Tiago Splitter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Tiago Splitter
Splitter 2010 im Trikot der Spurs
Spielerinformationen
Voller Name Tiago Splitter Beims
Geburtstag 1. Januar 1985
Geburtsort Blumenau, Brasilien
Größe 211 cm
Position Center
NBA Draft 2007, 28. Pick, San Antonio Spurs
Vereinsinformationen
Verein Atlanta Hawks
Liga NBA
Trikotnummer 11
Vereine als Aktiver
2000–2001 SpanienSpanien Araba Gorago Alava
2001–2003 SpanienSpanien Basket Bilbao Berri
2003–2010 SpanienSpanien TAU Cerámica
2010–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
→ 2011000 SpanienSpanien Valencia Basket Club
2015–2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
2017 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers
Nationalmannschaft
Seit 0 2002 Brasilien
Tiago Splitter
Medaillenspiegel

Basketball (Männer)

BrasilienBrasilien Brasilien
Amerikameisterschaft
0Gold0 Dominikanische RepublikDominikanische Republik 2005 Santo Domingo
0Gold0 Puerto RicoPuerto Rico 2009 San Juan
0Silber0 ArgentinienArgentinien 2011 Mar del Plata

Tiago Splitter Beims (* 1. Januar 1985 in Blumenau) ist ein brasilianischer Basketballspieler. Bis 2017 spielte er in der US-amerikanischen Profiliga NBA. Der brasilianische Nationalspieler und Olympiateilnehmer ist Nachkomme von deutschen Einwanderern und besitzt neben der brasilianischen auch die spanische Staatsbürgerschaft.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tiago Splitter begann seine Karriere mit der Jugendmannschaft von Ipiranga-Badesc in Brasilien. 2000 zog er nach Spanien, wo er einen Vertrag bei Tau Cerámica erhielt. Allerdings verlieh das Team aus Vitoria-Gasteiz den jungen Brasilianer für die Saison 2000/01 an Araba Gorago Alava in der EBA-Liga. Auch für die Saison 2001/02 wurde er verliehen; diesmal an CB Bilbao Berri in der LEB-2. Mit dieser Mannschaft spielte er 2002/03 in der LEB-1. 2003/04 spielte Splitter seine erste Saison für Tau Cerámica in der Liga ACB.

In der NBA Draft 2007 wurde Splitter von den San Antonio Spurs in der ersten Runde an 28. Stelle des Entry Drafts ausgewählt.[1] Splitter blieb allerdings zunächst noch einige Jahre in Spanien, bevor er zur Saison 2010/11 in die NBA zu den Spurs wechselte. Zu Beginn der Saison 2011/12 war er während der Dauer des Lockouts für den spanischen Erstligisten Valencia Basket Club aktiv. Am 30. Juni 2015 wechselte er im Tausch mit Draftpicks zu den Atlanta Hawks.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tiago Splitter gewann mit der brasilianischen Nationalmannschaft die Goldmedaille bei den Panamerikanischen Spielen 2003. Zusätzlich gewann er mit Brasilien je zweimal die Amerikameisterschaft (2005 und 2009) und die Südamerikameisterschaft (2003 und 2005). Außerdem spielte er bei den Basketball-Weltmeisterschaften 2002, 2006 und 2010 sowie den Olympischen Spielen 2012 für sein Heimatland.
  • Bei den Südamerikameisterschaften 2003 wurde Splitter in das All-Tournament First Team gewählt.
  • Er gewann zweimal mit Tau Cerámica den spanischen Copa del Rey (2004 und 2006). Außerdem konnte er mit der Mannschaft zweimal den spanischen SuperCup erringen (2005 und 2006).
  • Splitter wurde ins All-Tournament First Team der Euroleague-Saison 2007/08[2] sowie ins All-Tournament Second Team der Euroleague-Saisons 2008/09 und 2009/10 gewählt.
  • Nach der Hauptrunde der Saison 2009/10 in der Liga ACB erhielt er die Auszeichnung als MVP der Liga.[3]
  • Mit den Spurs gewann Splitter 2014 seine erste NBA-Meisterschaft, nachdem man im Jahr zuvor den Miami Heat noch knapp unterlegen gewesen war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tiago Splitter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spurs Select Tiago Splitter and Marcus Williams in 2007 NBA Draft. National Basketball Association, 20. Juli 2007; abgerufen am 14. August 2016 (englisch, Medien-Info San Antonio Spurs).
  2. 2007-08 All-Euroleague, MVP announced. Euroleague, 3. Mai 2008; abgerufen am 14. August 2016 (englisch, Medien-Info).
  3. Tiago Splitter, MVP Orange 2009-10. Liga ACB, 17. Mai 2010; abgerufen am 14. August 2016 (spanisch, Medien-Info).