Esther Süss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Esther Süss (* 19. März 1974 in Villigen) ist eine Schweizer Mountainbikerin (Marathon und Cross Country).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Bekanntschaft mit ihrem jetzigen Lebenspartner und Betreuer Erich Birchler kam sie 1998 zum Radsport; nach einigen Teilnahmen an Hobby-Rennen gewann sie 2003 den Marathontitel bei den MTB World Games in Saalbach-Hinterglemm.[1]

In den Jahren 2005 und 2006 fuhr Esther Süss für das Ghost International Racing Team, wechselte 2007 zum Wheeler Swiss Team und im darauffolgenden Jahr zum Wheeler iXS Pro Team.

Ihr grösster sportlicher Erfolg war der Weltmeistertitel im Marathon in St. Wendel (D) am 8. August 2010.[2]

Am 4. März 2011 wurde Esther Süss als Aargauer Sportlerin des Jahres 2010 gewählt. 2012 sowie 2013 wurde sie zur Schweizer Radsportlerin des Jahres gewählt.[3][4]

Esther Süss lebt in Küttigen, wo sie mit einem 50 %-Pensum als TW-Lehrerin an der Primarschule arbeitet.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007
  • Bronze Europameisterschaft Crosscountry
2008
  • Europameister Europameisterschaft Marathon
  • SchweizSchweiz Schweizermeisterschaft Marathon
2009
  • Silber Schweizermeisterschaft Crosscountry
  • SchweizSchweiz Schweizermeisterschaft Marathon
  • Silber Weltmeisterschaft Marathon
2010
  • SchweizSchweiz Schweizermeisterschaft Marathon
  • Europameister Europameisterschaft Marathon
  • SchweizSchweiz Schweizermeisterschaft Crosscountry
  • Jersey rainbow.svg Weltmeisterschaft Marathon
2014
  • SchweizSchweiz Schweizermeisterschaft Marathon

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der MTB World Games abgerufen am 25. Juni 2014
  2. news.ch vom 8. August 2010: Langstrecken-Bikerin Esther Süss doppelte nach
  3. Nino Schurter gewinnt Swiss Cycling Award 2012 auf suedostschweiz.ch v. 28. November 2012
  4. Schurter und Süss Schweizer Radsportler des Jahres. SRF, 10. Dezember 2013, abgerufen im 11. Dezember 2013.