit den Bucks die Playoffs, kam jedoch mit den Bucks nie über die erste Playoffrunde hinaus.

Am 11. Juni 2015 wurde İlyasova gegen Shawne Williams und Caron Butler zu den Detroit Pistons getradet[4] und im Februar 2016 gemeinsam mit Brandon Jennings für Tobias Harris an die Orlando Magic abgegeben.[5] Ilyasova blieb jedoch nur bis Sommer, ehe er im Rahmen des NBA-Draft 2016 zu den Oklahoma City Thunder weitergereicht wurde.[6]

Kurz nach Saisonstart 2016/17 wurde Ilyasova am 1. November 2016 im Tausch gegen Jerami Grant zu den Philadelphia 76ers getradet.[7]

Am 22. Februar 2017 wurde Ilyasova zu den Atlanta Hawks getradet. Im Gegenzug erhielten die Philadelphia 76ers Center Tiago Splitter.[8]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ilyasova spielt seit 2006 für die Türkische Basketballnationalmannschaft. Mit dieser gewann er bei der Basketball-Weltmeisterschaft 2010, die Silbermedaille.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ersan İlyasova – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.draftexpress.com/article/A-Look-Back-At-The-U-20-European-Championships-(Part-Two)-1452/
  2. http://fanatik.com.tr/Ersan-tarih-yazdi_3_Detail_28_253626.htm
  3. http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/03/443556/seltene-ehre-tuerkischer-basketballer-zum-nba-spieler-der-woche-ernannt/
  4. Bucks trade Ersan Ilyasova to Pistons for Caron Butler, Shawne Williams auf ESPN
  5. Detroit Pistons Acquire Forward Tobias Harris - Team Sends Guard Brandon Jennings and Forward Ersan Ilyasova To Orlando Magic, nba.com. Abgerufen am 16. Februar 2016. 
  6. Thunder: Ibaka geht – Oladipo kommt!
  7. Shamus Clancy: Ersan Ilyasova: A Reliable Shooter to Bolster the Sixers’ Bench. 2. November 2016, abgerufen am 2. März 2017.
  8. Shamus Clancy: Sixers Trade Ersan Ilyasova to Hawks for Tiago Splitter, Two Second-Round Picks. 22. Februar 2017, abgerufen am 2. März 2017.