Erzbistum Pondicherry und Cuddalore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erzbistum Pondicherry und Cuddalore
Karte Erzbistum Pondicherry und Cuddalore
Basisdaten
Staat Indien
Diözesanbischof Antony Anandarayar
Fläche 15.250 km²
Pfarreien 101 (31.12.2013 / AP2014)
Einwohner 7.272.356 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken 386.967 (31.12.2013 / AP2014)
Anteil 5,3 %
Diözesanpriester 189 (31.12.2013 / AP2014)
Ordenspriester 49 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken je Priester 1.626
Ordensbrüder 88 (31.12.2013 / AP2014)
Ordensschwestern 996 (31.12.2013 / AP2014)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Immaculate Conception Cathedral
Website Offizielle Webseite

Das Erzbistum Pondicherry und Cuddalore (lateinisch Archidioecesis Pondicheriensis et Cuddalorensis) ist eine Erzdiözese der römisch-katholischen Kirche in Indien mit Sitz in Puducherry (Pondicherry).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Erzbistum Pondicherry und Cuddalore wurde 1776 durch Papst Pius VI. aus Gebietsabtretungen der Mission sui juris Madurai als Mission sui juris Pondicherry errichtet. Am 14. Juni 1828 wurde die Mission sui juris Pondicherry durch die Kongregation De Propaganda Fide mit dem Dekret Cum christianissimus zur Apostolischen Präfektur erhoben. Die Apostolische Präfektur Pondicherry wurde am 1. September 1836 durch Papst Gregor XVI. mit der Apostolischen Konstitution Apostolici muneris zum Apostolischen Vikariat erhoben.

Am 1. September 1886 wurde das Apostolische Vikariat Pondicherry zum Bistum erhoben. Das Bistum Pondicherry wurde am 7. Juni 1887 durch Papst Leo XIII. mit Apostolischen Konstitution Humanae salutis zum Erzbistum erhoben. Das Erzbistum Pondicherry gab am 1. September 1889 Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Kumbakonam ab. Eine weitere Gebietsabtretung erfolgte am 26. Mai 1930 zur Gründung des Bistums Salem. Am 7. August 1953 wurde das Erzbistum Pondicherry in Erzbistum Pondicherry und Cuddalore umbenannt.

Kirchenprovinz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diözese Katholiken Einw., ges.
Erzbistum Pondicherry und Cuddalore 00386.967 007.272.356
Bistum Dharmapuri 00052.169 002.856.300
Bistum Kumbakonam 00195.582 002.605.732
Bistum Salem 00084.072 005.040.157
Bistum Tanjore 00193.560 003.820.117

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apostolische Vikare von Pondicherry[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischöfe von Pondicherry[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • François-Jean-Marie Laouënan MEP, 1886–1887

Erzbischöfe von Pondicherry[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzbischöfe von Pondicherry und Cuddalore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]