Estherville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estherville
Öffentliche Bibliothek in Estherville
Öffentliche Bibliothek in Estherville
Lage in Iowa
Emmet County Iowa Incorporated and Unincorporated areas Estherville Highlighted.svg
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Iowa
County: Emmet County
Koordinaten: 43° 24′ N, 94° 50′ WKoordinaten: 43° 24′ N, 94° 50′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 6.360 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 471,1 Einwohner je km2
Fläche: 13,5 km2 (ca. 5 mi2)
Höhe: 395 m
Postleitzahl: 51334
Vorwahl: +1 712
FIPS: 19-25860
GNIS-ID: 456397
Website: www.cityofestherville.org
Bürgermeister: Kenny Billings

Estherville ist eine Kleinstadt (mit dem Status "City") und Verwaltungssitz des Emmet County im Norden des US-amerikanischen Bundesstaates Iowa. Bei der Volkszählung im Jahr 2010 hatte Estherville 6360 Einwohner.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Estherville liegt im Norden Iowas rund 11 km südlich der Grenze zu Minnesota. Die Stadt liegt beiderseits des oberen Des Moines River auf 43°24′16″ nördlicher Breite und 94°50′1″ westlicher Länge und erstreckt sich über 13,5 km².

Am südwestlichen Stadtrand beginnt der Fort Defiance State Park, ein 77 Hektar großes Freizeit- und Erholungsgebiet. Die Iowa Great Lakes liegen im benachbarten Dickinson County rund 25 km westlich von Estherville.

Nachbarorte von Estherville sind Superior (10,3 km westnordwestlich), Petersburg in Minnesota (22,3 km nordnordwestlich), Gruver (11,1 km östlich) und Wallingford (10,6 km südlich).

Die nächstgelegenen größeren Städte sind Iowas Hauptstadt Des Moines (302 km südöstlich), Nebraskas größte Stadt Omaha (321 km südwestlich), South Dakotas größte Stadt Sioux Falls (182 km westlich), Minnesotas größte Stadt Minneapolis (263 km nordöstlich) und Rochester in Minnesota (247 km ostnordöstlich).[2]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist benannt nach Esther A. Ridley, die zu den ersten weißen weiblichen Siedlern in dieser Gegend gehörte.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am späten Nachmittag des 10. Mai 1879 wurde der Fall eines insgesamt vermutlich 320 kg schweren Meteoriten nahe der Stadt (43° 25′ 0″ N, 94° 50′ 0″ W) beobachtet. Er zerbrach mit weit hörbaren Explosionsgeräuschen in zwei große, 195 kg und 65 kg schwere, sowie mehrere kleinere Teile. Die Besonderheit des in der Meteoritical Bulletin Database als Estherville-Meteorit geführten Fundes[4] ist zum einen seine seltene Zusammensetzung, die als Mesosiderit bezeichnet wird und zum anderen, dass es der massivste von bisher nur sieben beobachteten Mesosideritfällen ist. Estherville ist zudem die Typlokalität (erster Fundort) für die darin entdeckten Minerale Stanfieldit und Tetrataenit.[5]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zentrum von Estherville kreuzt der in Nord-Süd-Richtung verlaufende Iowa Highway 4 den Iowa Highway 9.

In Estherville treffen mehrere Bahnlinien verschiedener Bahngesellschaften zusammen.

Der Estherville Municipal Airport befindet sich 7 km östlich der Stadt.

Demografische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1890 1475
1900 3237 119,5 %
1910 3404 5,2 %
1920 4699 38 %
1930 4940 5,1 %
1940 5651 14,4 %
1950 6719 18,9 %
1960 7927 18 %
1970 8108 2,3 %
1980 7518 -7,3 %
1990 6720 -10,6 %
2000 6656 -1 %
2010 6360 -4,4 %
1890–1990[6] 200-2010[1]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Estherville 6360 Menschen in 2642 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 471,1 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 90,6 Prozent Weißen, 0,8 Prozent Afroamerikanern, 0,7 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,6 Prozent Asiaten sowie aus anderen ethnischen Gruppen; 1,0 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 11,0 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

In den 2642 Haushalten lebten statistisch je 2,29 Personen.

23,2 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 58,8 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 18,0 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 49,7 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts lag bei 40.216 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 21.860 USD. 16,1 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Estherville, IA (Memento des Originals vom 4. Dezember 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/quickfacts.census.gov Abgerufen am 21. März 2012
  2. Entfernungsangaben laut Google Maps Abgerufen am 21. März 2012
  3. Henry Gannett: The Origin of Certain Place Names in the United States, 1905, S. 121
  4. Estherville in der Meteoritical Bulletin Database (englisch)
  5. Mindat – Estherville meteorite, Emmet Co., Iowa, USA
  6. Iowa Data Center Abgerufen am 21. März 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]